Zahnrad an der Mechanik kaputt

Reparatur & Gitarrenbau, Justierung, Pflege, Luftfeuchtigkeit, Tonabnahme, ...

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
Benutzeravatar
Hermann61
Beiträge: 16
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 17:20

Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon Hermann61 » So 26. Feb 2017, 09:17

Hallo zusammen,

durch allzu unbedachtsames Drehen am Wirbel ist das unglaubliche passiert und das Zahnrad der A- Saite hat 2 Zacken weniger :oops:
Jetzt war ich hier schon im einzigen Gitarrenladen am Ort, der wollte mir natürlich 'ne komplett neue Mechanik für 90 Euro verkaufen. Die ganze Gitarre hat nur 500 gekostet. Sehe das irgendwie jetzt nicht ganz ein.
Hat irgendwer eine pfundige Idee, wie man da an ein einzelnes Zahnrad - die ja sicher nicht genormt sind- kommt? Oder wie man das Problem irgendwie anders lösen kann...

Gruß

Hermann

CG-Fan
Beiträge: 91
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon CG-Fan » So 26. Feb 2017, 10:29

Hallo Herman,

Die Aussichten, das defekte Zahrad als Ersatzteil zu bekommen, hängen entscheident von dem Fabrikat ab. Für Rubner Mechaniken wird man die auf Anfrage bei Rubner Markneukirchen sicher bekommen und für Schaller wahrscheinlich ebenfalls. Ansonsten wirst du wohl kaum umhin kommen, komplett neue Mechaniken zu installieren!

Die gibt es von Rubner aber in guter Qualität bereits ab 15€! ;)

matthias
Beiträge: 529
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon matthias » So 26. Feb 2017, 12:47

Hi!
erst einmal: du bekommst eine passende und gute Mechanik schon so ab 50 Euronen ( Schaller, Rubner) evtl. sogar noch günstiger.

Als ich ne Schraube für meine Mechanik gesucht habe, bin ich zu einem größeren Gitarren/Musikgeschäft gegangen. Die hatten da eine Wühlkiste mit minderwertigen Mechaniken aus der ich mir die Schraube raussuchend konnte. Die Wühlkiste entstand wohl dadurch das Gitarren manchmal mit so minderwertigen Mechaniken ausgeliefert werden, das Fachgeschäfte vor Ort diese gegen was halbwegs anständiges austauschen. Manches fällt wohl auch beim Austausch der Mechaniken im Kundenauftrag an.
Ich vermute das einige Geschäfte so eine Kramkiste haben.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 2960
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon Bernd C Hoffmann » So 26. Feb 2017, 14:03

Das Wühlkistenangebot kenne ich auch. Doch bevor ich mir den gleichen Defekt nocheinmal zuziehe, kaufe ich lieber einen neuen Satz Mechaniken. Wenn es ein Geldproblem ist, ich habe auf Ebay schon Angebote für unter 10 € gesehen (ist schon etwas länger her). Ansonsten würde ich eine Rubner für 15 bis 20 € kaufen.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

rwe
Beiträge: 137
Registriert: Di 9. Dez 2014, 23:22

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon rwe » So 26. Feb 2017, 14:36

Bitte nur darauf achten, ob die Mechaniken den Std-Wellenabstand von 35mm haben, sonst brauchst Du halt Einzelmechaniken (die es aber auch von Rubner für wenig mehr Geld gibt und die auf meinem Instrument auch schon seit wohl über 20 Jahren gut funktionieren; ich habe es gebraucht vor 17 Jahren gekauft, da waren die schon drauf).

RaBu
Beiträge: 130
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 12:11

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon RaBu » So 26. Feb 2017, 19:20

Also, ich finde ja, dass eine 500 €-Gitarren allemal gute Mechaniken verdient hat. Es ist erstaunlich, welchen Billig-Quark manche Hersteller sogar auf bessere Instrumente tackern. Und weil ich ein einfriger Wechsler bin, hat sich hier auch schon eine kleine Raschelkiste gefüllt.

Bild

Hermann, wenn du nicht zu weit weg bist, kannst du dir da gerne was abschrauben. Oder auch ein ganzes Pärchen mitnehmen. ;) Bei Interesse bitte PN.
Gruß
von
Ralf

bassklampfe
Beiträge: 538
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon bassklampfe » Mo 27. Feb 2017, 14:42

Taugt die mit den Hölzknöpfen echt nichts? Schade drum …
______________
Gruß
bassklampfe

RaBu
Beiträge: 130
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 12:11

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon RaBu » Mo 27. Feb 2017, 18:40

Ach, ich glaube, die war auf einer Höfner unterer Preisklasse. Die mechanische Qualität ist sicher für viele Spieler ausreichend. Sie funktionieren und halten die Stimmung. Aber trotz der schönen Palisandergriffe habe ich es lieber präzise und sämig. 8-) Wenn man bedenkt, wie oft man gerade bei Nylonstrings da hinlangen muss, lohnt sich eine Aufwertung an der Stelle für mich fast immer.
Gruß
von
Ralf

Ruby
Beiträge: 117
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Zahnrad an der Mechanik kaputt

Beitragvon Ruby » Mi 1. Mär 2017, 19:38

Also aus eigener Erfahrung

Finger weg von 10 Euro Mechaniken. Genau bei denen brechen die Zahnräder sehr schnell. Einzelne Zahnräder gibts zu kaufen. Man muss nur aufpassen, da manche 4 eckig und manche 6 Ecig sind. Also erst schauen, bevor man bestellt. Ansonsten Rubne oder Schaller für 40-- 50 Euro. Mit DerJung habe ich auch gute erfahrungen gemacht. Aber erst so ab 25 Euro.Die billigen für 10 Euro werden denke ich mal auch nicht Gescheid sein.
Ich würde aber auf jeden Fall ein neues Zahnrad kaufen. Unser Musikladen hat auch einen Karton mit gebrauchten Zahnrädern. Ich finde es schon ärgerlich, wenn man in einen Laden kommt, der bestimmt auch noch Zahnäder hat und man dann versucht, einen einzureden, dass man neue Mechaniken braucht. :cry: :cry:


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder