Spröde Nylon Saiten

Erfahrungsberichte, Empfehlungen, Saitenwechsel
Charlie
Beiträge: 37
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon Charlie » Sa 5. Okt 2019, 07:47

:-) ne, Lizenzen werden bei Dir liegen, Groteskh!

Aber vielleicht können wir gemeinsam noch ein paar Ideen zusammentragen. Vermutlich wird man ja die entstandenen Vertiefungen in der Saite nicht wieder auffüllen können. Also sollten vielleicht nur die Ränder der Mikrobeschädigungen geglättet werden. Was passiert denn, wenn man die Saite zwischen Fingernagel des Daumens und des Zeigefingers nimmt und dann die Nägel so über die Saite zieht? Hilft das, um die Rauhheit bzw. Grate zu mildern?

Leider habe ich noch recht intakte Saiten aufgespannt und kann es nicht selbst ausprobieren. Gestrige Versuche mit einem kleinen Kindermikroskop und alten Saiten haben zwar Spaß gemacht, nicht wirklich was gebracht, dazu ist die Qualität zu beschränkt. Vielleicht „forsche“ ich heute noch etwas :-)

Ansonsten bleiben ja noch chemische oder thermische Einflussmöglichkeiten auf die Nylonoberfläche, aber ich kann mir nicht vorstellen, mit verdünnten Säuren oder Hitze an der Gitarre rumzuwerkeln.

Na, knobeln wir noch etwas weiter ...

Viele Grüße
Charlie

Charlie
Beiträge: 37
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon Charlie » Sa 5. Okt 2019, 14:25

Bitte mal unter dm Thema „Augustin-Saiten“ nachlesen, da finden sich Tipps, was man bei Rauheit der Saiten tun kann.

bassklampfe
Beiträge: 902
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon bassklampfe » Sa 5. Okt 2019, 19:04

Charlie hat geschrieben:Bitte mal unter dm Thema „Augustin-Saiten“ nachlesen, da finden sich Tipps, was man bei Rauheit der Saiten tun kann.

Ja danke, jetzt habe ich es auch. Hat das mal jemand ausprobiert? Ich halte den Tipp, die Saite an der Mechanik um 180 Grad zu drehen nämlich für sehr akademisch bzw. theoretisch. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
______________
Gruß
bassklampfe

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 415
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon klaus » So 6. Okt 2019, 20:32

Hallo liebe Gitarristen,
Das Problem der zerkratzen Saiten ist sicher bei allen Gitarristen anders gelagert oder mehr oder auch weniger als Problem gesehen.

@Groteskh:
erstmal danke für die Fotos. sehr interessant. Du hast was sichbar gemacht, was wir alle mehr oder weniger hören. Aber vielleicht nicht gerade nach einer Woche.
Aber wie gesagt das kommt sicher auf die Nägel und die Anschlagweise an.
Harte, dicke, trockene, spröde, weiche, dünne ..etc. Ich glaube, da gibt es eine ganze Palette.
Mich würde mal interessieren wie ein polierter Nagel unter dem Mikroskop aussieht. Vielleicht kommt man dann auch einer Lösung näher.
ich nehme mal an wie die Bruchstelle einer zerschlagenen Spanplatte.
Wenn der Nagel hart ist, sind da trotz polieren sicher noch rauhe Stellen.
irgendwo in diesem Forum hat mal jemand über einen Gitarristen geschrieben , der seine Nägel vor dem Spiel in Wasser anfeuchtet, weil sie ihm zu hart und nicht flexible genug sind.
Durch dieses "Einweichen" geht sicher auch die "Schärfe" der Nägel verloren.
Ich habe das noch nicht gemacht, weil ich da für mich keinen Bedarf sehe. Aber eine gute Idee ist es allemal.
Schönen Sonntagabend noch.

Klaus

bassklampfe
Beiträge: 902
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Spröde Nylon Saiten

Beitragvon bassklampfe » Mo 7. Okt 2019, 00:00

Jetzt habe ich die Videos endlich gesehen. Was man (ich?) sehr gut sehen kann ist die mechanische Belastung der Saiten. Beim Bass ist es ja sehr eindeutig, aber auch beim Diskant erkennt man, dass die Saite insgesamt geschädigt wird. Ein drehen scheint mir daher ziemlich sinnlos.

Klaus’ Einwand mit den unterschiedlichen Nageleigenschaften ist sicher richtig. Ich habe elastische aber auch sehr harte Nägel. Meine Saiten sterben keinen Handschweiß-Tod, aber einen mechanischen, insbesondere auch der Diskant. Für mich ist das Video absolut schlüssig. Danke dafür!
______________
Gruß
bassklampfe


Zurück zu „Saiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder