Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Erfahrungsberichte, Empfehlungen, Saitenwechsel
Kuno Wagner
Beiträge: 333
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon Kuno Wagner » Do 5. Apr 2018, 10:53

Hat von den Luthier Spielen jemand in letzter Zeit (ab 2018) mal einen 20er Satz von Luthier gespielt?
Nicht nur die Verpackung wird jetzt von Tomatito geziert, sondern auch die Beschaffenheit der Saite hat sich, mMn. sehr verschlechtert.
Kann das jemand von euch bestätigen, oder hatte ich einen "MontagsSatz"?
Für mich nicht mehr spielbar! Ich habe sie nach kurzer Zeit wieder runter gemacht.

Bild
(oben die Neuen, unten die Alten)


Ich hoffe Luthier besinnt sich, zumindest was die Saiten betrifft, wieder auf die alten Stärken.
Meinetwegen auch mit dem Bild von Crusty dem Clown als Cover.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Do 5. Apr 2018, 13:50

Ich hatte Luthier vor Jahren nach einem Test abgelehnt. Klanglich fand ich sie klasse, jedoch waren die mir die Bässe zu schnell verschlissen und daher zu teuer. So bin ich bei Hannabach 815 (Bässe) geblieben.

In dieser Forenrubrik findest Du einen Test von mir über D'Addario Flamencosaiten.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Kuno Wagner
Beiträge: 333
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon Kuno Wagner » Do 5. Apr 2018, 16:03

In den letzten Jahren kam ich mit Luthier 20 immer sehr gut zurecht. Vom Verschleiss her, waren sie genau so gut wie andere.
Sie hatten den Vorteil, innerhalb kürzester Zeit stimmstabil zu sein. (mittags aufziehen-abends spielen)
Alternativ habe ich immer die Savarez 500CR im Koffer.
Bis ich vor ein paar Wochen auf die D´Addario EJ27N aufmerksam wurde, die sowohl klanglich, als auch preislich hervorragend sind.
Hannabach mag ich nicht so :roll:

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Do 5. Apr 2018, 19:01

Kuno Wagner hat geschrieben:Hannabach mag ich nicht so :roll:

Meinst Du die Bässe oder den Flamencosatz?
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Kuno Wagner
Beiträge: 333
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon Kuno Wagner » Do 5. Apr 2018, 19:43

Es war ein Konzertgitarrensatz in blauer Verpackung. Von "Flamencogitarrensaiten" halte ich im allgemeinen nicht viel.

CG-Fan
Beiträge: 244
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon CG-Fan » Do 5. Apr 2018, 20:14

Das war dann Hannabach Blau = Hard Tension! Richtig harter Tobak. Im Vergleich zu anderen Saiten eher Extra Hohe Spannung oder mehr. Für meine Kohno eine „Killerspannung“. Die hört sich damit an, wie „gesperrt“! :cry:

Bolero
Beiträge: 5
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 17:53

Re: Luthier Set 20 - Paco vs. Tomatito

Beitragvon Bolero » Di 17. Apr 2018, 14:07

Hannabach sind einfach klobige "Krücken", die z.b. auf einer Conde überhaupt nicht gehen. Was draufsteht (Flamenco) ist nicht drin 8-) . Der größte Witz war ihre "Buleria"-Saite (in einem Wort 2 Fehler :lol: ). Dass die eingestellt wurden, war die erste Aktion der dänischen Conquistadores. Der jetzige GF (ziemlich arrogant) war früher mal Trommelbauer.


Zurück zu „Saiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder