Nail Shaping

Feiltechnik, Formen, Probleme
Charlie
Beiträge: 281
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Nail Shaping

Beitragvon Charlie » So 25. Jul 2021, 14:57

Hallo liebes Forum,

Gitarre 3.000,- EUR
Saiten 15,- EUR
Nagelpflege 5 Cent

Meine Gitarre kostet zwar etwas weniger, aber was ich an diesem Beispiel zeigen will - und euch natürlich sowieso bekannt ist - ist, dass die Kosten für die Saiten in gar keinem Verhältnis zur Gitarre stehen und doch so viel für den Klang ausmachen und, dass letztlich ALLES an den Nägeln scheitert oder gelingt ... an diesen paar Minuten Nagelpflege und der richtigen Art. Das ist schon echt schräg ;-)

Ich bin seit Wochen neben dem fleißigen Üben und Genießen des Spielens dabei, viel mit Nagellänge, Rampen, Schleif- und Poliertechnik sowie Nagelprofil zu experimentieren. Obwohl ich die Nagelpflege und -politur seit einem Jahr bereits sehr gewissenhaft wahrnehme, sind für mich doch drei ganz neue und bedeutende Klangbildungselemente aus dieser letzten Zeit neu dazugekommen.

Für mich sind kurze Nägel die bessere Wahl. Ausgehend von ganz heruntergefeilten Nägeln angeregt durch den Thread über das Kuppenspiel habe ich Tag für Tag im Nachwachsen beobachtet, wie sich mein Klang verändert und was mir gefällt und was nicht. Als zweiten Punkt habe ich für mich gemerkt, dass ganz besonders die Abrundung der Nagelunterkante zur Oberkante hin einen imensen (!) Einfluss auf den Klang hat. Gemeint ist hier das seitliche Profil, nicht der Blick von oben. Hier liegt so viel Klangpotential, wenn es gelingt, ein U-Profil mit einem Halbkreis von unten nach oben und eben weg von einem V-Profil zu feilen/polieren. Diesen Punkt habe ich bisher noch nirgends als besonders herausgestellt gesehen und möchte das hier gerne tun. Um die Nagelkante von unten mit Micro-Mesh zu erreichen, schlage ich ein Blatt um ein kleines dünnes Stück Karton oder eine ausgediente Scheckkarte.

Den dritten Punkte erläutert Herr Kannengiser in verlinktem Video: das Fleisch nimmt die Saite auf, sie gleitet dann zu linken Nagelkante, wird von ihr übernommen und gleitet dann an der Nagelkante entlang bis sie den Finger durch die Anschlagsbewegung wieder verlässt. Früher war ich in Gedanken und dem Nagelprofil mehr beim "Anreissen" der Saite durch den polierten Nagel als beim "sanft übernehmen und an der Kante entlanggleiten"

Für mich sind das drei ganz neue Elemente, die mich in ihrer Wirkung sehr begeistern ... und nix kosten.

Unabhängig von meinem Jugend-forscht-Projekt ist das Video von Herrn Kannengieser sehr sehenswert und vielleicht ist für den einen oder anderen noch mal ein interessante Aspekt dabei. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Video, das auch durch die überdimensionalen Finger einen eigenen Charme hat ;-)



Viele Grüße
Charlie

bassklampfe
Beiträge: 1289
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Nail Shaping

Beitragvon bassklampfe » So 25. Jul 2021, 15:25

Hallo Charlie,

die Abrundung der Nagelkante ist mMn mit das Wichtigste. Ich bevorzuge aber eine komplett verrundete Kante ohne jede scharfe Kante. Jede Ecke hört man. Außerdem kann man den Nagel ja auch in die andere Richtung benutzen. Gut poliert ist der Nagel dann, wenn er glänzt wie eine Perle.
______________
Gruß
bassklampfe
SUCHE: Biedermeier- / Romantische Gitarre mit 7 oder mehr Saiten

Charlie
Beiträge: 281
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Nail Shaping

Beitragvon Charlie » So 25. Jul 2021, 16:19

bassklampfe hat geschrieben:… die Abrundung der Nagelkante ist mMn mit das Wichtigste...


Absolut auch mein derzeitiger Standpunkt, aber mit der Betonung der Abrundung sowohl waagerecht ALS AUCH senkrecht.

Viele Grüße
Charlie

bassklampfe
Beiträge: 1289
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Nail Shaping

Beitragvon bassklampfe » Di 27. Jul 2021, 07:58

Charlie hat geschrieben:
bassklampfe hat geschrieben:… die Abrundung der Nagelkante ist mMn mit das Wichtigste...


Absolut auch mein derzeitiger Standpunkt, aber mit der Betonung der Abrundung sowohl waagerecht ALS AUCH senkrecht.

Viele Grüße
Charlie

Ja, genau. Quasi kugelförmig, soweit das bei einer Platte zu realisieren ist.
______________
Gruß
bassklampfe
SUCHE: Biedermeier- / Romantische Gitarre mit 7 oder mehr Saiten

Charlie
Beiträge: 281
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Nail Shaping

Beitragvon Charlie » Do 29. Jul 2021, 20:12

bassklampfe hat geschrieben:Ja, genau. Quasi kugelförmig, soweit das bei einer Platte zu realisieren ist.

Das ist ein schönes Bild, um die Rundungsverläufe zu beschreiben.

(Mir scheint es derzeit, dass die Nagelunterkante schneller ihre polierte Struktur wieder verliert als der Nagel in der rechts-links-Richtung … mein Mikro-Mesh Verbrauch steigt ;-) )

Viele Grüße
Charlie

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 5297
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Nail Shaping

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Do 29. Jul 2021, 22:52

Charlie hat geschrieben:
bassklampfe hat geschrieben:… die Abrundung der Nagelkante ist mMn mit das Wichtigste...


Absolut auch mein derzeitiger Standpunkt, aber mit der Betonung der Abrundung sowohl waagerecht ALS AUCH senkrecht.

Für mich definitiv nicht. Dafür ist meine Nagelstruktur zu dünn, aber der Gedanke ist hochinteressant!

Charlie hat geschrieben:Den dritten Punkte erläutert Herr Kannengiser in verlinktem Video: das Fleisch nimmt die Saite auf, sie gleitet dann zu linken Nagelkante, wird von ihr übernommen und gleitet dann an der Nagelkante entlang bis sie den Finger durch die Anschlagsbewegung wieder verlässt. Früher war ich in Gedanken und dem Nagelprofil mehr beim "Anreissen" der Saite durch den polierten Nagel als beim "sanft übernehmen und an der Kante entlanggleiten"

Im Wesentlichen ist das nichts Neues. Voraussetzung ist, dass der Nagel max. 1,5 mm über die Kuppe heraus ragt und je nach Anatomie der Handstellung eine Kontaktstelle mit dem Kuppenfleisch ein weicher Übergang zum Nagel, quasi als Übernahme der Saite durch den Nagel, besteht. Die Bewegung des Fingers ist - sowohl in ihrer Ausführung als auch in der Vorstellung - eine einzige. Es gibt Menschen, die bilden sich eine besondere Klangveränderung ein, indem sie die Bewegung mit den beteiligten Teilgliedmaßen (also Kuppe und Nagel) geistig segmentieren und meinen, sie würden die Bewegung in 2 Etappen vollziehen. Tatsächlich ist das ein Trugschluss, denn in der Summe ist das eine unendliche mentale Belastung, die wahrscheinlich niemand bewältigen kann. Es ist IMMER nur EINE Bewegung. Den Rest übernimmt die Handstellung mit der Kuppenposition sowie das Formprofil des Nagels. Ein weiterer Einflussfaktor - das sieht man sehr gut in dem Video - ist die Anschlagsrichtung. Aber auch das ist in der Gitarristik nichts Neues ;-)

Schön ist es immer, wenn man etwas eigentlich Altes entdeckt, was für einem selbst eben neu ist. Das scheint Dir, lieber Charlie, passiert zu sein. Schön, dass Du Deinen gitarristischen Horizont damit erweitern konntest. Auch herzlichen Dank, dass Du dies angeschnitten hast, denn das hatten wir unter dieser Sichtweise bisher noch nie. Damit hast Du das Forum bereichert :-)
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Charlie
Beiträge: 281
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Nail Shaping

Beitragvon Charlie » Mo 2. Aug 2021, 08:46

Bei dem Bemühen, das Alte und Bekannte nochmal darauf hin zu hinterfragen, ob es tatsächlich ausgeschöpft ist, und nicht evtl. in der Alltagsroutine gelitten hat, hast Du lieber Bernd, einen ganz wesentlichen Punkt beschrieben: die Möglichkeiten und Grenzen liegen eben auch in der ganz individuellen Anatomie und Nagelstruktur!

Danke für Deine netten Worte!

Viele Grüße
Charlie


Zurück zu „Fingernägel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder