Ökonomisches Spiel

Spieltechniken, Gitarristen, allgemeine Gitarristik (Konzertgitarre)

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
aläx
Beiträge: 43
Registriert: So 11. Nov 2012, 14:52

Ökonomisches Spiel

Beitragvon aläx » So 10. Dez 2017, 18:25

Hallo Gitarristengemeinde :D

ich bin mir nicht sicher ob ich hier in der richtigen Kategorie poste :?:
Nixdestotrotz möchte ich euch mal etwas vorstellen, dass mit Klassikgitarre nicht viel zu tun hat.
Es geht mir nicht darum euch für Heavy Metal Gitarristen zu begeistern sondern um mal eine Demonstration von entspannten Gitarrenspiel zu demonstrieren.
Das Solo, dass der Meister da spielt beschäftigt mich seit 4 Monaten. Es ist schwer und für mich als Klassikgitarrist der jahrelang auch im Heavy Metal Bereich gespielt hat eine echte Herausforderung :shock:
Ich finde es einfach gigantisch mit welcher Ruhe und vor allem mit welch ökonomischen Bewegungen er das spielt.
Allein durch das reine Zusehen dieses Videos habe ich mich verbessern können 8-)
Sowas motiviert mich ungemein und das lässt sich auch auf Klassik un Flamenco übertragen.
Learning by seeing :D
https://www.youtube.com/watch?v=_YBaEyTIOi4

Gruß aläx

Benutzeravatar
christian_k
Beiträge: 27
Registriert: Di 12. Mai 2015, 00:57

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon christian_k » Fr 15. Dez 2017, 15:43

mich beeindruckt derzeit diese Dame:

https://www.youtube.com/watch?v=o6rBK0BqL2w

Kuno Wagner
Beiträge: 306
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon Kuno Wagner » Fr 15. Dez 2017, 18:07

Mich beeindruckt das noch mehr.

https://m.youtube.com/watch?v=dd_ZqANSt-A

und das Ziel ist das gleiche: Sexualpartner beeindrucken, — manchmal klappt’s ja auch.
(Nur mit Musik hat das nichts zu tun)

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3647
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 15. Dez 2017, 18:26

Kuno Wagner hat geschrieben:und das Ziel ist das gleiche: Sexualpartner beeindrucken, — manchmal klappt’s ja auch.
(Nur mit Musik hat das nichts zu tun)

Achso, deswegen spielst Du Gitarre :lol:
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3647
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 15. Dez 2017, 18:31

christian_k hat geschrieben:mich beeindruckt derzeit diese Dame:

https://www.youtube.com/watch?v=o6rBK0BqL2w

Tina S En Beau kommt übrigens von der Klassichen Gitarre.

Hier ist noch so ein Wunderkind. Pinxi Liu dürfte bis Monatsende 11 Jahre alt werden.
Hier ist sie erst 8 Jahre alt:

Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
Catweazle
Beiträge: 49
Registriert: Sa 19. Aug 2017, 08:18
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon Catweazle » Fr 15. Dez 2017, 19:10

Kuno Wagner hat geschrieben:und das Ziel ist das gleiche: Sexualpartner beeindrucken, — manchmal klappt’s ja auch.
(Nur mit Musik hat das nichts zu tun)

Ich bin schockiert.
Sexualpartner beeindrucken- MUSIK IST SEX!
Ah, Music, a magic beyond all we do here!
(Albus Dumbledore)

Kuno Wagner
Beiträge: 306
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon Kuno Wagner » Fr 15. Dez 2017, 22:32

Wie kann man Frauen am besten betören und verführen?
Bevor man sich mit einer Frau trifft, geht man eine Weile im Nieselregen durch ein Kornfeld. Danach betritt man das Gemach der Frau - und lässt sich eventuell reinbitten. Romantik pur! Aber wissen Sie was: Eigentlich interessiert mich das alles gar nicht. Ich gehe nach Hause, frage: "Was gibt’s zu essen?", und dann koche ich mir was Leckeres, Sie verstehen? Essen ist der Sex des Alters.

recht hast du, Helge!

Dazu (sinngemäß) ein Zitat von Al di Meola: „ Electric guitar is for boys, real man play acoustic!“

recht hast du, Al di!

Benutzeravatar
christian_k
Beiträge: 27
Registriert: Di 12. Mai 2015, 00:57

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon christian_k » Fr 15. Dez 2017, 22:50

Da das hier ausartet, kommt es auf dieses Video hier auch nicht mehr an: :lol:

https://www.youtube.com/watch?v=rWter1w ... ture=share

Benutzeravatar
christian_k
Beiträge: 27
Registriert: Di 12. Mai 2015, 00:57

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon christian_k » Fr 15. Dez 2017, 23:07

Aber sie hier ist ohne Zweifel auf der Klassik-Gitarre eine der besten: Ana Vidovic

Das ist Schönheit in jeder Hinsicht: die Frau und die überragende Interpretation eines der schönsten Gitarrenstücke.

Sie spielt das Tremolo mit zwei Fingern:

https://www.youtube.com/watch?v=fwjX-m4LkYk

Im übrigen eine fantastische Aufnahme-Reihe von Siccas-Guitars!

aläx
Beiträge: 43
Registriert: So 11. Nov 2012, 14:52

Re: Ökonomisches Spiel

Beitragvon aläx » Sa 16. Dez 2017, 16:51

Hallole Gitarristenfreunde, :D

bevor das jetzt hier total abdriftet vielleicht noch die ein oder andere Anmerkung dazu.
Tina S. ist in Gitarristenkreisen bekannt und die hat wirklich was drauf.
Kommt eben auch von der Klassikgitarre und es ist schon sehr beeindruckend.
Das Gleiche gilt für den hier:
https://www.youtube.com/watch?v=owAj5LiXG5w


Der kann richtig gut klassisch und auf dem Video ist er glaube ich 16 Jahre.
Egal, mein Anliegen war, dass man dieses entspannte Spiel dieser Heavy Metal Meister mal einfach ansehen und vielleicht analysieren sollte.
Ich mache das ja auch seit vielen Jahren und mir hat das sehr geholfen ;)
Übrigens wurde das Stück das Tina S. spielt von diesem Herren transkripiert und zuerst eingespielt:

https://www.youtube.com/watch?v=MZuSaudKc68

Da erkennt man als "Profi" schon den Unterschied, auch wenns arrogant klingt.
Deshalb hat mich der Teemu so begeistert weil er vom Sound und der Technik absolutes Weltklasseniveau hat.
Ich bin ab und zu beim Musik Board unterwegs.
Da sind auch Vollprofis am Werk.
Trotzdem konnte es noch keiner ansatzweise so nachspielen.

Ich auch nicht :P

Gruß aläx


Zurück zu „Spieltechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder