Ortega Strings Atmosphere green

Erfahrungsberichte, Empfehlungen, Saitenwechsel
Charlie
Beiträge: 18
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Ortega Strings Atmosphere green

Beitragvon Charlie » So 18. Aug 2019, 10:13

Hallo liebe Forenaktive,
als Wiedereinsteiger gibt es ja viel zu erforschen, so ja auch die unübersehbare Vielfalt von Gitarrensaiten :-)
Per Zufall bin ich auf einen Satz von Ortega (s.o.) gestossen, den ich nun seit wenigen Tage ausprobiere, in mittlerer Spannung. Leider habe ich keine Kg-Werte für die Saiten in Erfahrung bringen können, weder auf der Verpackung noch auf der Herstellerseite im Internet.
Einschränkend für meine Eindrücke muss ich anmerken, dass ich eine preiswerte Einsteigergitarre spiele.
Dennoch wollte ich mal fragen, ob ihr Erfahrungen mit Ortegasaiten habt und vielleicht etwas zur Qualität oder Herkunft wisst. Sind es z.B. nur umgelabelte Saiten anderer Hersteller? Wie schätzt ihr den Klang ein?
Nach meinem ersten Eindruck liegen die Saiten klanglich und vom Spielgefühl her zwischen ProArte EJ45 und Hannabach 800VLT und sie gefallen mir sehr gut. Etwas steifer als die Hannabach und in den Obertönen etwas reicher als diese, ohne jedoch mitunter so spitz wie die EJ45 zu sein und mit einen ausgewogenen Verhalten der Saiten zueinander.
Die Saiten werden mit einem ökölogischen Aspekt beschrieben, für das Nylon wird wohl ein nachwachsender Stoff verwendet. Mich persönlich motiviert das nicht übermäßig zum Kauf, sei hier aber mal erwähnt.
Ich bin gespannt auf Eure Meinung und wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Viele Grüße
Charlie

CG-Fan
Beiträge: 515
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Ortega Strings Atmosphere green

Beitragvon CG-Fan » So 18. Aug 2019, 10:50

Beim großen T gibt es die Aufklärung des Mysteriums in Form von „Made in Italy“! ;)

D.h. die Saiten werden bei Aquila hergestellt. Deren Zaffiro Saiten sind ebenfalls aus 100% Bio-Nylon hergestellt, bei den Perla Saiten beträgt der Anteil 68% usw. . Es wundert mich also nicht, dass diese Saiten gut und besser klingen als Hannabach 800 oder EJ45 ... nur dass der EJ45 Diskant Saiten spitz klingen soll, macht mich etwas stutzig und läßt vermuten, dass deine Nägel wahrscheinlich besser poliert werden könnten! ;) :D

Charlie
Beiträge: 18
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Ortega Strings Atmosphere green

Beitragvon Charlie » So 18. Aug 2019, 17:57

Hallo CG-Fan,

ganz herzlichen Dank für Deinen Hinweis auf die Nagelpflege und Deine Recherche beim großen T!

Ist dieses Bio-Nylonmaterial von sich aus als klanglich wertiger als das „normale“ zu betrachten?

Auf Deine Anregung hin habe ich mich eine Stunde mit dem Thema Nagel-Polieren beschäftigt, hier im Forum gibt es ja schon gute Links zu Tutorials. Tja, da muss ich wohl nächste Woche viel nachholen :-) Bislang habe ich lediglich gefeilt, ohne immer feiner zu werden und dass besonders die Innen- bzw. Unterseite der Nägel den Ton prägt ... darüber habe ich auch noch nicht nachgedacht. Also, schöner Ton durch polierte Nägel!
Vielen Dank!
Viele Grüße
Charlie

CG-Fan
Beiträge: 515
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Ortega Strings Atmosphere green

Beitragvon CG-Fan » Mo 19. Aug 2019, 08:06

Charlie hat geschrieben:... Ist dieses Bio-Nylonmaterial von sich aus als klanglich wertiger als das „normale“ zu betrachten?...

Nein, es ist nur anders! Das mag dem einen gefallen, dem anderen dafür aber nicht und hängt sehr stark vom Instrument, dem eigenen Spiel bzw. Anschlag und natürlich dem persönlichen Geschmack ab.
Dein Hinweis war auf jeden Fall sehr interessant, denn auf den ersten Blick vermutet man nur umetikettierte no-name Saiten. Das das Aquila Saiten sind, macht sie durchaus probierenswert. Die Martin Magnificio Saiten werden z.B. auch oft gelobt und stammen ebenfalls daher.
Ich wünsche viel Erfolg beim Nagel polieren. Das verbessert den Ton dann noch mal deutlich!


Zurück zu „Saiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder