Literatur Harmonielehre

CDs, DVDs, Literatur (Konzertgitarre)

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
Max
Beiträge: 3
Registriert: Di 18. Aug 2015, 08:33

Literatur Harmonielehre

Beitragvon Max » Mo 28. Mär 2016, 10:35

Hallo Ihr Lieben,

ich suche ein Buch zum Thema Harmonielehre für Gitarre.

Ich spiele (noch nicht sehr lange) in erster Linie klassische Gitarre und habe mit dem, was man grob unter Fingerstyle zusammenfasst, begonnen.

In meinen Lehrbüchern und im Internet beschäftige ich mich zwar immer wieder "puzzleartig" mit der Harmonielehre, ich hätte aber gerne ein Buch, in dem ich mich umfassender und zusammenhängender (auf die Gitarre bezogen) mit dem Thema beschäftigen kann.

Es muss kein Werk für Musikstudenten zur Vorbereitung auf´s Examen sein, aber auch nicht so etwas im Stile "Harmonielehre für Dummies".

Über sachdienliche Hinweise/Empfehlungen würde ich mich sehr freuen.

Herzliche Grüße
Max
---------------------------------------
- Hanika 54 PF
- Yamaha SLG200N Silent Guitar

g-saite
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Dez 2012, 10:53

Re: Literatur Harmonielehre

Beitragvon g-saite » Mo 28. Mär 2016, 12:03

Ein Beispiel wäre von Fred Harz- Harmonielehre für Gitarre.

g-saite

klassikathi
Beiträge: 12
Registriert: Di 10. Okt 2017, 17:38

Re: Literatur Harmonielehre

Beitragvon klassikathi » Sa 11. Nov 2017, 17:54

Die Frage ist schon etwas älter, aber vielleicht kommt ja doch mal noch jemand vorbei, den es auch interessiert. Über das Werk von Fred Harz kann ich nichts sagen, außer, dass es anscheinend nicht mehr aufgelegt wird (hab's im Netz nur noch gebraucht gefunden).

Meine Empfehlung: Wolfgang Meffert, "Harmonielehre endlich verstehen". Es gibt zwei Bände: 1) "Einstieg in die Musiktheorie (nicht nur) für Gitarristen", und 2) "Jenseits von Dur und Moll". Ich habe mir beide bestellt, bin mit der Lektüre momentan ungefähr bei der Hälfte von Band 1 angelangt und insgesamt sehr, sehr zufrieden. Endlich kapier's tatsächlich auch ich! ;-)

Besonders positiv: a) Es wird nicht nur das "Was", sondern immer auch das "Warum" erklärt. Mir hilft das sehr! b) Es fängt mit den absoluten Basics an, nimmt aber schnell Fahrt auf, so dass auch Leute, die die Grundlagen schon kennen, spätestens ab Band 1, Kapitel 4 Neues lernen. (Band 1 hat 20, Band 2 17 Kapitel.) c) Das Ganze ist in ansprechender, lockerer Sprache geschrieben, so dass man sich (ich jedenfalls) an keiner Stelle "geschulmeistert" fühlt, sondern ständig Lust hat, weiter zu lesen und alles auszuprobieren. d) Am Ende jedes Kapitels gibt es einen kleinen Test, mit dem man für sich selber rausfinden kann, ob man's auch wirklich kapiert oder vielleicht doch zu schnell drüber gelesen hat.

Kleiner Wermutstropfen: Der Autor ging anscheinend (und vermutlich zu Recht) davon aus, dass der größere Teil seiner Leser sich für Folk, Pop, Jazz etc. interessiert. Es gibt daher zwar ein paar, aber leider nur wenige Klassik-Beispiele. Tut der Sache meiner Ansicht nach aber keinen Abbruch, denn die Theorie bleibt die gleiche und wird wirklich sehr gut erklärt. Die Übertragung auf das, was man selber spielt, kann man ja dann als zusätzliche Übung betrachten ... :-)
Zuletzt geändert von klassikathi am Sa 11. Nov 2017, 18:22, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
pianoguitar
Beiträge: 154
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:38

Re: Literatur Harmonielehre

Beitragvon pianoguitar » Sa 11. Nov 2017, 18:11

Wolfgang Meffert "Harmonielehre endlich verstehen" finde ich klasse:

http://www.acoustic-music.de/Wolfgang-Meffert-Harmonielehre-endlich-verstehen

Gruß
Peter
________________________________________________________________________________________________________________________
"Alles was Du sagst sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist, solltest Du auch sagen." Voltaire

klassikathi
Beiträge: 12
Registriert: Di 10. Okt 2017, 17:38

Re: Literatur Harmonielehre

Beitragvon klassikathi » Sa 11. Nov 2017, 18:18

Sag ich doch! :-)

Als Ergänzung finde ich außerdem dies hilfreich: https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/harmonielehre-workshop.html

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3292
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Literatur Harmonielehre

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Sa 11. Nov 2017, 18:57

Hat Meffert Klangbeispiele inkl.?
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

klassikathi
Beiträge: 12
Registriert: Di 10. Okt 2017, 17:38

Re: Literatur Harmonielehre

Beitragvon klassikathi » Sa 11. Nov 2017, 19:17

Da die beiden Meffert-Bände gedruckte Bücher sind, gibt es (soweit ich es überblicke) keine Klangbeispiele, die man per Klick / virtuell abrufen kann. Stattdessen gibt es sehr viele Beispiele, die man selbst auf der Gitarre nachvollziehen und somit "hörbar machen" kann - und laut Autor auch sollte!

Der andere Link, den ich gepostet habe ("als Ergänzung"), hat auch einige anklickbare Hörbeispiele.


Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder