Vielle Falsetas gelernt und nun?

Fragen zum 'flamenco al toque', maestros, palos, compás, falsetas etc.

Bannerwerbung Bannerwerbung Bannerwerbung
raytracer
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:41

Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon raytracer » Di 8. Nov 2016, 10:06

Hallo, ich habe viele Buleriafalsetas gelernt und nun frage ich mich wie ich weitermachen soll. ich habe nun eigene Falsetas geschrieben, nur weis ich nicht genau, was ich damit jetzt anfangen soll. ich weis nicht wo ich leute zum musizieren finden kann und weis auch ncht wie ich dann spielen soll. ich nehme an, dass ich ein paar falsetas spiele und dann fängt der sänger an zu singen und ich spiele dann anstatt weitere falsetas einfach nur die paar grundakkorde leise weiter und wenn der gesangspart rum ist spiele ich dann weiter falsetas oder wie läuft das ab? es sind um die 30 falsetas in der selben tonart (a dur).

matthias
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon matthias » Di 8. Nov 2016, 14:56

Hi raytracer!

Du bist schon putzig. :lol:

Nur ganz kurz zu Buleria. Es gibt nicht die Buleria. Sondern recht viele mit jeweiligen Eigenarten in der Begleitung.

Irgendwie Sattelst du das Pferd falsch auf. Am besten fängst du mit Tanzbegleitung an.
Geh mal in eine Flamencotanzschule mit Gitarristen und frage lieb nach ob du mal zuschauen und zuhören darfst. Ich denke dann wird dir einiges klarer.

Matthias

raytracer
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:41

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon raytracer » Mi 9. Nov 2016, 09:03

das bringt mich nicht weiter., ich weis immer noch nicht was richtig ist und was ich falsch gemacht habe. nirgendwo steht dazu irgendetwas. ich suche mal nach ner schule, vlt. kann ich mir das ja mal angucken, kann mir aber nicht vorstellen das die einen flamencogitarristen und sänger und palmas dort haben.

matthias
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon matthias » Mi 9. Nov 2016, 16:44

Erst die Basis.....Compa und Strucktur lernen und üben bis es sitzt. Dazu ist Tanzbegleitung die perfekte Schule. .....Falsetas "gibt" es da auch. ;)

raytracer
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:41

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon raytracer » Mi 9. Nov 2016, 16:55

welche struktur?

matthias
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon matthias » Mi 9. Nov 2016, 17:43

Jeder Flamencopalo hat eine Strucktur.

z.B. Bulerias:
erst einmal solltest du wissen welche Buleria du denn nun spielen willst. Buleria de Jerez z.B. wäre eine der bekannter und häufig gespielten. Daraus ergibt sich im Grunde Anzahl der zu spielenden Compas ( sagt man Compase ? ) Tonart, Akkordwechsel, Einsatz der TänzerInnen oder SängerInnen und wo die Falsetas hingehören.
Bei der spontanen Gesangsbegleitung muss dir das so klar und in Fleisch und Blut übergegangen sein das du improvisierend begleiten kannst.

raytracer
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:41

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon raytracer » Mi 9. Nov 2016, 18:31

ich habe mich bisjetzt auf bulerias in a dur spezialisert die vom tempo und der rhytmik auch gut passen und alle falsetas in 12/4 takt eingepasst. wie muss ich dann weiter vorgehen? damit könnte ich doch schon in einer flamencosession halbwegs mitspielen oder?

matthias
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon matthias » Mi 9. Nov 2016, 19:06

...probiere es. Auch ein Weg fest zu stellen woran es noch fehlt. ;)

Du meinst wahrscheinlich statt A- Dur: phrygisch A auch por medio genannt.

Aber nochmal. Du mußt wissen welche Buleria ( bei Jurgas hier...meist Buleria de Jerez) du begleiten möchtest.

raytracer
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:41

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon raytracer » Do 10. Nov 2016, 13:14

ich weis gar nicht was "Buleria de Jerez" bedeutet. wo kann ich mich dazu einlesen? in den büchern stand über sowas nichts drinn.
wo findet man denn leute die flamenco musizieren? in jeder flamencotanzschule? über musiker sucheanzeigen habe ich noch nie soetwas gefunden

matthias
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Vielle Falsetas gelernt und nun?

Beitragvon matthias » Do 10. Nov 2016, 13:51

Eine Buleria de Jerez ist die typische Buleria aus Jerez bzw. dieser Region.
Eine Idee für dich wäre evtl. Metodo de Cante y Baile von David Leiva. Dort findest du Grundstrukturen der Tanz und Gesangsbegleitung verschiedener Palos.

Du findest ganz gut Leute in Flamencotanzschulen mit Gitarrenbegleitung. Evtl auch in spanischen Kulturvereinen.

Matthias


Zurück zu „Spieltechnik Flamenco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder