Metallisches Scheppern

Reparatur & Gitarrenbau, Justierung, Pflege, Luftfeuchtigkeit, Tonabnahme, ...

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
Krisse
Beiträge: 3
Registriert: Di 22. Dez 2015, 16:10

Metallisches Scheppern

Beitragvon Krisse » Di 22. Dez 2015, 16:30

Hallöle,

also ich habe folgendes Problem, meine Konzertgitarre eine Hanika 50 AF: Wenn ich einen Fingeraufschlag auf eine der drei nicht gegriffenen tiefen Seiten (E,A und D) mache, dann habe ich immer so ein metallisches Scheppern und das nervt mich echt. Ich kann mir nicht erklären woher das kommt, zu meiner Verteidung muss ich sagen, das ich die Hanika seit ca. 2 1/2 Jahren habe und zuvor ewige Zeiten mit einer anderen Gitarre gespielt habe, mit der ich nie Probleme hatte, bis sie mir runtergefallen ist, und daher von Technischen Problemen so gut wie keine Ahnung habe. Vielleich kennt jemand diese Problem und kann mir einen Tip geben.

Bin für jede Hilfe dankbar.

MFG

Krisse

andi33x
Beiträge: 276
Registriert: So 14. Apr 2013, 19:55

Re: Metallisches Scheppern

Beitragvon andi33x » Di 22. Dez 2015, 19:40

Hallo Krisse,
erst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

Nun, ich weiß jetzt nicht, was ein Fingeraufschlag ist. Ich nehme an, Du greifst die Saiten, die vorher nicht gegriffen waren und im Laufe dieses Greifens gibt es ein metallisches Geräusch?
Wenn die Saite auf dem Bund aufschlägt, gibt es natürlich ein Geräusch zwischen Saite und Bund. Da trifft Metall auf Metall. Das ist relativ iffensichtlich und da Du aber sagst, Du kannst es Dir nicht erklären, glaube ich, dass es das nicht ist. Vielmehr vermute ich, dass der hintere kürzere Teil der Saite, d.h. der zwischen dem Greif-Finger und dem Sattel (das ist das Kunstoff- oder Knochenstück, wo die Saite in der Nähe der Mechaniken aufliegt) schwingt und die Saite da bei den niedrigen Bünden scheppert. Kann das so sein?

Viele Grüße
Andreas

Krisse
Beiträge: 3
Registriert: Di 22. Dez 2015, 16:10

Re: Metallisches Scheppern

Beitragvon Krisse » Mi 23. Dez 2015, 08:30

Hallo und danke erstmal für die Antwort.

Ich meine eine Aufschlagsbindung, falls ich jetzt den richtigen Terminus getroffen habe. Ich übe gerade eine Etüde von Mauro Giuliani "Allegro maestoso" da spiele ich zunächst die leere A-Seite mit dem Daumen und der nächste Ton, das Cis im 3 Bund auf der A-Seite, wird durch aufschlagen mit dem Finger (m) erzeugt, genau dabei gibt es so ein metallisches Scheppern. Greife ich das Cis im 3 Bund und schlage dann die A-Seite an, dann gibt es das metallische Scheppern nicht. Hätte den Takt gerne als Foto eingefügt zum besseren Verständnis, allerdings funktioniert das irgendwie nicht. Je mehr ich darüber nachdenke, könntest du allerdings recht haben und das ist normal.....hm Wenn man sich überlegt, dass zu Giuliani Zeiten keine Stahlseiten gab, dann könnte das erklären warum er den Notenabschnitt mit Bindebogen notiert hat..

MFG

Krisse

andi33x
Beiträge: 276
Registriert: So 14. Apr 2013, 19:55

Re: Metallisches Scheppern

Beitragvon andi33x » Mi 23. Dez 2015, 11:32

Hi, ja, verstehe jetzt, aber das ist genau der Vorgang, den ich ja auch vermutet hatte.
Ein Nebengeräusch ist da normal.
Vielleicht schlägst Du den Finger stärker als nötig drauf.

Du kannst mal versuchen, die Saite rechts mit der rechten Hand mal festzuhalten dass sie nicht schwingt und diesen Vorgang (ohne Anschlag rechts) zu machen. Wenn es nur ein Klack-Geräusch gibt, ist es das, was ich als normal einstufen würde. Wenn ein Scheppern eine halbe Sekunde oder so nachdauert, dann schwingt irgendetwas mit, das man suchen muss und was ich im vorigen Post meinte.
Du kannst das auch an anderen Bünden/Saiten versuchen, ob es da ähnlich klingt. Wenn ja, dann ist es wahrscheinlcih auch das, was ich als normal einstufen würde...

Mit den Bildern ist das so, dass hier keine Bilder direkt hochgeladen werden können. Ich benutz immer puush und verlinkte das dann hier mit dem IMG-tag.

Viele Grüße
Andreas


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder