Grüß euch aus Innsbruck

Du bist neu hier? Bitte stelle Dich kurz vor
Peterle
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Feb 2021, 20:01

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Peterle » Di 23. Feb 2021, 22:39

sascha hat geschrieben:Hallo Peter,
herzlichen willkommen und danke für die Anregung -- bei "Milonga" und "Pujol" bin ich hellhörig geworden, und egal ob das die ist, die Du gerade spielst, die Noten der "Suites del Plata" sind gerade auf meinem Einkaufszettel gelandet.... ;)

Gruß
Sascha


Danke Sascha fürs Hallo sagen :) Die Milonga die ich meine ist genau die von der "Suites del Plata". Das ist bis jetzt das einzige Stück aus Südamerika an das ich mich herangewagt habe und das jetzt so klingt wie ich es mir vorstelle (naja fast). Viel Spaß beim einstudieren und spielen wünsch ich dir- auf youtube gibt es eine schöne Version an der ich mich orientiert habe. Falls du es noch nicht kennst verlinke ich es dir:

https://www.youtube.com/watch?v=O-Gt5xRxayU

sascha
Beiträge: 45
Registriert: Di 10. Mär 2020, 18:30

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon sascha » Mi 24. Feb 2021, 14:14

Heyho,
Danke Sascha fürs Hallo sagen :) Die Milonga die ich meine ist genau die von der "Suites del Plata". Das ist bis jetzt das einzige Stück aus Südamerika an das ich mich herangewagt habe und das jetzt so klingt wie ich es mir vorstelle (naja fast). Viel Spaß beim einstudieren und spielen wünsch ich dir- auf youtube gibt es eine schöne Version an der ich mich orientiert habe. Falls du es noch nicht kennst verlinke ich es dir:

Oh ja, die Version ist auch sehr schön.

Falls Du mehr Südamerika willst, aber Dir eine Auswahl an leichten Stücke fehlt, hier ein paar meiner Favorites - die sind bestimmt nicht schwerer sind als "Deine" Milonga
Juan Buscaglia - Floreos et preludio criollo
Attilio Bernardini - Irma
Pedro Iparraguirre - El Ramillette, 3 piezas faciles ( Nardo, Camelia und Dalia)
Julio Sagreras - Maria Luisa
Antonio Lauro - El Negrito

Und natürlich Michael Langer Saitenwege Südamerika, wobei der zweite Band dann schon fordernd wird.... ;)

Gruß
Sascha

Peterle
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Feb 2021, 20:01

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Peterle » Do 25. Feb 2021, 20:20

Dankeschön Sascha für deine Südamerika Tips 8-) höre gerade das vorgeschlagene Maria Luisa- klingt sehr schön, auch das Floreos von Buscaglia- schöne Milonga!

Die Saitenwege Südamerika hatte ich mir schon überlegt, dann aber doch nicht zugeschlagen weil ich noch genug zum SPielen hatte.

Den Teil 2 hab ich dann etwas später kurz entschlossen gekauft weil das Musikgeschäft dieses gebraucht im Angebot hatte. DIe Begleit CD läuft bei mir regelmäßig, aber die Lieder sind natürlich viel viel zu schwer-haha.

Danke aber für den Tip für den Teil 1 das behalt ich auf dem Schirm.

Viele Grüße,
Peter

sascha
Beiträge: 45
Registriert: Di 10. Mär 2020, 18:30

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon sascha » Mo 1. Mär 2021, 19:37

Hi Peter,
schön das es Dir gefällt, haben wir wohl einen ähnlichen Geschmack.
Den Teil 2 hab ich dann etwas später kurz entschlossen gekauft... aber die Lieder sind natürlich viel viel zu schwer-haha.

Ja, Teil 2 habe ich auch erstmal wieder beiseite gelegt. Einige meiner "Favoriten" sind aus dem ersten Teil, aber statt Dir den zu holen kannst Du Dir auch das Video "Guitar Basics1 " von Edson Lopes (Gitarrenlehrer aus Sao Paulo) reinziehen, da sind ein paar davon dabei - und bei Lopes Videos ist in der Beschreibung immer ein Link zu den Noten !

Wer den totalen Noten-Overkill braucht, schaut sich das Lopes-Video mit der Milonga von Jorge Cardoso an ( sehr schönes Stück, aber auch eher so Band 2 Niveau) der Link in der Beschreibung führt zum Gesamtverzeichnis der Musik die er bearbeitet hat und als PDF zur Verfügung stellt - mit Angabe zum Schwierigkeitsgrad und Link zu einem Video.

Gruß
Sascha

Karel
Beiträge: 211
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27
Wohnort: 1150 Wien

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Karel » Do 4. Mär 2021, 10:34

Peterle hat geschrieben:Hallo liebe Leute aus dem Klassikgitarre Forum,

ich bin der Peter aus Innsbruck, bin Anfang 40 und seit neuem wieder begeisterter Hobbygitarrist auf der klassischen Gitarre.
In dem (Oberstufen)-gymnasium das ich besuchte, gab es einen musikalischen Zweig in dem ich gemeinsam mit einigen Mitschülern den vorgeschriebenen Gitarrenunterricht besuchte. Damals spielte uns unser Lehrer Entre dos Aguas von Paco de Lucia vor womit meine Begeisterung für die Gitarre geweckt war. Da wusste ich noch nicht, dass dieses Stück von einem absoluten Ausnahmekünstler stammte und nicht einfach zum Nachspielen geht. Kurz die Zeit war eher Frust als Lust, deshalb war ich bei der Matura/ Abitur auch noch immer Anfänger- das Bouree in e-moll von Bach hab ich als Abschlussprüfung zu spielen gehabt.

Nach der Schule habe ich nicht mehr viel gespielt, lediglich ein paar einfache Etuden hier und da und ein paar einfache Akkord Begleitungen bei Gelegenheit. Trotzdem war die Gitarre immer da und über das Musikhören und gelegentliche Zupfen hab ich nie komplett aufgehört.
Seit einem guten Jahr nehm ich jetzt privat Gitarre Unterricht und das spielen und die Beschäftigung mit der Gitarre und Gitarren Musik macht mir großen Spaß

Seit dem lock- down hab ich mich noch mehr mit der Gitarre beschäftigt und angefangen ernsthaft zu üben. Mein Ziel für die nächste Zeit ist es, mir ein "repertoire" von einigen Liedern "draufzuschaffen" (Cuban Dance, Fandango von Mertz, Zambra von Cataluyd, Air von Bach in der Bearbeitung von Per Olov Kindgren und eine Milonga von Puyol) und möchte, wenn es wieder möglich ist, diese ein paar Freunden und Bekannten vorspielen- ein kleines WOhnzimmerkonzert sozusagen :)

Auch aus diesem Grund möchte ich von meiner alten Camps Gitarre, die ich um wenig Geld gebraucht gekauft habe, auf ein besseres Instrument umsteigen. Deshalb hab ich mir in den letzten Wochen die verschiedensten Gitarrenhersteller angesehn und überhaupt recherchiert zum Thema Gitarre ganz allgemein.

Neben den bewährten Marken wie Hannika und Höfner, gibt es ja recht viel Gitarrenhersteller und gitarrenbauer auch zb. aus Spanien und hier möcht ich gern mitlesen was ihr so Erfahrungen mit euren Gitarren gemacht habt und später auch eigene Fragen stellen.
Riesig wie der ganze Themenkomplex zur Gitarre ist bin ich nun froh dass ich hier mitlesen, mitreden und mitphilosophieren darf :D

Danke für das Lesen und die Zeit, ich wünsche allen ein schönes WOchenende,

VG Peter

Willkommen im Forum! Mich hat's aus den schwäbischen Landen nach Wien verschlagen, und nach längerer (besser jahrelanger) Pause bin ich auch wieder bei der Klassik-Gitarre gelandet, befinde mich derzeit im Kampf mit den Pavanas Luis Milans ... Beste Grüße Karel

Peterle
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Feb 2021, 20:01

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Peterle » Sa 6. Mär 2021, 11:48

sascha hat geschrieben:Hi Peter,
schön das es Dir gefällt, haben wir wohl einen ähnlichen Geschmack.
Den Teil 2 hab ich dann etwas später kurz entschlossen gekauft... aber die Lieder sind natürlich viel viel zu schwer-haha.

Ja, Teil 2 habe ich auch erstmal wieder beiseite gelegt. Einige meiner "Favoriten" sind aus dem ersten Teil, aber statt Dir den zu holen kannst Du Dir auch das Video "Guitar Basics1 " von Edson Lopes (Gitarrenlehrer aus Sao Paulo) reinziehen, da sind ein paar davon dabei - und bei Lopes Videos ist in der Beschreibung immer ein Link zu den Noten !

Wer den totalen Noten-Overkill braucht, schaut sich das Lopes-Video mit der Milonga von Jorge Cardoso an ( sehr schönes Stück, aber auch eher so Band 2 Niveau) der Link in der Beschreibung führt zum Gesamtverzeichnis der Musik die er bearbeitet hat und als PDF zur Verfügung stellt - mit Angabe zum Schwierigkeitsgrad und Link zu einem Video.

Gruß
Sascha


Super danke Mann, für den link zu den Guitar Basics, das ist mega hilfreich und die südamerikaner haben ja wirklicch tolle SAchen komponiert 8-)
Die Noten von Cardosos Milonga hab ich mir damals geholt weil erstens klingt es toll und zweitens spielt es eine meiner lieblings Gitarristinnen-Tatyana Ryshkova so toll und ausdrucksstark. Aber auch hier gilt viel zu schwer noch :)

Schönes Wochenende und vg
Peter

Peterle
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Feb 2021, 20:01

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Peterle » Sa 6. Mär 2021, 11:56

Karel hat geschrieben:
Peterle hat geschrieben:Hallo liebe Leute aus dem Klassikgitarre Forum,

ich bin der Peter aus Innsbruck, bin Anfang 40 und seit neuem wieder begeisterter Hobbygitarrist auf der klassischen Gitarre.
In dem (Oberstufen)-gymnasium das ich besuchte, gab es einen musikalischen Zweig in dem ich gemeinsam mit einigen Mitschülern den vorgeschriebenen Gitarrenunterricht besuchte. Damals spielte uns unser Lehrer Entre dos Aguas von Paco de Lucia vor womit meine Begeisterung für die Gitarre geweckt war. Da wusste ich noch nicht, dass dieses Stück von einem absoluten Ausnahmekünstler stammte und nicht einfach zum Nachspielen geht. Kurz die Zeit war eher Frust als Lust, deshalb war ich bei der Matura/ Abitur auch noch immer Anfänger- das Bouree in e-moll von Bach hab ich als Abschlussprüfung zu spielen gehabt.

Nach der Schule habe ich nicht mehr viel gespielt, lediglich ein paar einfache Etuden hier und da und ein paar einfache Akkord Begleitungen bei Gelegenheit. Trotzdem war die Gitarre immer da und über das Musikhören und gelegentliche Zupfen hab ich nie komplett aufgehört.
Seit einem guten Jahr nehm ich jetzt privat Gitarre Unterricht und das spielen und die Beschäftigung mit der Gitarre und Gitarren Musik macht mir großen Spaß

Seit dem lock- down hab ich mich noch mehr mit der Gitarre beschäftigt und angefangen ernsthaft zu üben. Mein Ziel für die nächste Zeit ist es, mir ein "repertoire" von einigen Liedern "draufzuschaffen" (Cuban Dance, Fandango von Mertz, Zambra von Cataluyd, Air von Bach in der Bearbeitung von Per Olov Kindgren und eine Milonga von Puyol) und möchte, wenn es wieder möglich ist, diese ein paar Freunden und Bekannten vorspielen- ein kleines WOhnzimmerkonzert sozusagen :)

Auch aus diesem Grund möchte ich von meiner alten Camps Gitarre, die ich um wenig Geld gebraucht gekauft habe, auf ein besseres Instrument umsteigen. Deshalb hab ich mir in den letzten Wochen die verschiedensten Gitarrenhersteller angesehn und überhaupt recherchiert zum Thema Gitarre ganz allgemein.

Neben den bewährten Marken wie Hannika und Höfner, gibt es ja recht viel Gitarrenhersteller und gitarrenbauer auch zb. aus Spanien und hier möcht ich gern mitlesen was ihr so Erfahrungen mit euren Gitarren gemacht habt und später auch eigene Fragen stellen.
Riesig wie der ganze Themenkomplex zur Gitarre ist bin ich nun froh dass ich hier mitlesen, mitreden und mitphilosophieren darf :D

Danke für das Lesen und die Zeit, ich wünsche allen ein schönes WOchenende,

VG Peter

Willkommen im Forum! Mich hat's aus den schwäbischen Landen nach Wien verschlagen, und nach längerer (besser jahrelanger) Pause bin ich auch wieder bei der Klassik-Gitarre gelandet, befinde mich derzeit im Kampf mit den Pavanas Luis Milans ... Beste Grüße Karel


Dankschön Karel fürs willkommen heißen und ein herzliches Griaß di aus dem Westen in die schöne (Bundes)hauptstadt der Musik! Viel Erfolg mit den Pavanas, hab ich wieder was zum reinhören, den Luis Milans kannte ich noch gar nicht.

VG und ein schönes wochenende,
Peter

Charlie
Beiträge: 240
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Charlie » Sa 6. Mär 2021, 14:40

sascha hat geschrieben:Wer den totalen Noten-Overkill braucht, schaut sich das Lopes-Video mit der Milonga von Jorge Cardoso an ( sehr schönes Stück, aber auch eher so Band 2 Niveau) der Link in der Beschreibung führt zum Gesamtverzeichnis der Musik die er bearbeitet hat und als PDF zur Verfügung stellt - mit Angabe zum Schwierigkeitsgrad und Link zu einem Video.

Gruß
Sascha

Hallo Sascha,
dass ist ja echt heftig, was da Herr Lopes anbietet. Danke für den Hinweis! Darf man die Sachen tatsächlich einfach downloaden? Die Frage sprengt hier den Rahmen, ich mache mal ein eigenes Thema dazu auf.
Viele Grüße
Charlie

Karel
Beiträge: 211
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27
Wohnort: 1150 Wien

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Karel » Mo 8. Mär 2021, 09:40

Guten Morgen,
was macht eigentlich dein Wunsch nach neuer Gitarre?
Grüße
Karel

Peterle
Beiträge: 17
Registriert: Do 18. Feb 2021, 20:01

Re: Grüß euch aus Innsbruck

Beitragvon Peterle » Di 9. Mär 2021, 19:27

Karel hat geschrieben:Guten Morgen,
was macht eigentlich dein Wunsch nach neuer Gitarre?
Grüße
Karel

Ich mach einen kleinen thread dazu auf wollte eh schon lang was dazu schreiben ;)


Zurück zu „Neue Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder