Suche Tabs von " Arrinconamela "

Fragen zum 'flamenco al toque', maestros, palos, compás, falsetas etc.

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Ruby » So 23. Okt 2016, 18:32

Hallo Leute

Würde gerne den Vengo Song Arrinconamela lernen, finde aber keine Tabs dafür. Habe mir das Video schon mehrmals angesehen, aber alles kann man nicht sehen. Es gibt einiges im Netz aber eben mit anderen Akkorden.
Die Rhytmus Gitarre würde ich schon gern das vom Video lernen. Das Intro Fingerstyle Teil kann auch etwas anders sein. Und die Anschagstechnick konnte ich überhaupt nicht entziffern. :oops: :oops: :oops:
Hat das schon jemand gespielt?
Wäre schön, wenn jemand helfen könnte.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3256
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Bernd C Hoffmann » So 23. Okt 2016, 20:33

Im Flamenco gibt es kein "Fingerstyle". Die Anschlagsart in den Anfangstakten heißt Wechselschlag oder picado und besteht aus ein paar einfachen herein improvisoierten Tönen, die sich nach einem bestimmten Schema wiederholen. Wenn Du versuchst sie nachzusingen, dann kannst Du sie langsam wiederholen und kannst sie Dir auf der Gitarre suchen.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Ruby » Mi 26. Okt 2016, 13:14

Leider kann ich nicht singen und spanisch schon mal zweimal nicht. Summen könnte ich, aber das ist ja auch wie ein bisschen wie singen. Singen muss man ja auch erst mal lernen um auch die Töne gescheid zu treffen.
Ich hatte die Hoffnung, das es hier schon jemand gespielt hat und TABS evtl hat.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3256
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mi 26. Okt 2016, 13:47

Da wirst Du kaum Glück haben. Flamencogitarristen orientieren sich nur sehr beiläufig an Rumba-Material.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Ruby » Mi 26. Okt 2016, 14:13

Na die wenigsten kommen von jetzt auf gleich zum Flamenco. Meistens ist doch der Rumba so eine Art Lernvortufe ? Oder? Naja fragen kann man ja in die Runde. Wenn niemand was hat oder helfen kann, ist das eben so. Entweder ich suche weiter, probier es irgendwie selber oder verwerfe die Idee.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3256
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mi 26. Okt 2016, 20:37

Ruby hat geschrieben:Na die wenigsten kommen von jetzt auf gleich zum Flamenco. Meistens ist doch der Rumba so eine Art Lernvortufe ? Oder?

Nein, dem ist nicht so. Die meisten, die ich kenne (ich kenne sehr viele), kommen über die Klassik rein. Die Hobbyspieler, die "mal einen geilen Flamencosound loslassen" wollen, haben oft nicht den Biss und kein Interesse sich ernsthaft mit Flamenco auseinander zu setzen und hören auf, sobald sie ein ordentliches Rasgueo spielen sollen. Das Problem bei der Rumba ist, dass viele sich derart die Motorik vereinfachen, dass sie sich Eigentore im Unterbewusstsein schießen. In der Aufarbeitung verlieren die dann auch das Interesse. Die Leute, die zu mir in den Unterricht kommen (eigentlich gekommen sind) und sagen "ich will nur, dass es spanisch klingt, muss nicht so ordentlich sein", die schmeiße ich raus! Bei mir lernen die entweder richtig oder gar nicht.

Wenn Du an Rumba im Selbstunterricht interessiert bist, dann empfehle ich Dir die Rumba Schule von Gerhard Graf-Martinez. Er hat methodisch und didaktisch für Selbstlerner ein herausragendes Lehrwerk gemacht. Dass aber Leute sich erstmal bekannte Stücke raussuchen, kannst Du leider abhaken. Ich rate Dir auch konkret davon ab Dich an solchen "spanischen Vorflamencotonkünstlern" zu orientieren, denn die haben meistens selbst keine Ahnung. Die Wahrschenlichkeit die Nadel im Heuhaufen zu finden, dürfte sehr gering sein.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Ruby » Mi 26. Okt 2016, 21:18

Erst mal Danke.....
Ich bin davon ausgegangen, das man erst mal eine kleine Vorliebe für die spanische Musik entwickelt um dann auf den Flamenco zu kommen.

Ich rate Dir auch konkret davon ab Dich an solchen "spanischen Vorflamencotonkünstlern" zu orientieren, denn die haben meistens selbst keine Ahnung.

Versucht man nicht das zu spielen/lernen, was einen gefällt? Mir ist klar, dass wenn man etwas spielerisch erreichen möchte, man auch mal sachen lernen muss, die vielleicht nicht so gefallen. Aber man hat so seine Vorlieben, die man lernen möchte. Ich würde gerne das lernen, auch wenns vorflamenconisch ist und die Musiker keine Ahnung haben, obwohl ich nicht dieser Meinung bin. Auf jeden Fall haben sie schon ma mehr Ahnung als ich. Kann mich also nur verbessern ;) ;)

Die Leute, die zu mir in den Unterricht kommen (eigentlich gekommen sind) und sagen "ich will nur, dass es spanisch klingt, muss nicht so ordentlich sein", die schmeiße ich raus! Bei mir lernen die entweder richtig oder gar nicht.

Ist dir mal in den Sinn gekommen, dass die Leute vielleicht nur genau das lernen wollten. Wenn ich z.B nur Rumbas oder nur vorflamenconische Sachen lernen möchte,...zu welchen Lehrer sollte man dann gehen?? Gibt es extra Rumba Lehrer? Ich nahm an, das es in den Großbegriff Flamenco mit rein gehört. :roll: :roll: :roll: :roll: Wenn das nicht der Fall ist, bin ich für den Moment auch völlg falsch hier.
Mich interessiert der Flamenco schon, nur habe ich im Moment nicht genügend spielerische Erfahrungen noch theoretisch ausreichende Bildung dafür.

Außerdem dachte ich, das es heutzutage recht schwer ist, Schüler zu bekommen. Gibt viele Lehrer. Kann man sich das einfach so leisten, Schüer rauszuschmeißen? :shock: :shock:

Habe die Rumba DVD von Herrn Martinez. Leider nur die DVD ohne Buch. Ich muss warten, bis es mal jemand so verkauft. Auf der DVD werden zwar die Noten und TABS abgebildet, aber das geht so schnell und ausdrucken geht nicht :cry: :cry:

Nachtrag:
Habe dieses Video hier gefunden. Da kann man auch die Akkorde gut abgucken. Den Picado Teil abzugucken könnte etwas länger dauern. Nur, was die Anschlagshand genau macht, konnte ich auch trotz Zeitlupe nicht alles erkennen.
https://www.youtube.com/watch?v=WMCW7SZqW24

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3256
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Do 27. Okt 2016, 03:27

Wo hast Du her, dass Rumba eine Vorstufe vom Flamenco ist? Das ist völliger Blödsinn. Die Rumba gehört zu den Cantes de Ida y Vuelta, d. h. sie wurde von den Handelsreisenden aus Südamerika mitgebracht. Es ist ein Werbetanz der Frau um einen Mann. Es gibt die klassische Rumba (die auch jeder Klassikgitarrist spielen kann) und die Rumba Flamenca, die von den Zigeunern ins Flamenco-Repertoire übernommen wurde. Spieltechnisch kommen (meist bis auf alzapúa) die typischen Flamencospieltechniken zum Einsatz. Da ist das wichtigste ein sauberes Rasgueo. Für die Rumba kann man sich mit vereinfachten Formen des Rasg. behelfen. Aber damti verlieren sie deutlich an Substanz. Jemand, der sich damit zufrieden gibt, mag sich im ersten Moment vielleicht über den zustande gebrachten Klang freuen. Sobald aber Leute zuhören, macht man sich damit zum Affen. Davor habe ich meine Schüler bewahrt.

Richtig ist, es gibt viele Gitarrenlehrer, die als Klassiker eine Rumba vom Blatt spielen können. Wenn Du Dich an so einem Video orientierst, dann behaupte ich, dass Du noch keinen Klassikgitarristen gesehen hast, der eine Rumba vom Blatt spielt. Das bringt nur einen Hauch von etwas anderem Temperament ins Programm. Ansonsten ist das völlig belanglos.

In den Workshops hatte ich die o. g. "Tonkünstler", die sich mit ihrem selbstgefälligen Geklimper zu profilieren versuchten. Die konnte ich nicht abweisen, weil sie den Workshop bezahlten. Aber es waren auch diejenigen, die sich zur zweiten Hälfte verabschiedet hatten, weil ihnen das Plektrumspiel auf der Westerngitarre besser über die Hand ging. Ergo: Wenn man nichts ändern will, dann braucht man auch keine Workshops besuchen.

Die DVD kann man austricksen: Wenn Du die sie am PC abspielst, dann kannst Du den Abschnitt der gespielten Tabulatur anhalten. Vorher installierst Du einen partialfähigen Screen Snipper, schneidest damit den angezeigten Tab-Bereich aus, kopierst in in die Zwischenablage und fügst das Bild in Grafikprogramm ein. Dasselbe machst mit jedem weiteren Bereich, bis die Seite im Grafikprogramm voll ist. Die kannst Du anschließend ausdrucken ;)
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Ruby
Beiträge: 139
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:17

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Ruby » Do 27. Okt 2016, 07:25

Mit Vorstufe meinte ich nicht das Geschichtliche sondern eher im Sinne wie: Jemanden gefällt die spanische Gitarre, versucht sich selber dran, spielt vielleicht ein par Rumbas und entdeckt dann die große Liebe zum richtigen Flamenco......

Naja egal.. Irgendwie haben wir verschiedene Vorstellungen, was das Gitarre spielen angeht. Wenn ich mir Deinen Beitrag so durchlese, habe ich das Gefühl, das für Dich wohl viele (oder halb youtube) zu Affen machen. Das sehe ich nicht so. Nich jeder hat einen so hohen Anspruch wie Du. Bei mir steht zuerst mal der Spaß im Vordergrund. Nicht nur spaß haben beim spielen sondern auch spaß haben beim lernen. Das kann aber nicht funktionieren, wenn man sich die Ansprüche so hoch setzt. Da kommt nur Frust auf. Ich habe auch ein par youtube Videos. Und da ist auch viel falsch. Na und......
Viele Videos haben nicht mal ein Dislike. Ich habe lieber als Youtuber 10 Minuten richtig Spaß beim spielen zu zweit oder zu dritt nicht perfekt , als ein perfektes Spiel ohne jeglichen Spaß.

Ich habe ne klassische Gitarre, ne Flamenco, ne Western, ne E Gitarre und einen Bass. Spielen tue ich aber in erster Linie die Flamenco und den Bass, hin und wieder nehme ich auch die Klasssche aber E Gitarre und Western nehme ich mega selten in die Hand.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3256
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Suche Tabs von " Arrinconamela "

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Do 27. Okt 2016, 10:46

Was verstehst denn gerade Du über meinem Anspruch beim Unterrichten und wie ich den Leuten vermittel, dass es richtig ankommt und sich selbst dabei kontrollieren können? Im Vorgängerforum gab es Workshop-Teilnehmer von mir, die die sich dazu geäußert haben und das beurteilen konnten. Natürlich gibt es auf Youtube gitarristische Idioten. Aber nicht, weil sie Spaß am Gitarrespiel haben sondern weil sie sich an den kostenlosen Tabulaturübertragungen vornehmlich aus der Notenschmiede Gendai bedient haben. Das sind Übertragungen die (abgesehen von der Illegalität wegen Urheberrechtsverletzung) maßlos fehlerhaft und zudem unvollständig sind. Das sind wahrscheinlich zu allererst die Website-Betreiber selbst, die sich damit profilieren. Und die könnten überhaupt erstmal froh sein, wenn sich irgend jemand an derartigem Schrott vergreift, und dann eben diejenigen, die sich daran bedienen! DAS sind die Idioten, die ich meine.

Du hast schon vor Monaten gesagt, dass Du die Printausgabe suchst. In der Zeit hätten sich andere jeden Monat ein paar Euro an die Seite gelegt, damit sie vom Gebrauchtmarkt unabhängig werden, falls sich dort nichts findet. Auch gibt es bezahlbare Online Seminare.

Da Du Dir eine Meinung über meine Beiträge erlaubst: Beim Lesen Deiner Beiträge habe ich das Gefühl, dass Dir für Dein gitarristisches Vorankommen nichts billig genug sein kann.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!


Zurück zu „Spieltechnik Flamenco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder