Bach Cello Suite 1 Prelude

Empfehlungen, Fragen zu bestimmten Stücken & Ausgaben
sockenfrank
Beiträge: 55
Registriert: Do 22. Dez 2016, 10:10

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon sockenfrank » Fr 2. Apr 2021, 17:27

Mit tabs kenne ich mich gut aus.
Die anderen Quellen habe ich auch schon gefunden, aber auch hier keine dieser mit Kontrapunkt, und Harmie versehener Version.
Scheint etwas speziell zu sein.
Trotzdem Danke.

Klampfenkarl
Beiträge: 115
Registriert: Mo 16. Sep 2019, 19:54
Wohnort: 42555 Velbert

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon Klampfenkarl » Sa 3. Apr 2021, 06:04

Bei Musescore findest du mit den Suchbegriffen „BWV 1007 Midwinter“ eine Version von D.G. Midwinter, die ist mit Noten und Tab und als Public Domain gekennzeichnet.
Ist aber auch nicht die Segovia-Version. Zumindest bei den auf YouTube gefundenen Aufzeichnungen hat Segovia anscheinend eine Menge Noten dazuerfunden. Gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Ich mag es lieber puristisch, ohne viel Geschnörkels.

Charlie
Beiträge: 240
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon Charlie » Sa 3. Apr 2021, 12:06

Klampfenkarl hat geschrieben:... Musescore ...

Hallo Klampfenkarl,
vielen Dank für den Tipp!
Viele Grüße
Charlie

Charlie
Beiträge: 240
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon Charlie » Sa 3. Apr 2021, 14:52

Hallo zusammen,
ja, wir sind hier in einem Gitarrenforum, aber ich denke, da Bach hier für das Cello komponiert hat, mag ein Blick in diese Richtung durchaus hilfreich sein.

@Bernd
Lieber Bernd, wenn Du so eine Durchmischung mit anderen Instrumenten hier im Forum nicht so gerne siehst, sei so nett und lösche die Beiträge gerne oder gib mir einen Hinweis, dass ich sie lösche.

Hier wird die Struktur des Stückes erläutert, natürlich im Bass-Schlüssel, stört aber hoffentlich nicht



Hier wie ich finde ein selbst für sich sehr sehenswertes Stück "Masterclass", in dem die Spiel- und Ausdruckweise des Stückes sehr lebhaft und begeistert erläutert wird.



Beide Beiträge finde ich äußerst hilfreich, wenn man sich dem Stück nähern will.
Tja, da steckt wohl noch eine Menge Arbeit drin, das auch so auf der Gitarre zu performen ... zumindest bei mir :-)

Viele Grüße
Charlie

Benutzeravatar
klaus
Beiträge: 544
Registriert: Mi 15. Mai 2013, 17:47
Wohnort: Barcelona

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon klaus » Sa 3. Apr 2021, 15:31

Hallo
Charlie..
GENAU DAS IST ES!!!
....und Bernd wird nicht daran denken, die Celloversionen zu bemäkeln geschweige zu löschen..
Wir leben als Gitarristen nicht in einer isolierten Klampfblase sondern sind Musiker.. wir komunizieren mit Noten und anderen Musikern.
Das Wissen über andere Instrument bereichert uns auch, wenn wir gitarristisch etwas lösen wollen.
In diesem Forum habe ich schon an verschiedenen Stellen auf diesen Wert hingewiesen.
Musikalisch ist es egal ob dir jemand am Cello oder an der Gitarre etwas erklärt. Die Eigenarten des Instrumets spielen auch eine Rolle und können helfen, eine Interpretation zu verbessern.
Ich freue mich, dass Du diesen Aspekt siehst. ( Nicht alle tun das )
Schöne Ostern..
Klaus

sockenfrank
Beiträge: 55
Registriert: Do 22. Dez 2016, 10:10

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon sockenfrank » Sa 3. Apr 2021, 16:01

Auch allen frohe Ostern.
Musescore ist klasse.
Die beiden videos ebenso.
Das Stück ist schon was besonderes, wie vieles von Bach.....

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 5201
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Sa 3. Apr 2021, 21:18

@ Charlie und alle

Natürlich sind wir hier in einem Gitarrenforum und Literatur von anderen Instrumenten, die für Gitarre bearbeitet wurden, gehören nicht erst seit dem Mittelalter zum Repertoire des schönsten Instruments der Welt. Wenn ich in einem anderen Thread klaus´ Meinung über Albéniz unterstützt habe, wo es auch darum geht, sich mit den Einspielungen des Klaviers zu befassen, dann haben Cellosuiten auf dem Cello genauso selbstredend ihre Berechtigung. Als ich mir in den 90er Jahren die 4 (von 6 ?) Gitarreausgaben von Gerd Michael Dausend zu den Cellosuiten gekauft hatte, kaufte ich mir später eine CD mit den Cellosuiten, die auf dem Cello eingespielt wurden. Ich versuchte mich am Präludium der zweiten. An der CD merkte ich dann, dass ich dieses Stück völlig falsch verstanden hatte. Sich mit der original-instrumentalen Musik zu befassen, ist folglich selten falsch. Zumindest hätte dafür kein Beispiel zur Hand. Also alles im grünen Bereich ;-)
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
pianoguitar
Beiträge: 463
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:38

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon pianoguitar » So 4. Apr 2021, 13:04

Charlie hat geschrieben:
Beide Beiträge finde ich äußerst hilfreich, wenn man sich dem Stück nähern will.


Vielen Dank Charlie für diese Videos. Die Videos der Masterclass von Benjamin Zander sind absolut faszinierend! Und dabei kommt es eben gar nicht darauf an, für welches Instrument er unterrichtet, es geht um das Musikverständnis, so wie es Klaus ja auch hier immer wieder schreibt. Er lebt Musik und seine Pädagogik ist einfach genial.... Er und seine Frau haben auch ein Buch darüber geschrieben: "The Art of Possibility" (gibt es nicht auf deutsch). Schon bestellt....

Gruß
Peter
________________________________________________________________________________________________________________________
"Alles was Du sagst sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist, solltest Du auch sagen." Voltaire

Charlie
Beiträge: 240
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Bach Cello Suite 1 Prelude

Beitragvon Charlie » So 4. Apr 2021, 15:00

Ich freue mich sehr, dass der Ausflug zum Cello bei Euch auf so nette Resonanz stößt! Vielen Dank!
Die Masterclass im Video hat mich in ganz vielen Aspekten und Nuancen echt umgehauen und begeistert, was hier aber den Rahmen sprengen würde.
Zum Stück zurück: wenn ich jetzt das Stück auf dem Notenpult habe, springt sofort der Funke dieser überschäumenden Lebensfreude über ... allerdings eben auch als Anforderung (!), das im Spiel auszudrücken.
Und wie weit weg davon ist der über Tabs vermittelbare Inhalt ...
Viele Grüße
Charlie


Zurück zu „Noten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder