Krankmeldung Heike Matthiesen

Alles, was nicht in die Rubrik "Zubehör & Sonstiges" oder woanders hinein passt
Karel
Beiträge: 163
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27
Wohnort: 1150 Wien

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon Karel » So 1. Dez 2019, 11:36

Auch von mir - unbekannterweise - gute Besserung, viel Kraft und positive Energie! Die Gitarre ist eine gute Trösterin ...
LG
Karel

Benutzeravatar
juergenfr
Beiträge: 168
Registriert: Di 16. Jul 2013, 13:53
Wohnort: Badbergen

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon juergenfr » So 1. Dez 2019, 13:19

Gute Besserung und schnelle Genesung.

LG
Jürgen

Benutzeravatar
Gazalain
Beiträge: 166
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 10:45
Wohnort: France

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon Gazalain » Mo 2. Dez 2019, 06:12

Tous mes voeux de rétablissement Heike.
ʇɹɥǝʞǝƃɯn ʇɥɔǝlɥɔs ɹɥǝs ǝlǝıds

kallemann
Beiträge: 111
Registriert: Do 3. Jan 2013, 17:57

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon kallemann » Mo 2. Dez 2019, 16:55

Wir wünschen Dir alles Gute und drücken Dir die Daumen.
Viele Grüße aus dem vorderen Westerwald.
Du wirst wissen wer gemeint ist..

Heimo
Beiträge: 149
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 12:38

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon Heimo » Mi 4. Dez 2019, 11:49

Liebe Heike,
auch von mir die allerbesten Wünsche!
Werde schnell wieder ganz gesund!

LG
Heimo

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 565
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:10
Kontaktdaten:

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon Heike » Mi 4. Dez 2019, 13:30

Vielen Dank für all Eure lieben Wünsche!!!
Es geht langsam bergauf, ich bin beim Physio und beim Rehasport. Und ansonsten kann ich erstmal nur abwarten, die erste von neun Sitzungen Immuntherapie über ein Jahr verteilt habe ich problemlos überstanden, die nächste ist übermorgen.
Ich spiele etwa 45min Gitarre am Tag, die Finger laufen ganz brav, aber ich habe die Auszeit bewußt lang geplant, damit ich dann auch zuverlässig wieder zusagen kann, wenn wieder spiele.

Ich werde also viel Zeit haben, um hier im Forum mitzulesen, Playlists im Internet zu basteln etc. :lol:

Und ich wünsche Euch allen eine wunderbare Adventszeit!!!
Herzlichst

Heike

bassklampfe
Beiträge: 1049
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon bassklampfe » Do 5. Dez 2019, 00:43

Etwas verspätet, aber auch von mir alle guten Wünsche.
______________
Gruß
bassklampfe

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 466
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon klaus » Mo 16. Dez 2019, 08:48

Bernd schreibt :
Aber ich muss aufpassen, dass ich es nicht wieder übertreibe.

Richtig..aber nicht nur beim Gitarrespiel auch bei anderen Tätigkeiten wo repetitive Fingerbewegungen notwendig sind.
Wie beim Schreiben mit der Tastatur, z.B.
Also halt Dich auch hier zurück!!!!!
Gute Besserung und eine gute Woche.
L.G.
Klaus

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4851
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mo 16. Dez 2019, 10:33

klaus hat geschrieben:Bernd schreibt :
Aber ich muss aufpassen, dass ich es nicht wieder übertreibe.

Richtig..aber nicht nur beim Gitarrespiel auch bei anderen Tätigkeiten wo repetitive Fingerbewegungen notwendig sind.

Du meinst beim Popeln :lol:

Ich schreibe mit 10 Fingern. Aber das strengt mich nicht an, weil ich durch die tägliche Routine gut darauf eingestellt bin. Hingegen an der Gitarre macht sich die Anstrengung bemerkbar, was nur die Anschlaghand betrifft. Ich war sehr angenehm überrascht, wie präzise die Greifhand nach so einer Pause läuft. Wenn ich als Kind nach 3 Wochen Spielpause aus den Ferien ohne Gitarre wieder nach Hause kam und anfing, war die erste Woche fast so, wie bei einem Totalanfänger. Mein "Prunkstück", Rondo Op. 2 Nr. in A-Moll von Aguado, zu dem ich auch ein Lehrvideo für Selbstlerner anbieten werde, war nach 1 Woche zu knapp 3/4 wieder da. Weiter bin ich vor der Unterbrechung nicht gekommen. Aber von da an wird es richtig heftig! Allerdings ist die Tonbildung nach so langer Pause völlig belanglos, d. h. wirklich absolut indiskutabel. Mein Problem ist, dass ich in der Tongestaltung meist sehr apoyando-orientiert bin, was zum großen Teil unbewusst geschieht. Dafür habe ich letzte Woche die Quittung bekommen, ein Muskelkrampf in der Innenhand rechts! Jetzt löffel ich genau das aus, was ich anderen immer wieder gepredigt habe. Das bewusste Umkrempeln erfordert einen großen mentalen Aufwand. Aber ich weiß, wofür ich es tue.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Roberlin
Beiträge: 244
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 11:37

Re: Krankmeldung Heike Matthiesen

Beitragvon Roberlin » Di 17. Dez 2019, 10:48

Auch von mir gute Besserung und Genesung!


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder