Zwei portable Recorder - Vergleich

Audio & Video, Hard- & Software, Home Studio Equipment, Fragen & Probleme
rwe
Beiträge: 262
Registriert: Di 9. Dez 2014, 23:22

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon rwe » Mi 28. Feb 2018, 15:25

Im Heimbereich hatte Sony wenig zu bieten, nur die mobilen Field-Recorder, aber die PCM-Decoder gab es schon sehr früh. Sicherlich ist Sony im Videobereich bekannter, aber auch im professionellen Audiobereich (wohl aber eher im Broadcast, als im stationären Studio) hatten sie viel zu bieten. Ist aber für den Vergleich heutiger Recorder vielleicht doch eher irrelevant... :-)

matthias
Beiträge: 689
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon matthias » Mi 28. Feb 2018, 15:31

aber auch im professionellen Audiobereich (wohl aber eher im Broadcast, als im stationären Studio) hatten sie viel zu bieten.


Danke! Wieder was dazu gelernt. :)

rwe
Beiträge: 262
Registriert: Di 9. Dez 2014, 23:22

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon rwe » Mi 28. Feb 2018, 15:48

... Jugenderinnerungen :-)

Auf jeden Fall würde ich ungern meinen schon älteren Zoom gegen einen der alten mobilen Vintage-Analogrecorder eintauschen :-)

CG-Fan
Beiträge: 308
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon CG-Fan » Mi 28. Feb 2018, 16:22

matthias hat geschrieben:
aber auch im professionellen Audiobereich (wohl aber eher im Broadcast, als im stationären Studio) hatten sie viel zu bieten.


Danke! Wieder was dazu gelernt. :)

Bitte nicht die mobilen PCM TCD DAT-Recorder von Sony vergessen, die ein Meilenstein in der mobilen, digitalen Aufnahme darstellten und im Prinzip due Urvorfahren der heutigen PCM Geräte darstellen. Kosteten ein Schweinegeld, aber es gab damals nicht besseres für (semi-) professionelle, mobile Aufnahmen in nahezu Studioqualität. ;) :D

Benutzeravatar
rojarosguitar
Beiträge: 171
Registriert: Do 24. Jan 2013, 16:25

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon rojarosguitar » Mi 28. Feb 2018, 18:11

matthias hat geschrieben:Ein schönes Beispiel für: Teurer muss nicht besser sein. :!:

(Fairerweise muss man sagen das Tascam deutlich mehr Erfahrung im Aufnahmebereich hat und das Gerät anfänglich 280,- kostete. )


Als ich ihn vor ein paar Jahren gekauft habe (war noch ziemlich frisch auf dem Markt), hatte ich 220 Euro bezahlt...
Die Musik ist ein großer Kontinent mit vielen Gegenden und Ecken. Manche kenne ich gut aus eigener Anschaung, andere weniger durch seltene Besuche, manche nur vom Hörensagen...

matthias
Beiträge: 689
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon matthias » Mi 28. Feb 2018, 19:57

Als ich ihn vor ein paar Jahren gekauft habe (war noch ziemlich frisch auf dem Markt), hatte ich 220 Euro bezahlt...


Du Sparfuchs. ;)

Tascam uvP war 269,-

matthias
Beiträge: 689
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon matthias » Mi 28. Feb 2018, 20:04

Auf jeden Fall würde ich ungern meinen schon älteren Zoom gegen einen der alten mobilen Vintage-Analogrecorder eintauschen :-)


Wenn ich das alte Tascam Bandgerät mit meinem low buget Zoom Q3 vergleiche...Jepp! Manchmal hat der Fortschritt was. ;)

Benutzeravatar
stramich
Beiträge: 78
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 05:15
Wohnort: luxemburg
Kontaktdaten:

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon stramich » Do 1. Mär 2018, 09:07

finde es interessant . ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt , da die aufnahmen mit meinem i phone nicht wirklich gut klingen , und letztens mir jemand eine schöne Bemerkung gemacht hat , da ich mehrere Gitarren besitze und nicht mal das Geld ausgebe für ein Aufnahmegerät ,also suche ich ein Gerät was einfach aufnimmt und ich es versenden kann ohne irgendwas zu ändern , aber alles was ich verstehe ist mp3 , die anderen Bezeichnungen von Formaten die es gibt sind bestimmt auch gut , aber ich verstehe sie nicht , und deshalb habe ich mich noch immer nicht für ein Gerät entschieden , als Leie hat man es schwer :roll: :roll: :roll: :roll: letzte Woche habe ich mir ein Bluetooth Adapter gekauft , und ich kann jetzt mein i phone an meine Hifianlage anschließen , die hat erst 35 Jahre , aber es ist mir gelungen , es anzuschließen

Benutzeravatar
rojarosguitar
Beiträge: 171
Registriert: Do 24. Jan 2013, 16:25

Re: Zwei portable Recorder - Vergleich

Beitragvon rojarosguitar » Do 1. Mär 2018, 21:46

matthias hat geschrieben:
Als ich ihn vor ein paar Jahren gekauft habe (war noch ziemlich frisch auf dem Markt), hatte ich 220 Euro bezahlt...


Du Sparfuchs. ;)

Tascam uvP war 269,-

Hab mich nicht besonders angestrengt - Rabatt bei meinem lokalen Händler ... :D
Die Musik ist ein großer Kontinent mit vielen Gegenden und Ecken. Manche kenne ich gut aus eigener Anschaung, andere weniger durch seltene Besuche, manche nur vom Hörensagen...


Zurück zu „Aufnahmetechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder