Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Alles, was nicht in die Rubrik "Zubehör & Sonstiges" oder woanders hinein passt
Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4339
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 7. Jun 2019, 19:39

Liebe Forenmitglieder,

manchmal hält das Leben Situationen bereit, über die man lieber nicht berichten möchte, weil man gewisse Momente lieber nicht wahrhaben möchte. Vor einigen Tagen hat mich ein Forenmitglied informiert, dass unser Mitglied "Thomas", bürgerlicher Name Professor Thomas Königs kürzlich im Alter von 62 Jahren verstorben ist.

Thomas hatte nicht viel geschrieben, jedoch haben seine Beiträge das Forum inhaltlich sehr bereichert und dem Einen oder Andern den Horizont auf korrekte oder zumindest interessante Weise erweitert. Er war Herausgeber sowohl kostenloser wie auch kommerzieller Bearbeitungen und ist Autor des Lehrwerks "Die Kunst der klassischen Gitarre". Sein Sortiment umfasst Gitarrenliteratur für Solo, Duo und diverse Besetzungen.

Bild

In einer Heimatstadt Nürnberg studierte Thomas Königs von von 1975 - 1978 Klassische Gitarre am Meistersinger-Konservatorium. Später durchlief er ein künstlerisches Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Heinz Teuchert. Bei der Stadt Augsburg erhielt er im Alter von 23 Jahren einen Lehrauftrag am Leopold-Mozart-Konservatorium. Er war er von 1997 - 2007 an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg am Standort Augsburg tätig. Um eine Gitarrenklasse zu unterrichten, wechselte er im Oktober 2007 an die Hochschule für Musik Nürnberg.

Neben seinen Gitarren- und Lautenrezitalen war Thomas Königs häufig in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen zu hören. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Zusammenarbeit mit den beiden Sängerinnen Janet Chvatal und Suzan Zeichner, was auch für die langjährige künstlerische Partnerschaft mit dem Gitarristen Bruce Banister (USA) gilt.
[Quellennachweis: Wikipedia]

Ich habe über die Jahre einige Male mit Thomas telefoniert. Dabei sprachen wir auch über meine neurale Dysfunktion der Fokalen Dystonie. Er vertraute mir kurz nach seiner Diagnose an, dass er an der tödlichen Krankheit ALS leidet. Seiner Professorentätigkeit konnte er nicht mehr nachgehen, aber unterrichten war ihm noch möglich. Ich entsprach seiner Bitte und sagte ihm zu, dass ich das für mich behalten werde. Er war in Sorge, dass ihm eine wichtige Einkommensquelle wegbrechen könnte. Wie mir seine Frau berichtet, entschied er sich bald für einen sehr offen Umgang.

Bild

Mit Thomas verlässt und ein großer und respektierter Mann der deutschen Gitarrenszene, der uns in wichtigen Fragen die entscheidenden Hinweise geben konnte. Seine Frau hat mich heute angerufen und den Verlust bestätigt. Er verstarb am 24.04.2019 infolge der Muskelschwächekrankheit ALS.

ALS ist eine tödliche Krankheit, für die man lediglich eine Diagnose bekommt, jedoch keine Therapie, weil sie für die Forschung viel zu wenig Verbreitung hat. Thomas´ Tochter Nina Königs hat letztes Jahr den Verein "niemALS aufgeben e.V." gegründet, mit dem sie u. a. mehr Aufmerksamkeit und Hilfestellung für Betroffene und Interessierte geben möchte. Ein Artikel hierzu findet sich online in der Augsburger Allgemeine:
https://www.augsburger-allgemeine.de/sc ... 75401.html
:
Eine Facebook Seite gibt es hier:
https://www.facebook.com/Niemals-aufgeb ... 204080328/
:
Eine Website ist in Vorbereitung und wird bei Freischaltung bekannt gegeben.

Wir werden Thomas in würdiger Erinnerung behalten.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Tariq
Beiträge: 25
Registriert: Di 14. Jul 2015, 10:10
Wohnort: Baden & Denia(Alicante)

Re: Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon Tariq » Fr 7. Jun 2019, 22:00

Das ist sehr traurig. In den 1980igerjahren haben wir gelegentlich telefoniert, aber dann ist der direkte Kontakt eingeschlafen. 1987 habe ich ihn live gehört, und es gibt eine schöne Duo-CD von Thomas mit Bruce Banister auf zwei Romanillos-Gitarren aus der glorreichen Zeit 1973, in der auch Julian Breams Romanillos entstand.
RIP Thomas.

bassklampfe
Beiträge: 890
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon bassklampfe » Sa 8. Jun 2019, 00:00

Sehr traurig, in der Tat. Ich habe ihn im Vorgängerforum kennengelernt, sehr hilfsbereit und sympathisch, und mich schon gewundert, warum man nichts mehr liest von ihm. Jetzt weiß ich‘s ... :cry:
______________
Gruß
bassklampfe

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 410
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon klaus » Sa 8. Jun 2019, 19:14

Mein Beileid.......
ein großer Verlust..

Klaus

Achim
Beiträge: 47
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 21:35

Re: Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon Achim » Sa 8. Jun 2019, 19:48

Das macht mich sehr betroffen. Ich schätzte seine qualifizierten Beiträge hier im Forum, besonders im vergangenen Jahr.
Mein tiefes Beileid an die Angehörigen!

Hier eine schöne Aufnahme zweier seiner Studentinnen: https://www.youtube.com/watch?v=hfGHlc0zq2Q

Achim

CG-Fan
Beiträge: 515
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon CG-Fan » So 9. Jun 2019, 11:44

Ich bin ebenfalls tief betroffen. Welch tragisches Schicksal die anonyme Fassade des Internets da verborgen hielt. Mein Beileid an alle Angehörige. RIP Thomas, wir werden dich und deine wertvollen Beiträge sehr vermissen!

Reza Chitsaz
Beiträge: 77
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Forenmitglied verstorben: Professor Thomas Königs

Beitragvon Reza Chitsaz » So 9. Jun 2019, 21:25

Thomas Königs kannte ich, mein herzliches Beileid seiner Familie!
Komponieren macht Freude!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder