Spröde Nylon Saiten

Erfahrungsberichte, Empfehlungen, Saitenwechsel
Benutzeravatar
Groteskh
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Aug 2016, 22:40
Wohnort: Wien

Spröde Nylon Saiten

Beitragvon Groteskh » So 2. Sep 2018, 20:51

Hallo allerseits,

ich bin sehr gespannt auf eure Tipps, Tricks und Empfehlungen zu folgendem "Problem" (hoffe ich habe keinen Thread übersehen).

Es ist ja allgemein bekannt, dass Nylon Diskantsaiten nach gewisser Zeit sehr "trocken", spröde und rau werden.!?
Bei mir, EJ45 DAddario dauert es ziemlich genau eine Woche, wenn ich recht viel übe. Mir kommt vor, von einem Tag auf den anderen :?: ist der Ton und die Bespielbarkeit dahin.

Da ich nicht jede Woche Saitenwechseln will (zu faul?!) habe ich schon folgendes ausprobiert: Diskantsaiten schleifen und wieder polieren, ölen (Nivea, Lemonöl, Saitenpflege etc.)...

Nun wäre ich auf eure Tipps gespannt die Lebensdauer der Saiten zu verlängern, die spröden Saiten gar zu reparieren, oder einfach eure Empfehlungen für ausdauerndere Nylon Saiten?

Danke im Voraus Freunde!
Mit musikalischen Grüßen,
Norman

Benutzeravatar
joachim24
Beiträge: 105
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 15:25
Wohnort: Schonen

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon joachim24 » So 2. Sep 2018, 21:39

Hi Norman

Habe eben noch mal Deine Intro angeschaut. Geht es um Flamenco? Da habe ich keine Ahnung - ich interessiere mich für klassische Gitarre.

Bezüglich der Saiten geht es um den Ton oder um die Mechanik? Bezüglich D‘Addario 45 Diskantsaiten habe ich vor Jahren (und schlechterer Anschlagtechnik) die Erfahrung gemacht das sie leicht spröde klingen. Bin mit Savarez New Cristal Diskantsaiten erheblich zufriedener. Die scheinen mir elastischer und klingen für meine Ohren „fruchtiger“ und nicht so spröde. 510CR wäre mein Tip. Falls Du es versuchst gib ihnen Zeit. Brauchen 2 Wochen Reifezeit in meinen Ohren.

Joachim

Benutzeravatar
Groteskh
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Aug 2016, 22:40
Wohnort: Wien

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon Groteskh » So 2. Sep 2018, 22:59

Hallo Joachim,

danke für Deine Antwort!

Ja, es geht schon um Klassische Gitarre genauer um den Anschlag. Ich habe mich wohl etwas knapp ausgedrückt.

Beim Anschlag mit Nagel entsteht bei älteren Saiten, besonders an der Stelle ums Schalloch, ein Geräusch da die Saiten spröde, rissig, rau werden. Der Nagel "rutscht" dann nicht mehr glatt über die Saite. Auch ein polierter Nagel kratzt und wird sogar selbst schnell rau.
Das ganze hat weniger mit dem Klang der Saiten als mit dem Anschlaggeräusch und der Bespielbarkeit der Saiten zu tun (natürlich leidet auch der Ton darunter).

Das ganze klingt schon etwas abstrakt... :roll:

Wahrscheinlich wird nichts übrig bleiben als die Saiten dann zu wechseln...

Musikalische Grüße :)

CG-Fan
Beiträge: 295
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon CG-Fan » So 2. Sep 2018, 23:13

Hallo Norman,

Wie sieht es bei dir mit der Nagelpflege aus? Diskantsaiten aus Nylon halten bei gut polierten Fingernägeln bei mir deutlich über eine Woche. I.d.R. verbrauche ich zwei Basssätze auf einen Diskantsatz und das wären dann so in etwa zwei Monate. Wichtig ist vor allem auch den unteren Grat an der Nagelkante wegzupolieren. Das mache ich z.B. mit Micromesh Polierleinen. Manchmal nervt mich diese aufwendige Prozedur schon selber aber neben dem deutlich verringerten Saitenverschleiß bringt das auch eine tonliche Verbesserung.

Das war jetzt zwar nicht das, wonach du gefragt hast, aber ich bin ziemlich sicher, dass damit dein Problem beseitigt sein dürfte! ;)

Gruß CG-Fan

Benutzeravatar
joachim24
Beiträge: 105
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 15:25
Wohnort: Schonen

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon joachim24 » Mo 3. Sep 2018, 07:04

Mit Deiner Klarstellung würde ich auch in Richtung Review der Nagelpflege raten.

J.


Zurück zu „Saiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder