Leo Brouwer Un diea de noviembre

Spieltechniken, Gitarristen, allgemeine Gitarristik (Konzertgitarre)
Roberlin
Beiträge: 141
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 11:37

Re: Leo Brouwer Un diea de noviembre

Beitragvon Roberlin » Fr 8. Nov 2019, 20:34

Diese Etude von Brouwer https://www.youtube.com/watch?v=cgkdeTDxgi4
ist ein gutes Beispiel für freie Tonalität. Alle Dissonanzen entstehen innerhalb eines diatonischen Rahmens.

Ich mag die Videos von Gohar Vardanyan, weil sie immer straight auf den Punkt kommt. Kein Gelaber, alles hat Gehalt.

Heike - Gertrud
Beiträge: 25
Registriert: So 27. Okt 2019, 08:57

Re: Leo Brouwer Un diea de noviembre

Beitragvon Heike - Gertrud » Sa 9. Nov 2019, 11:41

Guten Morgen zusammen,

hier ist noch ein Link zum Hintergrund des Films:
"Un dia de Noviembre" .

Viele musikalische Grüße
Heike



https://www.classicalguitardelcamp.com/ ... p?t=101426

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 428
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Leo Brouwer Un diea de noviembre

Beitragvon klaus » So 10. Nov 2019, 10:04

Hallo ..aus dem spanischen Wahlsonntag ( :( )

Bernd schreibt:
Tendenzen in diese Richtung kannte ich von Brouwer, aber dieses Stück überrascht mich tatsächlich. Wenn es nicht genannt wäre, hätte ich nie daran gedacht, dass es von Brouwer ist. Danke für den Link, freut mich!

Ich kenne Brouwer genau andersrum ..Das Novemberstück ist eher eine Ausnahme... und man darf nicht vergessen, dass es eine Autragsarbeit für einen Film war, da muss man sich dem Film unterordnen ..
... für mich sind eher seine neueren Töne typisch. Und in der Rubrik -neue Musik - stehen auch Werke und Komponisten die nicht so "Neu" wie Brouwers sind. .....

Guckt mal in Wikipedia in welcher Klasse Brouwer spielt...
https://de.wikipedia.org/wiki/Leo_Brouwer

In Stephans Beitrag über die Brouwer-Etüden steht mehr zum Thema.

viewtopic.php?f=16&t=5066

Schönen Sonntag noch...
Klaus


Zurück zu „Spieltechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder