mi nueva novia

Flamencogitarren & sonstige Instrumente
grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: mi nueva novia

Beitragvon grenner » Do 1. Mär 2018, 15:15

Bin schon neugierig wie lange das Schellackieren dauert. Normalerweise braucht das ja ca. 1 Monat, aber bei Carl Hermann ist das wahrscheinlich in einem 1/2 Tag erledigt.

Kuno Wagner
Beiträge: 365
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: mi nueva novia

Beitragvon Kuno Wagner » Fr 2. Mär 2018, 08:35

grenner hat geschrieben:Normalerweise braucht das ja ca. 1 Monat,


??? wer sagt denn so was?

Joseph Maria Moller
Beiträge: 69
Registriert: So 13. Mär 2016, 10:53

Re: mi nueva novia

Beitragvon Joseph Maria Moller » Fr 2. Mär 2018, 08:59

Meine Güte, das ging aber flott! Da bin ich mal kurz weg und schon ist die Gitarre fast fertig.

Daniel Friedrich hat mal in irgendeinem Interview gesagt, dass eine richtig gute Schelllackpolitur bis zu einem Jahr dauert. Das war aber schon im letzten Jahrtausend und vielleicht haben sich ja die Techniken massiv verändert :roll: :lol:

rwe
Beiträge: 314
Registriert: Di 9. Dez 2014, 23:22

Re: mi nueva novia

Beitragvon rwe » Fr 2. Mär 2018, 09:16

Joseph Maria Moller hat geschrieben:Daniel Friedrich hat mal in irgendeinem Interview gesagt, dass eine richtig gute Schelllackpolitur bis zu einem Jahr dauert. Das war aber schon im letzten Jahrtausend und vielleicht haben sich ja die Techniken massiv verändert :roll: :lol:


Klar, Schelllack mit Schnell-Epoxy:-) Das Problem für die Dauer ist ja nicht das Auftragen "an sich", sondern auch das Durchhärten der Schichten. (Auch andere (traditionelle) Lacke sind ja im Prinzip erst nach einer Woche und länger voll belastbar und man braucht für jede Schicht 1-2 Tage Zwischentrocknung.) Ich habe im letzten Winter mal mit Schelllack experimentiert (auf einer 3DM-FLohmarktgitarre) und war überrascht, wie lange nach der letzten Lage der Lack noch seinen optischen Charakter durch das Aushärten (zum Positiven hin, "Edelglanz" - aua, aber etwas Besseres fällt mir nicht ein) verändert.

grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: mi nueva novia

Beitragvon grenner » Fr 2. Mär 2018, 10:03

Kuno Wagner hat geschrieben:
grenner hat geschrieben:Normalerweise braucht das ja ca. 1 Monat,


??? wer sagt denn so was?


Steht so in diversen Gitarrenbaubüchern, wobei 4 Wochen eher die Untergrenze ist.

CG-Fan
Beiträge: 404
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: mi nueva novia

Beitragvon CG-Fan » Fr 2. Mär 2018, 11:03

Das kenne ich auch nicht anders.

Allein die Aufbereitung des Bodens meiner von Grüner Torres mit Schellack, hat mehr als eine Woche gedauert und das auch nur weil Winter war und ich so gedrängt hatte. ;)

Kuno Wagner
Beiträge: 365
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: mi nueva novia

Beitragvon Kuno Wagner » Fr 2. Mär 2018, 11:17

Joseph Maria Moller hat geschrieben:Daniel Friedrich hat mal in irgendeinem Interview gesagt, dass eine richtig gute Schelllackpolitur bis zu einem Jahr dauert.


ich glaube, das sagt er nur um seine langen Wartezeiten zu rechtfertigen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Antonio Torres oder andere "alte Meister" irgend eine ihrer Gitarren ein Jahr lang lackiert haben, bzw. so lange gebraucht haben um eine Gitarre auszuliefern.
Ich möchte außerdem auch keinen kandierten Apfel. Also so wenig Lack wie nötig.

grenner hat geschrieben:Steht so in diversen Gitarrenbaubüchern


...nicht alles glauben, was in "diversen" Büchern steht.

Hätte ich am Samstag kein Rendezvous mit Hildegard von Bingen und später mit Heike M., könnte ich die Gitarre sicherlich schon nach der Sportschau abholen. So wird es wohl "erst" am Sonntag soweit sein. :D

grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: mi nueva novia

Beitragvon grenner » Fr 2. Mär 2018, 12:21

Kuno Wagner hat geschrieben:
grenner hat geschrieben:Steht so in diversen Gitarrenbaubüchern


...nicht alles glauben, was in "diversen" Büchern steht.


Mach ich nicht. Aber so wie die diversen Arbeitsschritte beschrieben sind (Grundierung, Porenfüllen, Grundpolieren, Auspolieren.......) inklusive der Trocknungszeiten klingen 4 Wochen durchaus plausibel.
Wahrscheinlich kann man aber auch einfach mal ne dickere Schicht Schellack auftragen und diese dann mit der Schwabbelscheibe auspolieren. :D

matthias
Beiträge: 732
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: mi nueva novia

Beitragvon matthias » Fr 2. Mär 2018, 16:57

@Kuno

Auch wenn ich deine Ungeduld gut verstehen kann- obwohl der Meister echt zügig arbeitet. Ich denke auch das das Einreiben von Läuseausscheidungen in mehreren erforderlichen Schichten plus Trocknung was länger braucht. :)

Ob nun gleich 4/5 Wochen sei dahin gestellt aber bis Sonntag eher nicht.
Bin neugierig ob ich mich täusche. Du wirst ja hoffentlich berichten.

Kuno Wagner
Beiträge: 365
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 18:53

Re: mi nueva novia

Beitragvon Kuno Wagner » Fr 2. Mär 2018, 18:19

Hab ich gerade hier gelesen:

Bild


Bild

und wer Benno Streu ist, muß ich ja nicht sagen.


Btw: morgen kommen die Saiten drauf. Bilder gibt es später :lol: :lol:


Zurück zu „Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder