shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Reparatur & Gitarrenbau, Justierung, Pflege, Luftfeuchtigkeit, Tonabnahme, ...
Karel
Beiträge: 103
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27
Wohnort: 1150 Wien

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon Karel » Sa 3. Aug 2019, 12:13

Die Gitarre hat 2650,- gekostet, eine Juan Hernandez Hauser C. Ansonsten feines Instrument.

RaBu
Beiträge: 214
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 12:11

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon RaBu » Sa 3. Aug 2019, 13:05

Karel hat geschrieben:Oh ... mit dieser Meinung stehst du aber recht allein da ... E-Gitarristen mit gutem Gehör und Feeling, und davon gibt's eine Menge, probieren E-Gitarren immer auch trocken und legen solche, die trocken schon nach nichts klingen, gleich weg. Und es gibt keinen Grund, abfällig über E-Gitarren zu denken ....

+1
(Diese meine Meinung basiert auf inzwischen 51 Jahre Erfahrungen mit E-Gitten!)
Gruß
von
Ralf

bassklampfe
Beiträge: 902
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon bassklampfe » So 4. Aug 2019, 00:36

Andique hat geschrieben:
Karel hat geschrieben:Hallo liebe Gitarreros,
kürzlich wechsle ich bei einer neuen edlen Gitarre die Saiten, nehme im Zuge dessen vorsichtig den Sattel ab, da ich auch das Griffbrett etwas einölen wollte, und siehe da: unter dem Sattel war ein shim (engl.: Plättchen, Unterlage) aus Holz gelegt, um dem Sattel die richtige Höhe zu verpassen.

Mich wundert das schon ein wenig, dass bei einer "neuen, edlen" Gitarre so ein Plättchen unter dem Sattel liegt.
Kommt das öfters vor?

Das wundert mich auch. Selbst wenn es klanglich egal ist.
______________
Gruß
bassklampfe

rwe
Beiträge: 359
Registriert: Di 9. Dez 2014, 23:22

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon rwe » So 4. Aug 2019, 14:48

Hanika liefert statt des shims eine komplette zweite Stegeinlage mit.

CG-Fan
Beiträge: 535
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon CG-Fan » So 4. Aug 2019, 15:19

rwe hat geschrieben:Hanika liefert statt des shims eine komplette zweite Stegeinlage mit.

Da geht möglicherweise etwas durcheinander. Hier wird vom Sattel gesprochen! Auch nicht schön aber nach überraschenderweise mal übereinstimmender Einschätzung zunindest ohne Klangbeeinträchtigung!

Bei der Stegeinlage wäre das ein echtes No-Go! Allenfalls kurzfristig zur Ermittlung der erforderlichen, optimalen Höhe für eine neue Stegeinlage. ;)

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 582
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18
Wohnort: 71111 Waldenbuch

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon Andique » So 4. Aug 2019, 15:44

CG-Fan hat geschrieben:... Auch nicht schön aber nach überraschenderweise mal übereinstimmender Einschätzung zunindest ohne Klangbeeinträchtigung!
...

Allerdings höchst unpraktisch. Solche Kleinteile kann man ja auch verlieren.
liebe Grüsse, Andreas

Nur weil du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

rwe
Beiträge: 359
Registriert: Di 9. Dez 2014, 23:22

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon rwe » So 4. Aug 2019, 16:42

CG-Fan hat geschrieben:
rwe hat geschrieben:Hanika liefert statt des shims eine komplette zweite Stegeinlage mit.

Da geht möglicherweise etwas durcheinander. Hier wird vom Sattel gesprochen!


Sorry, Lesen hätte geholfen. :-/

CG-Fan
Beiträge: 535
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon CG-Fan » So 4. Aug 2019, 17:28

Andique hat geschrieben:
CG-Fan hat geschrieben:... Auch nicht schön aber nach überraschenderweise mal übereinstimmender Einschätzung zunindest ohne Klangbeeinträchtigung!
...

Allerdings höchst unpraktisch. Solche Kleinteile kann man ja auch verlieren.

Unbestritten, aber ich wollte damit nur noch einmal hervorheben, dass es offensichtlich einen Konsens darüber zu geben scheint, dass so etwas am Sattel keine klanglichen Einbußen nach sich zieht. So etwas kommt hier ja wohl nicht allzu häufig vor, oder?! :lol: :D ;)

wolfgang
Beiträge: 140
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 15:12

Re: shim unter Sattel: Klangeinbuße?

Beitragvon wolfgang » Mo 5. Aug 2019, 08:41

Karel hat geschrieben:Oh ... mit dieser Meinung stehst du aber recht allein da ... E-Gitarristen mit gutem Gehör und Feeling, und davon gibt's eine Menge, probieren E-Gitarren immer auch trocken und legen solche, die trocken schon nach nichts klingen, gleich weg. Und es gibt keinen Grund, abfällig über E-Gitarren zu denken ....
Gedanken sind frei..Nein ich denke u. rede/schreibe nicht schlecht über e-Gitarren. Ich hatte selber welche u. konnte die meisten sogar teurer als gekauft verkaufen - was auch zeigt wieviel Irrationalität da angesiedelt ist. Es sind die fixen Ideen, die mich erheitern und ich denke auch nicht schlecht über die Leute, die welche haben (es wären auch zu viele).
Frei nach Erich Fromm 'Haben oder Sein': Wenn ich schon nicht spielen kann wie Eric Clapton, möchte ich wenigstens seine Gitarre haben.


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder