Condé Hermanos Negra zu verkaufen.

Instrumente, Noten, Zubehör
merlking
Beiträge: 6
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 00:10

Re: Condé Hermanos Negra zu verkaufen.

Beitragvon merlking » Mi 9. Sep 2020, 07:10

Hallo. Bitte entschuldigen Sie die Tatsache, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.

Ja, die Gitarre ist noch zu haben. Bitte melden Sie sich doch wie von Herrn Hoffmann vorgeschlagen unter meiner angegebenen Email-Adresse.

Beste Grüße

merlking
Beiträge: 6
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 00:10

Re: Condé Hermanos Negra zu verkaufen.

Beitragvon merlking » Mi 9. Sep 2020, 07:12

Die Gitarre ist nach wie vor erhältlich. Aus privaten Gründen war zwischendurch leider keine Zeit, sich hiermit zu beschäftigen. Was die fehlenden Angaben zu Stegsaitenlage und Mensur angeht, so bin ich dankbar für jeden Tipp, wie man diese Angaben eruiert.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4998
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Condé Hermanos Negra zu verkaufen.

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mi 9. Sep 2020, 08:53

merlking hat geschrieben:Die Gitarre ist nach wie vor erhältlich. Aus privaten Gründen war zwischendurch leider keine Zeit, sich hiermit zu beschäftigen. Was die fehlenden Angaben zu Stegsaitenlage und Mensur angeht, so bin ich dankbar für jeden Tipp, wie man diese Angaben eruiert.

Mensur ist die Länge der frei schwingenden Saite, also die der Abstand zwischen den Auflagepunkten bei Sattel und Stegeinlage. Bei Flamencas meist zwischen 65 und 66,5 cm.
Die Stegsaitenlage ist der Abstand am Steg zwischen Golpeador und Unterkante der 6. Saite, also E6. Das Idealmaß beträgt 7 mm, weitläufig akzeptabel sind max. 9,5 mm. Man kann einen elektronischen (zuvor auf "Null" kalibrierten) Messschieber verwenden. Man setzt ihn mit der Unterkante auf die Oberkante der Saite und schiebt die Messachse auf den Golpeador. Anschließend misst man den Durchmesser der E6 und subtrahiert diesen Wert vom vorher gemessenen.
Halsbreite ist der Abstand zwischen den seitlichen Enden am Sattel. Meist um die 52 mm.

Die eben genannten Maße interessieren grundsätzlich jeden Flamencogitarristen. Manche Gitarristen fragen auch nach der Saitenlage.
Die Saitenlage (nicht Stegsaitenlage) ist der Abstand am 12. Bund zwischen Oberkante des Bundstäbchens und Unterkante der E6 Saite. Bis 3 mm sind gut, bis 3,5 mm sind ok. Ab 4 mm wird es kritisch, weil dies eher zur Ablehnung führt. Diese Angabe ist i. d. R. uninteressant, weil man bei Flamencogitarren eine niedrige Saitenlage voraussetzt. Manche interessieren auch zusätzlich für die Saitenlage der E1, die ungefähr im Messbereich der E6 liegen sollte.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!


Zurück zu „Biete“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder