Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Gitarrenkoffer, Stimmgabeln Notenständer, Gitarrenstüzen, Kapos, ...
Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 360
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon Andique » Mi 6. Mär 2019, 10:17

pianoguitar hat geschrieben:Wenn Du an der Abel interessiert gewesen wärst hätte ich Dir eine geschenkt, ich habe hier mehrere, aber bist Du ja nicht.

Danke für dein Angebot.
Tatsächlich wollte ich zuerst schreiben, ob jemand an einem Tausch interessiert wäre, also den QT Armrest gegen die Abel Armauflage, da aber bei euch der QT so schlecht abschneidet in Relation zum Abel habe ich es dann sein gelassen. Ich dachte nicht, dass jemand daran Interesse hätte.
Was noch nicht angesprochen wurde ist der Preis. Ist der Abel mit 65€ - 70€ relativ hoch, empfinde ich den QT mit mittlerweile 120€ schon unverschämt. Ist letztlich ein lackiertes Stück Holz.
Also stelle ich jetzt die Frage: hättest du, Peter, Interesse an einem Tausch? Möglicherweise auch nur temporär, das ich den Abel mal testen könnte?
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

Benutzeravatar
pianoguitar
Beiträge: 214
Registriert: Do 8. Nov 2012, 21:38

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon pianoguitar » Mi 6. Mär 2019, 10:26

Ich habe doch gesagt dass ich sie Dir schenke. Wenn sie nicht paßt oder sie Dir nicht gefällt kannst Du sie mir ja wieder zurückschicken.
Schicke mir Deine Adresse per PN und ich schicke sie Dir zu.

Gruß
Peter
________________________________________________________________________________________________________________________
"Alles was Du sagst sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist, solltest Du auch sagen." Voltaire

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 360
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon Andique » Mi 6. Mär 2019, 10:57

Hallo Peter, hast 'ne PN. :D
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

bassklampfe
Beiträge: 773
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon bassklampfe » Fr 8. Mär 2019, 09:43

Ich habe und nutze die Abel, seitdem sind meine Ulnarisnerv-Schmerzen weg. Die Auflagefläche ist größer als bei allen anderen, was den Arm entlastet. Wir haben neulich ein Konzert gehört, bei dem einer der Gitarristen das Ding dran hatte. Außer mir hat das wohl niemand bemerkt, völlig unscheinbar „im Eifer des Gefechts“.

Für mich ist der Vorteil darin, dass die Stütze am Korpus befestigt wird. Die Luva sitzt am Arm, was mich viel mehr stören würde.
______________
Gruß
bassklampfe

Ekkehard
Beiträge: 225
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:36

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon Ekkehard » Fr 8. Mär 2019, 10:53

Dann schließe ich mich auch an. Bei Interesse verschenke ich meine Abel-Auflage auch. Ich habe sie kaum genutzt, jedoch mit Klarlack versehen um die lauten Schleifgeräusche bei Aufnahmen zu reduzieren.

https://photos.app.goo.gl/NAEorRBY5Ncuzcyy7

bassklampfe
Beiträge: 773
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon bassklampfe » Fr 8. Mär 2019, 11:30

Das Foto sehe ich nicht, aber die Auflage nehme ich gerne. Ich schreibe eine PN.
______________
Gruß
bassklampfe

Ekkehard
Beiträge: 225
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:36

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon Ekkehard » Fr 8. Mär 2019, 11:43

Ok- Sie gehört jetzt dir. - Siehe PN

Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 360
Registriert: So 18. Nov 2012, 14:18

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon Andique » So 10. Mär 2019, 15:59

Am Freitag kam die Abel Armauflage, die mir freundlicherweise von Peter (pianoguitar) geschenkt wurde, bei mir an.
Der Fankreis um die Abel ist nun um eine Person angewachsen. ;) 8-) . Die Montage ist selbsterklärend und kinderleicht. Anfängliche Befürchtungen, dass die "Schraubzwingenbefestigung" Spuren hinterlassen könnten, haben sich schnell in Luft aufgelöst. Dazu ist die Abel zu durchdacht und die Kontaktstellen gut gepolstert. Man muss schon echt blöde oder richtig besoffen sein um da etwas falsch zu machen.
Ein kleines Problem hatte ich aber doch. Eingeweihte kennen meine Art mit einem Gitarrenband und zwei Saugnäpfen die Gitarre zu halten. Für alle, die diese noch nicht kennen, noch einmal der Link, wo ich diese veröffentlicht habe. Leider ist dies zur Zeit immer noch die einzige Veröffentlichung die ich habe. Ich hoffe bald mal ein Video dazu zu machen.
https://www.musiker-board.de/threads/da ... st.501761/
Das Problem war, dass ich genau an der Stelle, wo die Abel Armauflage die Strebe hat, den Saugnapf zur Befestigung des Gitarrenbandes an der oberen Zarge sitzen hatte. Für meine Gitarrenhaltung benutze ich mittlerweile zwei (untere und obere Zarge) grosse Saugnäpfe mit einem Durchmesser von 6 cm.
Ein Versetzen des Saugnapfes entweder rechts oder links neben der Strebe war möglich, hätte allerdings die "Mobilität" der Abel stark eingeschränkt.
Bis ich auf die Idee kam aus der Not eine Tugend zu machen und das Gitarrenband mit Hilfe eines Lederarmbandes direkt an die Schraube der Abel zu befestigen. Ich muss dazu schreiben, dass ich das Gitarrenband nur an dem Saugnapf an der unteren Zarge ein- / ausklinke. An der oberen Zarge bleibt es die meiste Zeit dran. Jetzt kann ich die Armauflage wieder nach Belieben links oder rechts versetzen, wenn ich will. Das wird wohl nicht so häufig vorkommen, ich finde es aber gut die Möglichkeit zu haben. Ich habe ein Bild gemacht:
Bild

Von vorne:

Bild

Jetzt habe ich an der oberen Zarge überhaupt keine Saugnäpfe mehr! :D Zusammen mit dem QT-Armrest, die 3 (kleine) Saugnäpfe braucht, hatte ich 4 Saugnäpfe an der oberen Zarge. Insgesamt habe ich nur noch einen (grossen) Saugnapf an der unteren Zarge! Lackschonender geht es kaum noch. :D
Der Unterarm ist mit der Abel Armauflage genau in der richtigen Höhe, das Problem das ich oben erwähnt habe und deswegen ich den Thread eröffnet habe ist verschwunden. Wenn der Unterarm auf der Abel liegt ist sowohl von der Strebe als auch von der Befestigung des Gitarrenbandes nichts mehr zu sehen.
Einen kleinen, aber wie ich denke vernachlässigbaren, Kritikpunkt habe ich dennoch. Die Auflagefläche ist beim QT-Armrest grösser. Spielt man auf der Abel Armauflage sul tasto oder sul ponticello muss man mit dem Unterarm an den linken, bzw. rechten Rand rücken. Da hat man beim QT mehr Spielraum.
Die Länge der Abel ist ca. 19 cm, die Länge des QT ist ca. 24 cm (mit Krümmung gemessen). Was meint ihr dazu?
Wichtiger als dieser Punkt ist m.Mn. nach die richtige Höhe des Unterarms.
Fazit: die Abel Armauflage ist klasse! Und da ich nur noch einen Saugnapf an meiner Gitarre habe für mich ein Volltreffer!
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Peter bedanken! :D
liebe Grüsse, Andreas

Das Leben ist kein Problem, dass man lösen muss, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

bassklampfe
Beiträge: 773
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 16:56

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon bassklampfe » So 10. Mär 2019, 16:42

Schön, dass sie dir auch passt. An den Rest gewöhnst du dich schnell.
______________
Gruß
bassklampfe

CG-Fan
Beiträge: 362
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Luva Armauflage Erfahrungsberichte

Beitragvon CG-Fan » So 10. Mär 2019, 18:39

Hallo Andique, auch mich freut es, dass du Gefallen an der Abel-Armauflage gefunden hast. Nur die Befestigung des Gurtes an der Arretierungsschraube bereitet mir etwas Bauchschmerzen. Einmal ruckartig daran gezogen und die Armauflage ist ab und der Zierspan im schlimmsten Fall gleich mit. Das ist keine reine Schwarzmalerei, denn genauso sah es bei der Kohno 30 aus, die vor kurzem ihren Weg zu mir gefunden hatte. Der Zierspan war genau da auf einer Länge von ca. 7 cm ausgebrochen, wo das Gegenlager der Abel festgeklemmt wird. :?


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder