Carulli: Poco Allegretto

Mitglieder an der Gitarre
michals231
Beiträge: 34
Registriert: So 4. Jul 2021, 12:58

Carulli: Poco Allegretto

Beitragvon michals231 » Do 6. Jan 2022, 09:57

Liebe Gitarrenfreunde,
Gerne teile ich mit Euch Carulli: Poco Allegretto. Aufführung & TABs für klassische Gitarre.
Viel Freude damit!

https://youtu.be/IsoAtkiGje4

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Mai 2021, 10:28
Kontaktdaten:

Re: Carulli: Poco Allegretto

Beitragvon Johannes » Do 6. Jan 2022, 10:41

Ich bin ein stiller Beobachter Deines Kanals und möchte gerne einmal Danke sagen! Ich freu mich immer, wenn eine Premiere angekündigt ist und seh mir das schnelle Tempo an. Mal eben ein neues Stück zwischendurch spielen ist für mich noch nicht drin. Ich brauche noch ziemlich lange zum lernen und möchte nicht zu vieles gleichzeitig in Angriff nehmen. Aber ich bin mir sicher, dass bald ein Stück dabei ist, dass lernen werde!

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 5331
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Carulli: Poco Allegretto

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Do 6. Jan 2022, 15:26

Man kann das Stück in verschiedenen Tempi spielen, aber es muss zum Temperament der Musik passen. In dem Tempo habe ich es weniger gehört, aber es passt.
Die andere Sache ist, dass das Stück meist nur mechanisch gespielt wird, d. h. mit einem statischen Anschlag. Du zeigst hier sehr gut, dass das Stück richtig zu
Leben beginnt, wenn man die Dynamik gekonnt einsetzt. Eigentlich kann man das schon am Notentext sehen. Wenn man sich das genauer anschaut, dann
kann man auch die "nicht genannte" Töne hören. Mich beschleicht der Eindruck, dass viele Gitarrenlehrer durch oberflächliche Dynamik ihre Schüler Potenzial
in ihrer gitarristischen Entwicklung vorenthalten. Und das bei einem so einfachen Stück. Es ist wünschenswert, das möglichst viele "Langeweiler" über Deine
Interpretation stolpern. Hier zeigst Du, wie man das Stück mit verhältnismäßig wenig Aufwand in die richtige Ebene hebt.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

michals231
Beiträge: 34
Registriert: So 4. Jul 2021, 12:58

Re: Carulli: Poco Allegretto

Beitragvon michals231 » So 9. Jan 2022, 15:40

Johannes hat geschrieben:Ich bin ein stiller Beobachter Deines Kanals und möchte gerne einmal Danke sagen! Ich freu mich immer, wenn eine Premiere angekündigt ist und seh mir das schnelle Tempo an. Mal eben ein neues Stück zwischendurch spielen ist für mich noch nicht drin. Ich brauche noch ziemlich lange zum lernen und möchte nicht zu vieles gleichzeitig in Angriff nehmen. Aber ich bin mir sicher, dass bald ein Stück dabei ist, dass lernen werde!


Lieber Johannes, ich Danke Dir herzlich. Es stärkt mich sehr und freut unausgesprochen. Freue mich, dass Du dabei bist! Die Freude mit Euch die Leidenschaft zu teilen und im Austausch zu sein ist allein das Motiv welches mich zum Tun bewegt. Wunderbarer Feedback!

michals231
Beiträge: 34
Registriert: So 4. Jul 2021, 12:58

Re: Carulli: Poco Allegretto

Beitragvon michals231 » So 9. Jan 2022, 15:47

Bernd C Hoffmann hat geschrieben:Man kann das Stück in verschiedenen Tempi spielen, aber es muss zum Temperament der Musik passen. In dem Tempo habe ich es weniger gehört, aber es passt.
Die andere Sache ist, dass das Stück meist nur mechanisch gespielt wird, d. h. mit einem statischen Anschlag. Du zeigst hier sehr gut, dass das Stück richtig zu
Leben beginnt, wenn man die Dynamik gekonnt einsetzt. Eigentlich kann man das schon am Notentext sehen. Wenn man sich das genauer anschaut, dann
kann man auch die "nicht genannte" Töne hören. Mich beschleicht der Eindruck, dass viele Gitarrenlehrer durch oberflächliche Dynamik ihre Schüler Potenzial
in ihrer gitarristischen Entwicklung vorenthalten. Und das bei einem so einfachen Stück. Es ist wünschenswert, das möglichst viele "Langeweiler" über Deine
Interpretation stolpern. Hier zeigst Du, wie man das Stück mit verhältnismäßig wenig Aufwand in die richtige Ebene hebt.


Lieber Bernd, ich danke Dir herzlich für Dein detaillierte und höchst Kompetente Feedback. Es freut mich wahnsinnig zu hören und gebt mir Energie für weiteres.
Ich bin ganz bei Dir und muss sagen, dass nach vielen Jahren entdecke ich die "einfachere" Literatur neu und bin erneut begeistert wie viel Schönheit dadrin Steckt. Auch der Austausch dadrüber bildet mich enorm und inspiriert zusätzlich. Ich schaue mir fleißig und lese die Beiträge hier rauf und runter und freue mich immer auf die Zeit! Danke Dir nochmal und bis zum nächsten mal.

Ich bin mir bewusst, das manch Tempo oder Idee welche ich habe, nicht unbedingt an das gewohnte erinnert. Das stehe ich immer ganz und munter, falls mal was unter die Kritik gerät. :)


Zurück zu „Gitarre in Aktion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder