Gitarren-Stützkissen

Gitarrenkoffer, Stimmgabeln Notenständer, Gitarrenstüzen, Kapos, ...
Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 546
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:10
Kontaktdaten:

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon Heike » Fr 27. Okt 2017, 17:11

Einer der Hebel ist das linke Bein als Gegengewicht zum rechten Arm!
Und ja, ich übe oft mit wenig Kleidung :lol: :lol: :lol: :lol:

Charlie
Beiträge: 18
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon Charlie » Sa 14. Sep 2019, 06:31

Guten Morgen,
als ich mein jetziges Stützkissen gekauft habe, habe ich einen preislich günstigeren Nachbau genommen, um erstmal zu schauen, ob sowas überhaupt für mich von der Sitzposition in Frage kommt. Leider ist mir auf normalen Stühlen die Gitarren noch zu weit unten, aber für Hocker oder Sofa ist es super, um zwischendurch mal bequem zu spielen ohne den Rücken zu ärgern. Mir ist aber aufgefallen, dass die Position der Gitarre weniger stabil ist, als bei Verwendung einer Fußbank, weil das Kissen ein doch etwas nachgiebiges Innenpolster hat, dass zwar in sich straff ist, aber sich rundherum doch ca. 2-3 cm eindrücken lässt.
Wie ist das denn bei dem originalen Dynarette-Kissen? Wie stabil ist da das Innenkissen? Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand von Euch, der ein Original hat, mal prüfen könnte ob es sich auch eindrücken lässt oder eher so stabil wie ein Styropor-Block ist.
Viele Grüße
Charlie

Benutzeravatar
pianoguitar
Beiträge: 245
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:38

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon pianoguitar » Sa 14. Sep 2019, 09:43

Es ist zwar straff aber läßt sich schon etwas eindrücken, wenn man mit der Hand von unten dagegen drückt. Das ist aber für mich beim Spielen nicht sehr relevant, weil dieses Eindrücken in der Spielposition nicht auftritt. Das Kissen liegt ja ganzflächig auf dem Oberschenkel auf und da wird nichts eingedrückt. Wie weiter oben bereits beschrieben ist aber natürlich die gesamte Konstruktion auch beim Spielen etwas instabiler als andere fest installierte Stützen, das liegt ja in der Natur der Sache.

Gruß
Peter
________________________________________________________________________________________________________________________
"Alles was Du sagst sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist, solltest Du auch sagen." Voltaire

CG-Fan
Beiträge: 515
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon CG-Fan » Sa 14. Sep 2019, 10:14

Dem kann ich mich nur anschließen. Der Kern der Dynarette ist aus relativ dichtem Schaumstoff. Den kann man zwar punktuell etwas eindrücken, bei großflächiger Auflage, wie sie beim Spielen normalerweise vorliegt, ändert sich aber kaum etwas.

Bei der Dynarette ist halt einfach entscheidend, ob und wie gut diese in der Höhe passt, wobei ich auch schon bei groß gewachsenen Profis gesehen habe, dass sie ihren Rücken durch eine Kombination aus dann niedrigerer Fußbank und hoher Dynarette entlastet haben. ;) :D

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4339
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Sa 14. Sep 2019, 10:40

Das hatte ich kurzfristig auch mal gemacht, auch die Wolf-Stütze in Verbindung mit einer Fußbank. Eine bestimmter Winkel parallel nach oben geliftet hat das linke Handgelenk sehr entlastet.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
pianoguitar
Beiträge: 245
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:38

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon pianoguitar » Sa 14. Sep 2019, 11:42

CG-Fan hat geschrieben:Bei der Dynarette ist halt einfach entscheidend, ob und wie gut diese in der Höhe passt, wobei ich auch schon bei groß gewachsenen Profis gesehen habe, dass sie ihren Rücken durch eine Kombination aus dann niedrigerer Fußbank und hoher Dynarette entlastet haben.


Ist ja interessant, genau dies mache ich nämlich auch :P. Ich habe mir einen kleinen Holzklotz gebastelt aus schönem Holz in der genau richtigen Höhe (8cm) und stelle dort mein linkes Bein auf und verwende dazu das kleine Dynarette-Kissen. Ist für mich die optimale Kombination! :D

Gruß
Peter
________________________________________________________________________________________________________________________
"Alles was Du sagst sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist, solltest Du auch sagen." Voltaire

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 562
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon Andique » Sa 14. Sep 2019, 12:39

pianoguitar hat geschrieben:
CG-Fan hat geschrieben:Bei der Dynarette ist halt einfach entscheidend, ob und wie gut diese in der Höhe passt, wobei ich auch schon bei groß gewachsenen Profis gesehen habe, dass sie ihren Rücken durch eine Kombination aus dann niedrigerer Fußbank und hoher Dynarette entlastet haben.


Ist ja interessant, genau dies mache ich nämlich auch :P. Ich habe mir einen kleinen Holzklotz gebastelt aus schönem Holz in der genau richtigen Höhe (8cm) und stelle dort mein linkes Bein auf und verwende dazu das kleine Dynarette-Kissen. Ist für mich die optimale Kombination! :D

Gruß
Peter

Damit verlierst du doch die Möglichkeit beide Füsse fest auf den Boden zu haben um Rückenprobleme zu vermeiden?
Ich wünsche natürlich niemanden haltungsbedingte Schmerzen!
liebe Grüsse, Andreas

Nur weil du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

Charlie
Beiträge: 18
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon Charlie » Sa 14. Sep 2019, 13:13

Zeitweise habe ich es auch mit Fussbank und Kissen probiert. Leider lässt sich die Fussbank ja nicht beliebig niedrig einstellen, bei ca. 12cm ist Schluss. 6-8cm wären optimal, also habe ich dann zuerst mit dickem Buch und dann mit Klotz unterm Fuß oder gefaltetem Handtuch zusätzlich unter dem Kissen experimentiert.
Selbst mit kleinem Klotz und Kissen ist es für den Rücken noch angenehmer als mit Fußbank, lohnt sich also allemal, selbst die wenigen cm entlasten den Rücken deutlich, auch wenn nicht beide Füße auf dem Boden sind. Ist nur insofern blöd, dass man mit 2 klobigen Utensilien agiert und sich irgendwelche Klötze nicht zusammenklappen lassen.
Hmm, vielleicht ist das Originalkissen doch stabiler als der Nachbau ... Danke für eure Beschreibungen!

CG-Fan
Beiträge: 515
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon CG-Fan » Sa 14. Sep 2019, 14:16

Charlie hat geschrieben:... Hmm, vielleicht ist das Originalkissen doch stabiler als der Nachbau ... Danke für eure Beschreibungen!

Um welchen Nachbau handelt es sich denn? Eigentlich kenne ich nur die Dynarette, die es mittlerweile auch unter einer anderen Bezeichnung aber gleicher Ausführung gibt, da das Patent wahrscheinlich ausgelaufen ist und das Matepis Konzertkissen. Letzteres gibt es auch in einer höheren Ausführung als die Dynarette!

Charlie
Beiträge: 18
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 06:35

Re: Gitarren-Stützkissen

Beitragvon Charlie » Sa 14. Sep 2019, 15:01

Hatte ich über den amerikanischen Großversender bestellt, aber nicht als Dynarette/Hopf sondern lief unter einem andere Namen. Vermutlich in Asien hergestellt.


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder