Martinez ES 12 S und DF 69 S

Konzertgitarren, Gitarrenbauer & Themenverwandtes
Karel
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27

Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Karel » So 14. Apr 2019, 12:26

Hallo liebe Leute, bin neu hier und das ist mein 1. Beitrag. Schreibe aus dem schönen Wien, komme aber aus dem Schwabenländle ...
Vor einiger Zeit wurde ich auf Martinez Gitarren aufmerksam, und zwar auf die teuren. Die Preise variieren sehr, wenn man sie EU weit vergleicht. Ein Model aus der neuen Espana Reihe ist zB die ES 12 S, massive Fichtendecke, massiver Palisander Boden und Zargen, Ebenholzgriffbrett, bietet einem warmen vollen Klang, einizges Manko wie öfter bei China Gitarren ist die mangelnde Bundkantenbearbeitung. Insgesamt bin ich mit der Gitarre sehr zufrieden und muss den chinesischen Handwerkern meinen Respekt zollen. Preis war inkl. Softcase und Porto 720,-, und zwar ausgerechnet bei einem spanischen Händler. Hat jemand von euch Erfahrung mit der Martinez DF69S?
Beste Grüße
Karel

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4131
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Bernd C Hoffmann » So 14. Apr 2019, 16:01

Erfahrungen mit bestimmten Modellen ist immer so eine Sache. Die Serie ist jedenfalls nicht die teure Serie sondern untere Mittelklasse. Hinter Martinez Gitarren steht Wolfgang Jellinghaus aus Dortmund. Er lernte bei seinem Vater Walter Jellinghaus. 1983 kam er mit der Serienproduktion von Gitarren in Berührung und entwarf die erste Martinez Serie. Ab 2003 wurde die Produktion nach China verlegt, wo sie bis heute gefertigt werden. Milestones ist seine teure Serie, die gegenwärtig um die 3.000 € liegen dürfte.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 386
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Andique » So 14. Apr 2019, 16:37

Bernd C Hoffmann hat geschrieben:Erfahrungen mit bestimmten Modellen ist immer so eine Sache. Die Serie ist jedenfalls nicht die teure Serie sondern untere Mittelklasse. Hinter Martinez Gitarren steht Wolfgang Jellinghaus aus Dortmund. Er lernte bei seinem Vater Walter Jellinghaus. 1983 kam er mit der Serienproduktion von Gitarren in Berührung und entwarf die erste Martinez Serie. Ab 2003 wurde die Produktion nach China verlegt, wo sie bis heute gefertigt werden. Milestones ist seine teure Serie, die gegenwärtig um die 3.000 € liegen dürfte.

Soviel ich weiss, ist Wolfgang Jellinghaus bei Martinez ausgestiegen. Ich bin auch nicht sicher ob er für die Milestones-Gitarren noch zuständig ist. Mittlerweile gibt es von ihm unter seinem Namen die "Signature" Modellreihe.
https://www.guitarsalon.com/store/p5456 ... -cdgr.html
Meine Martinez "lattice brace" wurde noch unter seiner Aufsicht unter Mithilfe von Kenny Hill gebaut.
Aber so ganz sicher, was Jellinghaus betrifft, bin ich auch nicht. Müsste man aber recherchieren können. Scheint sehr umtriebig zu sein.
Minyard Martinez selbst hat auch neue Modelle auf den Markt gebracht, "Godoy" genannt und stark von Johannes Möller beworben. Er scheint die auch tatsächlich auf seinen Konzerten zu spielen.
http://www.martinezguitars.eu/guitars/master/godoy-iii/
Über die Martinez ES 12 S, bzw. DF 69 S kann ich überhaupt nichts sagen.
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Karel
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Karel » Mo 15. Apr 2019, 16:06

Hallo Leute, Danke für eure Antworten. Über Martinez weiß ich bereits einiges, und ich habe 3 tolle Milestones of Music Gitarren zu Hause, von denen v.a. die Espanga T(orres) in relic sehr beeindruckend ist. Die Martinez Professional DF69 würde mich wegen des angehobenen Griffbretts interessieren.
Grüße
Karel

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 386
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Andique » Mo 15. Apr 2019, 18:57

Zur Martinez DF 69 S gibt es einige Klangbeispiele auf YouTube.
Von Johannes Möller:

Vom Kupinski Guitar Duo (Fichte und Zeder):

Vielleicht hilft das ein wenig weiter.
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Karel
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Karel » Di 16. Apr 2019, 12:13

Danke!!
Im Übrigen: Auf dem Markt sind jetzt Gitarren des Namens Antonio de Toledo zu haben, von denen die teureren (knapp 2000,- ?) wahrscheinlich in derselben Werkstatt hergestellt werden wie die ehemaligen Milestones fo Music. Rein von den Fotos her schöne Instrumente, gehört habe sie noch nicht.
Grüße
Karel

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4131
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mi 17. Apr 2019, 02:19

In welcher Werkstatt Manufakturgitarren hergestellt werden, ist im Wesentlichen egal. Interessant ist lediglich, unter welcher Aufsicht und nach welchen Maßstäben sie gefertigt werden. Deswegen schneiden Instrumente aus chinesischer Produktion bspw. von Milstone, Duke und La Mancha sehr gut ab.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Karel
Beiträge: 5
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 14:27

Re: Martinez ES 12 S und DF 69 S

Beitragvon Karel » Do 18. Apr 2019, 22:26

ah ok .... danke für die Belehrung!


Zurück zu „Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder