Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Fragen zum 'flamenco al toque', maestros, palos, compás, falsetas etc.
El Burrito
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Mär 2019, 16:48

Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon El Burrito » Mo 15. Jun 2020, 15:00

Hallo zusammen,

ich bin schon seit einer Weile stiller Mitleser, jetzt melde ich mich mal mit einer von meinen Fragen.
Es geht um das berühmte Alzapua-Intro in Almoraima von Paco de Lucia. (Ich tue mir bei Alzapua im Compas zählen immer schwer: "Sind es jetzt Triolen oder Achtel?" ;) ).

Ich habe mir das so "zusammengezählt", dass dieses Dreier-Alzapua eigentlich Achtel sind, die in einer 3er Betonung gespielt werden.Dann komme ich mit einem 12er Compas hin: Jedes Segment nimmt 6 Schläge ein (die erste Note, die angeschlagene Leersaite ist im Auftakt, also "11 UND").

Sehr schwer, das zu beschreiben, also so:

(und) ZWÖLF eins zwei drei vier fünf(Pause) SECHS sieben acht neun ZEHN elf (Pause)
ZWÖLF eins zwei drei VIER fünf [SECHS sieben ACHT neun ZEHN elf]

--> das in eckigen Klammern ist der nicht als Alzapua-gespielte zweite Hälfte eines Bulerias-Compas
--> Damit ist EIN Almoraima-Intro-Part 2x 12 Schläge lang und wird insgesamt zweimal wiederholt, bevor der Wechsel auf den Gm-Akkord kommt.

Könnt ihr mir folgen?
Danke Euch :)

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4837
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mo 15. Jun 2020, 15:13

Nein. Um sich dem zu nähern, kommt es auf die Transkription an, auf welches Taktmaß sie notiert ist und wie die Triolen aufgeteilt sind. Im Band 2 des Flamencolehrwerks von Gerhard Graf findest Du das Intro korrekt ausnotiert und auf CD eingespielt.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

El Burrito
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Mär 2019, 16:48

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon El Burrito » Di 16. Jun 2020, 09:32

Herzlichen Dank für Deine Antwort, Bernd. Dann weiß ich schon mal, wo ich noch suchen kann.

Könnte ich Dir das mal aufnehmen, wie ich das spiele und bei Youtube hochladen und du gibst deinen Senf dazu?
Mir geht es nicht darum, dass möglichst genau wie Paco zu spielen, sondern eher darum, den Compas richtig zu haben, damit ich auch mit Backing-Track-Percussion spielen kann.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4837
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Di 16. Jun 2020, 11:55

El Burrito hat geschrieben:Herzlichen Dank für Deine Antwort, Bernd. Dann weiß ich schon mal, wo ich noch suchen kann.

Könnte ich Dir das mal aufnehmen, wie ich das spiele und bei Youtube hochladen und du gibst deinen Senf dazu?
Mir geht es nicht darum, dass möglichst genau wie Paco zu spielen, sondern eher darum, den Compas richtig zu haben, damit ich auch mit Backing-Track-Percussion spielen kann.

Natürlich, gerne.

Was Backing Tracks betrifft, das absolut beste Tool hierfür ist der Flamenco Compás Builder. Es gibt eine kostenlose Version, mit der Du nur vorgegebene Compases abspielen kann. Für (ich glaube) 57 € kannst Du eigene Compases mit definierter Länge entwerfen. Auch Tempoänderungen im Ablauf sind möglich. Zudem kannst Du eigene Versionen auf einem gemeinsamen Server anderen Leuten zur Verfügung stellen oder Dir dort vorhandene herunterladen. Das Tool gibt es als App für Android und MacOS als auch für PC. Ich verwende die PC-Variante, weil mir am Smartphone der Bildschirm zu klein ist. Im Lieferumfang sind um die 20 Compases dabei. Die Bedienung ist super einfach. Der Programmierer ist selbst Flamencogitarrist (gibt auch regelmäßig Unterricht) und Informatiker, zudem Mitglied hier im Forum unter dem Nick "Francisco". Ansonsten http://www.Flamenco-Compas-Builder.com
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

El Burrito
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Mär 2019, 16:48

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon El Burrito » Sa 27. Jun 2020, 08:49

Hallo Bernd,

vielen Dank für Deine Hinweise auch auf den Compas-Builder. Ich glaube, ich habe den schon mal ausprobiert, war mir aber zu komplex. Ich werde es noch mal angucken. Ich verwende zum Üben eine Flamenco-Metronom von Oscar Herrero (leider grottiger Sound, aber geht sofort los, man braucht keinen Computer etc.), außerdem die App Palmas Flamencas (besserer Sound, wird leider nicht mehr angeboten).

Ich habe mich aufgenommen beim Spielen. Ich habe versucht, den Paco-Fuß (auf zwei drei) dazu zu spielen, damit der Compas besser erkennbar ist. Das lenkt mich leider immer etwas vom Spiel ab.

https://www.youtube.com/watch?v=SGxBbjYAGlk

Ach ja: Wenn du schöne Alzapua Falsetas für Bulerias kennst, freue ich mich über Titel- oder Interpeten-Info.

Ich spiele noch sehr gerne eine im Stil von Jerez (wenn ich das richtig verstanden habe).
Hier zu sehen bei Paco de Cepero bei 2:48

https://www.youtube.com/watch?v=Rt32H8UbUt0

Ich gehe meistens so vor: Ich höre eine tolle Aufnahme, dann schaue ich, ob es Videoaufnahmen (Gehör reicht alleine oft nicht) gibt und dann versuche das ungefähr nachzuspielen. Es muss dann auch nicht exakt so sein, mein Ziel ist es wie gesagt, die Grundidee der Falseta zu spielen (z.B. eben ein treibendes Alzapua) und dabei im Compas zu bleiben. :)

Bin gespannt auf Dein Feedback. Viele Dank und Grüße, Stefan

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4837
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » So 28. Jun 2020, 16:12

Er heißt Paco Cepereo (und nicht P. de C.).

Das erste Video steht auf Privat und lässt sich nicht öffnen. Das zweite besteht aus Bassmelodien, wo lediglich an einer Stelle für ca. 1 Sekunde Alzapúa vorkommt.

Ich kann dir die Reihe Duendo Flamenco von Claude Worms bestens empfehlen. Jedes Heft ist nach palos geordnet. Es sind die besten Transkriptionen, die ich kenne, mit Angabe der CDs, d. h. komplette Stücke. Jede Palo-Reihe ist mit Buchstaben geordnet. A und B enthält hauptsächlich traditionellen Flamenco puro, während weitere Buchstaben in die Moderne gehen. Diese Ausgaben sind reine Goldgruben.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

El Burrito
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Mär 2019, 16:48

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon El Burrito » So 28. Jun 2020, 21:08

Ok danke für den Tip mit den Transkriptionen. Das Video sollte jetzt funktionieren..

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4837
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Di 30. Jun 2020, 12:17

Vorab: Das Almoraíma Intro ist im Lehrwerk von Gerhard Graf nicht enthalten.

Die Perkussivschläge auf den Saiten hast Du auf 12 Schläge gesetzt. Der Fuß läuft homogen auf 2 und 3 durch. Allerdings kann ich es wahrnehmend nicht koordinieren, ob die falseta über die gesamte Distanz "auf den Punkt" landet. Mein Höreindruck bildet sich eine gewisse Ungenauigkeit ein. Ich würde beim Abspielen im halben Tempo den compás-Teilgruppen über 6 Schläge zählen und die Schläge auf dem Papier als 2x 6 Schläge nummerieren. Wenn alles richtig läuft, dann fallen die Akzente entweder auf je einen Schlag oder sie teilen sich einen oder zwei Schläge (hängt Tempo des Zählens ab). Der Remate, der beim 12er-Schlag auf die 10 fällt, muss beim 6er-Schlag auf die 4 fallen.

Hier ist ein Tutorial zum Anfang von dem Stück:

Vielleicht kannst Du mit einem Audio-Editor Deine und seine Spuren tempogleich übereinander legen.

Ich spiele wegen meiner Klassik-Projektarbeit zur Zeit kaum Flamenco und werde dann erfahrungsgemäß ungenau im compás. Wenn Du ganz sicher gehen willst, dann rufe Herbert Dapper an. Das ist der "Francicso", der den Flamenco Compás Builder erstellt hat. (Übrigens nutze ich den nur am PC, denn dort ist er ganz einfach zu bedienen).
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

El Burrito
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Mär 2019, 16:48

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon El Burrito » Fr 3. Jul 2020, 21:14

Danke Bernd für deinen Input. Dann sind es bei dem Alzapua tatsächlich Achtel, die mit einem 3er-Feel gespielt werden.

El Esmail kenne ich bereits. Alles Gute und Grüße.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4837
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Paco de Lucia Almoraima richtig Zählen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 3. Jul 2020, 21:18

Ich habe gestern die Bude auf den Kopf gestellt als ich ein Paco de Lucíca Buch gesucht habe, wo Almoraíma abgedruckt ist. Gefunden habe ich es leider nicht aber ich erinnere mich, dass es in Achteltriolen notiert ist, wie Du es schon geahnt hast.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!


Zurück zu „Spieltechnik Flamenco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder