Ersatzmechaniken

Reparatur & Gitarrenbau, Justierung, Pflege, Luftfeuchtigkeit, Tonabnahme, ...
CG-Fan
Beiträge: 404
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon CG-Fan » Mo 6. Mai 2019, 20:01

Andique hat geschrieben:Wenn man die alten Bohrlöcher gut verschliesst, dann macht man keine Neuen sondern verschiebt die Alten nur. ;)
Ausserdem liegt das Ganze unsichtbar unter der Platte.

MICH brauchst du davon nicht zu überzeugen, auch wenn man natürlich neue Löcher bohren muss, wenn die alten nicht passen. Frank möchte das aber nicht und auch dafür gibt es Lösungen! ;) :D

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 406
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon Andique » Di 7. Mai 2019, 14:44

CG-Fan hat geschrieben:Dann dürften da mit hoher Wahrscheinlichkeit Ullsperger Mechaniken drauf sein. Die sehen in etwa so aus wie Landsdorfer/Reischl Mechaniken und wurden damals als „billigere“ Variante für Hopf gefertigt und sind offensichtlich auch noch heute erhältlich! Habe davon sogar noch ein älteres Exemplar in Chrom in der Schublade!

Viel Erfolg. Das Hauser Model von Rubner müsste grundsätzlich passen und die Befestigungslöcher anzupassen dürfte dann kein großes Problem mehr sein! Die Optik und Ausführung kannst du dir dann ganz nach Geschmack und Geldbeutel zusammenstellen.

Also, wenn die Mechaniken auf meiner Hopf tatsächlich Ullsberger sind und optisch stimmen sie überein, dann können die Mechaniken von Sockenfrank keine Ullsberger sein, denn die Maße stimmen nicht überein.
Ich habe bei meinen Hopf-Mechaniken ungefähr 30mm x 40mm x 30mm gemessen. Ungefähr deswegen weil es nicht so einfach zu messen ist, solange die Mechaniken dran sind.
Sockenfrank spricht aber von 35mm x 35mm x 25mm (seltsame Maße).
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

bassklampfe
Beiträge: 813
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon bassklampfe » Di 7. Mai 2019, 15:09

Andique hat geschrieben:seltsame Maße

Das finde ich auch, daher meine Frage von welchen Löchern denn gesprochen wurde. Die Asymetrie stört mich. Ein Foto würde helfen.
______________
Gruß
bassklampfe

sockenfrank
Beiträge: 34
Registriert: Do 22. Dez 2016, 10:10

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon sockenfrank » Di 7. Mai 2019, 15:40

Leider kann ich keins hochladen. :roll:
Aber so merkwürdig sind sie nicht.
35x35 + x ist sehr oft vertreten.
Es ist sogar ein wenig unter 25.
Hr. Hopf hatte ich mal zwecks Nachfragen in anderer Gelegenheit angeschrieben.
Bis dato keine Rückmeldung.
Schade, hat vielleicht besseres zu tun.

CG-Fan
Beiträge: 404
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon CG-Fan » Di 7. Mai 2019, 16:09

Das kann ich nur bestätigen! Die Schaller Lyra Mechaniken haben z.B. Lochabstände von 34/35/25,5 mm für die Befestigungslöcher, was schon ziemlich nah da dran ist.

Ungeachtet dessen wird dir das aber kaum etwas nützen, wenn das Bezugsmaß der Wellen zu den Befestigungslöchern nicht stimmt, zumal nur die allerwenigsten Hersteller dies in ihren Zeichnungen angeben.

Was die Bilder betrifft, so funktioniert direktes hochladen hier grundsätzlich nicht, sondern nur per Link über einen Bilderhoster wie die kostenlose picr-Website z.B.! Man lädt das Bild dort hoch und trägt den Link hier via URL-Knopf ein! ;)

bassklampfe
Beiträge: 813
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon bassklampfe » Di 7. Mai 2019, 16:36

Okay, wieder was gelernt. Zugegebenermaßen habe ich mich bei Mechaniken eher für den Wellenabstand interessiert, die vorhandenen Löcher fachgerecht verschlossen und neue gebohrt. Gepasst hat da bisher nie etwas, evtl. mal ein Loch.
______________
Gruß
bassklampfe

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 406
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon Andique » Di 7. Mai 2019, 18:30

bassklampfe hat geschrieben:[...] Gepasst hat da bisher nie etwas, evtl. mal ein Loch.

Dann hast du aber nicht gut gearbeitet. :mrgreen: ;)
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 406
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon Andique » Di 7. Mai 2019, 18:33

sockenfrank hat geschrieben:[...]
Hr. Hopf hatte ich mal zwecks Nachfragen in anderer Gelegenheit angeschrieben.
Bis dato keine Rückmeldung.
Schade, hat vielleicht besseres zu tun.

Dieter Hopf ist meines Wissens 82 Jahre alt. Er wird sich wohl nur noch bei sehr wichtigen Sachen melden. Möglicherweise ist es am Besten im Büro anzurufen.
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

bassklampfe
Beiträge: 813
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon bassklampfe » Di 7. Mai 2019, 19:16

Andique hat geschrieben:
bassklampfe hat geschrieben:[...] Gepasst hat da bisher nie etwas, evtl. mal ein Loch.

Dann hast du aber nicht gut gearbeitet. :mrgreen: ;)

Okay, nochmal in verständlich. :mrgreen: Die Bohrlöcher der neuen Mechaniken haben nur selten mit den alten übereingestimmt, darum habe ich neue Löcher gebohrt.
______________
Gruß
bassklampfe

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 406
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Ersatzmechaniken

Beitragvon Andique » Di 7. Mai 2019, 19:28

Wo wir gerade dabei sind: was hast du zum Verschliessen der Bohrlöcher genommen? Holzleim? Wie bohrst du neue Löcher? Mit einer Bohrmaschine oder einem Handbohrer?
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder