Julia Trintschuk

Spieltechniken, Gitarristen, allgemeine Gitarristik (Konzertgitarre)
Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 5046
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Julia Trintschuk

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 16. Okt 2020, 18:46

2018 oder -19 war ich auf der Musikmesse längerer Zeit am Stand von Vicente Carrillo, den ich bei der Gelegenheit interviewt habe. Dort habe ich auch Julia Trintschuk kennen gelernt. Ich weiß nicht, ob sie mit ihrem Studium schon fertig ist. Am Stand war sie noch Studentin. Sie eine Virtuosität, die sie als "selbstverständliches" Hilfsmittel für ihren Ausdruck gekonnt einsetzt, so zumindest mein Eindruck. Durch das Antesten einer Gitarre und wie sie sie zum Klingen brachte, zog sie große Aufmerksamkeit auf sich. Auch die Spanier (die auf der Gitarre allgemein deutlich besser "zuhause" sind) waren vor Begeisterung buchstäblich gefangen. Natürlich schaut man bei solch einer Gelegenheit auf die Finger, um Besonderheiten oder was Neues zu entdecken. Mir fiel auf, dass sie sehr schnelle Passagen sowohl im herkömmlichen Wechselschlag (m - i) als auch mit 3 Fingern (a - m - i) spielt und damit anscheinend glatt und lupenrein über die Passagen fliegt. Als ich sie darauf ansprach, sagte sie sinngemäß, sie macht beides aber es läuft unbewusst ab. So ein außergewöhnliches Talent hätten wir wohl alle gerne.

Im aktuellen Siccas Newsletter spielt Julia Trintschuk die Toccata K141 von Domenico Scarlatti in eigener Bearbeitung. Diese hervorragende Interpretation hat mich auf den Boden der Tatsachen geholt...

Viel Spaß!



Hier Sor´s Gran Solo Op 14. Man werfe einen Blick auf die Bassdynamik


Allegro aus der Sonate Giocosa von Joaquín Rodrigo


Koyunbaba Teil 1 und 4 von Carlo Domeniconi
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Reza Chitsaz
Beiträge: 152
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Julia Trintschuk

Beitragvon Reza Chitsaz » Fr 16. Okt 2020, 21:43

Danke für die Links lieber Bernd!
Das Stück von Rodrigo ist ein fantastisches Stück und sie hat es sehr kraftvoll und interessant gespielt!


Zurück zu „Spieltechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder