Hanika 34P

Konzertgitarren, Gitarrenbauer & Themenverwandtes
Heimo
Beiträge: 142
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 12:38

Re: Hanika 34P

Beitragvon Heimo » Mi 6. Feb 2019, 15:36

Genauso hat es mein Vater damals mit meiner ersten Klampfe auch gemacht, als ich noch ein Knirps war. (vor ein paar Jährchen ... ;) )
Hat aber super geklappt!

LG
Heimo

bassklampfe
Beiträge: 759
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Hanika 34P

Beitragvon bassklampfe » Mi 6. Feb 2019, 16:41

Andique hat geschrieben:Vielleicht kann Bassklampfe seine Antwort auch hierher verschieben, da ich darauf gerne antworten würde.

Was ich hiermit gerne tue. Ich habe den ganz gelöscht, dann kannst du deinen auch löschen da es keinen Folgepost mehr gibt.

Andique hat geschrieben:Was mich aber immer wieder ärgert ist, dass manche Gitarrenmanufakturen oder Gitarrenhändler es nicht lassen können irgendwelche Aufkleber auf die Brücke zu kleben. Ich hatte mal das Problem bei einer Höfner HGL 5 mit einer offenporigen, matten Lackierung. Da hat sich der Kleber bis in's Holz reingefressen und übrig blieb ein hässlicher, sehr dunkler Fleck auf dem Steg.

Der Aufkleber ist nicht per se das Problem, eher der Besitzer der das Ding nicht abmacht. Für ein paar Monate oder auch ein, zwei Jahre macht der Aufkleber nichts, da dient er halt der Verkaufsförderung. Zum angeben sind die meist weniger geeignet. ;)

Zum Preis habe ich weiter oben schon was geschrieben, da teile ich deine Meinung.
______________
Gruß
bassklampfe

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 319
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Hanika 34P

Beitragvon Andique » Mi 6. Feb 2019, 17:22

bassklampfe hat geschrieben:
Andique hat geschrieben:Vielleicht kann Bassklampfe seine Antwort auch hierher verschieben, da ich darauf gerne antworten würde.

Was ich hiermit gerne tue. Ich habe den ganz gelöscht, dann kannst du deinen auch löschen da es keinen Folgepost mehr gibt.

Wenn man sich mal verschrieben hat, gibt es eine Menge Kuddelmuddel. Danke und sorry für die Umstände.

bassklampfe hat geschrieben:
Andique hat geschrieben:Was mich aber immer wieder ärgert ist, dass manche Gitarrenmanufakturen oder Gitarrenhändler es nicht lassen können irgendwelche Aufkleber auf die Brücke zu kleben. Ich hatte mal das Problem bei einer Höfner HGL 5 mit einer offenporigen, matten Lackierung. Da hat sich der Kleber bis in's Holz reingefressen und übrig blieb ein hässlicher, sehr dunkler Fleck auf dem Steg.

Der Aufkleber ist nicht per se das Problem, eher der Besitzer der das Ding nicht abmacht. Für ein paar Monate oder auch ein, zwei Jahre macht der Aufkleber nichts, da dient er halt der Verkaufsförderung. Zum angeben sind die meist weniger geeignet. ;)

Zum Preis habe ich weiter oben schon was geschrieben, da teile ich deine Meinung.


Der Aufkleber ist dann kein Problem, wenn der Lack der Gitarre unempfindlich ist gegenüber den Klebstoffen (z.B. Acryllack). Aber Höfner macht mit ihrer "Green Line" (HGL) neben der Verwendung heimischer Hölzer Werbung für den umweltfreundlichen Lack. Da müsste man im Hause Höfner doch wissen, dass es schädlich ist Aufkleber drauf zu kleben. Ich gehe davon aus, dass es im Werk schon draufgeklebt wurde und nicht im Musikgeschäft, da ich dies schon an vielen HGLs gesehen habe. Wird auch glaube ich immer noch gemacht. Und den Musikhändlern kann man ja darauf hinweisen. Einen Zettel an die Mechaniken hängen würde es auch tun. Bei dem Lack frisst sich der Kleber schon innerhalb von 1-2 Wochen hinein. Als Alternative bliebe nur den Aufkleber dran zu lassen, aber das wäre nicht mein Geschmack. Die Höfner war in einer Zeit in meinem Besitz, als ich von Gitarren und Lacken noch nicht viel wusste. Da war es ein Fehler den Aufkleber überhaupt abzumachen. Natürlich hat es den Wiederverkaufswert mächtig gedrückt.
Wenn ich jemals wieder in die Situation käme eine Gitarre mit so einem Aufkleber zu kaufen, z.B. für einen Anderen, würde ich den Musikhändler bitten diesen vor dem Kauf abzumachen. Dann kann man immer noch entscheiden.
Wie gesagt einen Zettel an die Mechaniken wäre viel besser.
liebe Grüsse, Andreas

Nur weil du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4045
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Hanika 34P

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mi 6. Feb 2019, 20:58

Ich meine ältere Höfner Gitarren gesehen zu haben, bei denen die kreisrunde Stelle, wo der Aufkleber saß, nach 2 bis 3 Jahren nachgedunkelt ist. Ein Zettel an der Mechanik ist nicht verkaufswirksam, weil es nicht direkt auffällt. Ich könnte mir vorstellen, dass man statische Kunststofffolien einsetzen kann, auf denen der Aufkleber sitzt. Dann bekommt der Lack zumindest vom Kleber nichts ab.

@ bassklampfe + Andique
Danke, dass Ihr Euch um die Verschiebung schon gekümmert habt. Ich war gestern zu k.o. und wollte es heute angehen. Da fand ich die Beiträge nicht. Andique hat mich zwischenzeitlich informiert.
(Dies nur, damit es nicht unter geht)
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 319
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Hanika 34P

Beitragvon Andique » Mi 6. Feb 2019, 21:49

Bernd C Hoffmann hat geschrieben:Ich meine ältere Höfner Gitarren gesehen zu haben, bei denen die kreisrunde Stelle, wo der Aufkleber saß, nach 2 bis 3 Jahren nachgedunkelt ist. Ein Zettel an der Mechanik ist nicht verkaufswirksam, weil es nicht direkt auffällt. Ich könnte mir vorstellen, dass man statische Kunststofffolien einsetzen kann, auf denen der Aufkleber sitzt. Dann bekommt der Lack zumindest vom Kleber nichts ab.
[...]

Ich sehe das nicht so, im Gegenteil. In den meisten Musikgeschäften, die ich kenne und das sind kleine bis mittlere, hängen oder stehen die Gitarren an der Wand und zwar so, dass die Zargen zu sehen sind und nicht die Decken. Der erste reflexartige Griff ist dann der Zettel an der Mechanik, um Preis und evtl. andere Informationen abzufragen. Wenn der Händler dann nur kleine Zettel dranhängt ist das sein Pech. Die Zettel könnten wirklich grösser sein. :idea: Meistens ist sowieso immer jemand dabei, besonders wenn man mich nicht kennt.
Natürlich stehen auch Gitarren als Blickfänger auf Ständern mit sichtbarer Decke. Aber in ein Musikgeschäft, dass (z.B.) HGLs als Blickfänger aufstellt, brauche ich erst gar nicht reingehen. :mrgreen: (Jedenfalls um Gitarren anzuspielen).
Allerdings: wenn schon Aufkleber auf den Steg, dann ist eine Folie eine gute Idee.

Was mich interessieren würde, ist der Zustand des Steges bei der bei Ebay angebotenen Hanika 34 PF. Die ist ja auch schon älter und der Aufkleber schon länger drauf. Der Link:
https://www.ebay.de/itm/Hanika-34-PF-Me ... %7Ciid%3A1
liebe Grüsse, Andreas

Nur weil du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.


Zurück zu „Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder