Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Interessante Websites rund um die Konzertgitarre

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 457
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:10
Kontaktdaten:

Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Heike » So 18. Dez 2016, 13:22

Hallo Ihr Lieben,
ich hab auf Youtube eine Playlist zusammengebastelt mit Weihnachtsmusik jenseits von Jingle Bells etc, einige wirkliche Raritäten dabei!
https://www.youtube.com/playlist?list=PL32QlTy3tMXWjlB_UPdMrI6TxPCuKIR76
Wünsche Euch allen eine schöne Aventszeit!
Herzlichst
Heike

Manfred
Beiträge: 30
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:57

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Manfred » So 18. Dez 2016, 19:58

Danke Heike, eine schöne Liste. Möchte noch von Antonio Lauro "El Nino" hinzufügen.

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 457
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:10
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Heike » So 18. Dez 2016, 23:07

Hallo @Manfred, ich dachte , das Stück sei seinem Sohn gewidmet, bin jetzt nicht der Lauro-Spezialist, der Kontext mit Weihnachten ist mir neu, hast Du da irgendwo Belege für? Bin sehr neugierig...

Manfred
Beiträge: 30
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:57

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Manfred » Mo 19. Dez 2016, 11:10

El Niño ist das Christus-Kind.

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 206
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon klaus » Mo 19. Dez 2016, 18:56

Hallo ...

Ich wüde Manfred recht geben.
Normalerweis spricht man von " el Niño" ( falls im Kontext kein deutschlich anderer Bezug besteht), wenn man sich auf das Christuskind bezieht .
Ansonsten würde man eher "hijo" sagen.
AuBerdem hat Lauro bei Widmungen an konkrete Personen das immer im Titel vermerkt.

https://es.wikipedia.org/wiki/Antonio_Lauro#Guitarra

Schöne Feiertage

Klaus

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 2894
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mo 19. Dez 2016, 20:31

Auch ich bin bei Manfred und Klaus. "El niño" kenne ich nur mir konkretem Bezug auf eine bestimmte Person, die man inkonkret "hijo" nennt und "el niño" alleine für das Jesuskind. Ebenso ist (eigentlich jedem) die personenbezogene Widmung in Lauro´s Kompositionen bekannt. Wenn man aber die Besonderheit mit dem konkreten Bezug nicht kennt, dann kann man es durchaus falsch verstehen. Also ein versteckter falso amigo ;-)
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 457
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:10
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Heike » Di 20. Dez 2016, 13:35

So jetzt werde ich aber langsam richtig neugierig, denke gerade darüber nach, welcher Laurospezialist sich so in meinem gitarristischen Adressbuch tummelt...
Habe einen Googlescreenshot bei Instagram hochgeladen, wo reihenweise Seiten behaupten, es ginge um den Sohn...
https://www.instagram.com/p/BOPPXD0gzY4/?taken-by=gitarrra

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 206
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon klaus » Di 20. Dez 2016, 14:46

Hallo
nochmal zum Thema...

@Heike:
uns hier drei Suchergebnisse ohne Inhalt vorzustellen ist kein Beweis.
Warum bist Du nicht richtig in die Vollen gegangen..
dann hättest Du das hier direkt und ohne umständliche Screenshots gefunden:

https://es.scribd.com/document/24648260 ... onio-Lauro

Aber Manfreds Kommentar, dass es sich um ein Weihnachtslied handelt, wird damit keinesfalls widerlegt.

Ich verabschiede mich in die Weihnachtsferien ...

Frohes Fest...

Klaus

Manfred
Beiträge: 30
Registriert: So 21. Aug 2016, 18:57

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon Manfred » Di 20. Dez 2016, 18:43

Die Widmung lautet: A mi hijo Leonardo, der Titel lautet: EL NINO. Wo ist das Problem?

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 206
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Weihnachtsmusik für klassische Gitarre

Beitragvon klaus » Do 26. Jan 2017, 14:51

Hallo Manfred..
nein, da gibts meiner Meinung auch auch kein Problem.
Ein Werk muss nicht zwangsläufig einen kompositorischen (mal so ausgedrueckt ..) Zusammenhang mit der Widmung haben.
Darum habe ich auch geschrieben, dass damit dein Kommentar nicht widerlegt werden kann.Ich halte das immer noch für naheliegend.
Man kann das gut an anderen Werken sehen. Angefangen beim Aranjuez Konzert, Regino Sainz de la Maza gewidmet. Aber Rodrigo verarbeitete dort private Erinnerungen, die nichts mit Maza am Hut haben.
Dann um nur noch eins zu nennen. Das Nocturnal von Britten, Bream gewidmet ..zitiert aber Dowland...

Und zum Schluss der Meister Lauro selbst, der seinem zweiten Sohn auch ein Stück widmete. ..Titel ... in schönem politisch inkorrektem Spanisch: El Negrito .Das Negerkind..oder Negerlein.
Wie passt das, wenn Lauros Familie ..wenigstens, den Teil, den man kennt, weisser Herkunft war?
Oder wollte er damit andeuten, dass er sich nicht als leiblicher Vater des Jungen fühlte ... : :lol:
Solange es dazu keine belegbaren Infos gibt, ist die Interpretation des Titels : El Niño - durchaus als ein Weihnachtsstück zu verstehen ..(Siehe Erklährungen oben von mir und auch Bernd..)

Aber 100% sicher wären wir vielleicht erst, wenn wir den Meister selbst mal kurz wachküssen könnten ... und um Erklärung bitten.

Es gibt ein Stück, was Lauro direkt im Titel einer Person gewidmet hat. Nämlich Maria Luisa.... seiner Frau. ( Und hier denken viele fälschlicherweise, dass er das für Maria Luisa Anido geschrieben hat . Eine groBe Gitarristin seiner Zeit...)

Macht aber alles nix... wems gefällt solls spielen.

L.G.

Klaus


Zurück zu „Web-Ressourcen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder