Saitenlage am Steg

Reparatur & Gitarrenbau, Justierung, Pflege, Luftfeuchtigkeit, Tonabnahme, ...

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
Lars
Beiträge: 14
Registriert: So 17. Mai 2015, 21:12

Saitenlage am Steg

Beitragvon Lars » Do 31. Mär 2016, 16:32

Hallo zusammen,
Ich habe meiner alten Ramirez 1a Konzertgitarre aufgrund ihres (im Laufe der Zeit eingetretenen oder schon immer vorhandenen ?) Halswinkels und der damit verbundenen hohen Saitenlage ein modifiziertes Griffbrett verpassen lassen. Die Stegeinlage überragt den Steg jetzt um ca. 2-3 mm (vorher fast 0) und die Saitenlage ist schön flach eingestellt. Durch diese Modifikation hat sich der Saitenabstand vor dem Sattel natürlich um diese 2-3 mm erhöht und beträgt jetzt 13 mm. Das ist ja eine Menge. Hat das irgendeinen negativen Nebeneffekt? Ich merke keine Nachteile, habe aber auch nicht so viel Erfahrung. Flamenco möchte ich nicht damit spielen...

CG-Fan
Beiträge: 153
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon CG-Fan » Do 31. Mär 2016, 16:54

Wenn die Einlage am Steg 2-3 mm herausragt ist das nahezu perfekt. Wenn die Stegsaitenlage dann 13 mm beträgt, dann ist das halt so und für eine Konzertgitarre vollkommen ok.

Genieße einfach den wiedergewonnen Spielkomfort auf deiner Ramirez! :D

Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon Ruby » Do 31. Mär 2016, 17:04

Hallo

Also bei meiner Famenco sind es 11 mm und bei meiner Homemade sind es 15 mm. Die hat aber schon ein Griffbrett von 7 oder 8 mm.

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 227
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon Andique » Do 31. Mär 2016, 17:36

Lars hat geschrieben:Hallo zusammen,
Ich habe meiner alten Ramirez 1a Konzertgitarre aufgrund ihres (im Laufe der Zeit eingetretenen oder schon immer vorhandenen ?) Halswinkels und der damit verbundenen hohen Saitenlage ein modifiziertes Griffbrett verpassen lassen. Die Stegeinlage überragt den Steg jetzt um ca. 2-3 mm (vorher fast 0) und die Saitenlage ist schön flach eingestellt. Durch diese Modifikation hat sich der Saitenabstand vor dem Sattel natürlich um diese 2-3 mm erhöht und beträgt jetzt 13 mm.
Das ist ja eine Menge. Hat das irgendeinen negativen Nebeneffekt? Ich merke keine Nachteile, habe aber auch nicht so viel Erfahrung. Flamenco möchte ich nicht damit spielen...


Hallo Lars,

da kann etwas nicht stimmen. Ich denke, dass deine Aussage (unterstrichen) nicht korrekt ist.
Wenn ich die Stegeinlage um 3 mm erhöhe, dann erhöht sich der Saitenabstand am 12.ten Bund nur um die Hälfte = 1,5 mm. Mathematischer Strahlensatz.
Die Saitenlage an der Satteleinlage direkt gemessen, dürfte sich überhaupt nicht erhöhen und am 1.ten Bund dann um ca. 1/10 von 1,5 mm, also 0,15 mm.

liebe Grüsse, Andreas
liebe Grüsse, Andreas

Nur weil du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

Lars
Beiträge: 14
Registriert: So 17. Mai 2015, 21:12

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon Lars » Do 31. Mär 2016, 17:48

Klar..... Am Steg meinte ich, nicht am Sattel...
Also ist die Saitenlage über der Decke für Konzertgitarren nicht so relevant. Dann hab ich ja alles richtig gemacht und nicht mein wertvolles Instrument ruiniert.
Vielen Dank für die Antworten.

CG-Fan
Beiträge: 153
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon CG-Fan » Do 31. Mär 2016, 18:06

Lars hat geschrieben:... Dann hab ich ja alles richtig gemacht und nicht mein wertvolles Instrument ruiniert...

Ganz im Gegenteil. Du hast deine Ramirez damit deutlich aufgewertet.

Aktuell wird in der Bucht z.B. eine 1A Standort Österreich/Bodensee angeboten, bei der Steg vorne aus naheliegenden Gründen fasst komplett weggeschliffen wurde.

DAS ist eine wirklich zweifelhafte Methode, um bei diesen i.d.R. sehr gut klingenden, alten Schätzchen eine halbwegs akzeptable Bespielbarkeit zu erreichen.
Dein Austausch des Griffbrettes ist dagegen ein "First-Class"-Modifikation! ;)

Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 533
Registriert: So 4. Nov 2012, 16:00

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon docsteve » Fr 1. Apr 2016, 12:55

CG-Fan hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:... Dann hab ich ja alles richtig gemacht und nicht mein wertvolles Instrument ruiniert...

Ganz im Gegenteil. Du hast deine Ramirez damit deutlich aufgewertet.

Dein Austausch des Griffbrettes ist dagegen ein "First-Class"-Modifikation! ;)


Und ein höherer Steg resultiert oft in einem kräftigeren Ton, weil der Andruckwinkel der Saiten auf die Decke steigt.

Viele Grüße, Stephan

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3303
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 1. Apr 2016, 16:06

Ruby hat geschrieben:Also bei meiner Famenco sind es 11 mm und bei meiner Homemade sind es 15 mm. Die hat aber schon ein Griffbrett von 7 oder 8 mm.

Was ist das für eine Flamencogitarre mit 11 mm?
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon Ruby » Fr 1. Apr 2016, 17:09

Cordoba GK Studio
11mm ist der Abstand von der Decke zu den Seiten vor der Stegeinlage

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3303
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Saitenlage am Steg

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 1. Apr 2016, 17:54

Für die Gitarre ist das zu hoch. Hast Du unter bis zur Unterkannte der Seite gemessen oder höher? Ich kenne die Gitarre mit 9 bis 10 mm.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder