Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Gitarrenkoffer, Stimmgabeln Notenständer, Gitarrenstüzen, Kapos, ...
wolfgang
Beiträge: 95
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 15:12

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon wolfgang » Fr 8. Mär 2019, 18:18

Ich glaube natürlich schon, dass so was grundsätzlich funktioniert, der Strogatz ist ja schließlich ein ernstzunehmender Wissenschaftler, aber wenn sich die Metronome tatsächlich synchronisiert haben, warum sollten sie wieder außer Takt geraten.? Den kleinen Fake hat er gemacht, damit er schnell was herzeigen kann. LG Wolfgang
Frei nach Erich Fromm 'Haben oder Sein': Wenn ich schon nicht spielen kann wie Eric Clapton, möchte ich wenigstens seine Gitarre haben.

CG-Fan
Beiträge: 404
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon CG-Fan » Fr 8. Mär 2019, 20:12

Strogatz zeigt bei 12'30, dass zwei auf einem festen Tisch stehende Metronome auseinanderdriften. "They drifted apart and the reason is that they are not able to communicate." Das ist eine anschauliche Formulierung dafür, dass sie mechanisch nicht gekoppelt sind. Bei 13'50 stehen die Metronome dann auf einer frei schwingenden Unterlage und verhalten sich genau so, wie im Video von Gazalain oder Bernds Beispiel, weil sie über die gemeinsame, frei schwingende Unterlage mechanisch gekoppelt sind.

Das ist ein und dasselbe und natürlich weiß Steven Strogatz als Wissenschaftler für angewandte Mathematik um die physikalischen Hintergründe. ;) :D
Zuletzt geändert von CG-Fan am Fr 8. Mär 2019, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4174
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 8. Mär 2019, 22:07

Für mich ist das auch kein Fake. Die Versuche bei Gazalains Video und dem mit der aufgehängten Platte haben die Gemeinsamkeit, dass sie eine feste, nicht nachgebende und völlig plane Unterlage haben. Bei Strogatz´ Beispiel kommt lediglich ein weiches Heft als Unterlage zum Einsatz. Man kann sehen, wie das Heft durch das Gewicht des Metronoms nachgibt. Das heißt, der Standwinkel ändert sich kurzfristig, weshalb das Metronom nicht immer im 90° Winkel zur Unterlage steht. Aber genau das ist Voraussetzung für ein absolut gleichmäßiges Schlagen. Deswegen erwarte ich bei einer solchen Unterlage nicht, dass die Synchronisation dauerhaft anhält.

Wer ein mechanisches Metronom hat, der kann ja mal einseitig unter die Füße eine Erhöhung drunter stellen, z. B. ein gefaltetes Papiertaschentuch. Und schon kriegt das Metrum einen Shuffel-Charakter.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon grenner » Sa 9. Mär 2019, 08:56

RaBu hat geschrieben:
wolfgang hat geschrieben:...Schaut euch dieses Video von Steven Strogatz an:
https://www.youtube.com/watch?v=aSNrKS-sCE0

...Jetzt zum Video, die Metronome sind anfangs ganz klar nicht im Takt (es wird aber unterstellt, dass beide auf die gleiche Frequenz eingestellt wären). Irgedwann kommen sie dann in Takt und dann nimmt er sie runter. Ich behaupte, dass das Fake ist...

Wieso Fake? Der Versuchsaufbau ist doch grundsätzlich identisch mit dem im Video-Link von Gazalain. Da brauchen die Teile zwar ein paar Anläufe, gehen aber schlußendlich doch auch synchron.


Allerdings sieht man am Ende kurz bevor er die Metronomen runternimmt, dass die Metronomen schon wieder asynchron werden.

Wie auch immer. Ich finde es bei diesen ganzen Wochenendpseudopsychemanagementunternehmensseminaren immer wieder faszinierend mit welchen haarsträubenden Beispielen versucht wird noch haarsträubendere Theorien zu untermauern. Noch haarsträubender ist nur, dass die meisten Teilnehmer das Vorgesetzte kritiklos aufnehmen und nachplappern. Am meisten fasziniert allerdings das Leute wirklich bereit sind für so einen Unsinn Geld auszugeben.

CG-Fan
Beiträge: 404
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon CG-Fan » Sa 9. Mär 2019, 12:23

grenner hat geschrieben:... Allerdings sieht man am Ende kurz bevor er die Metronomen runternimmt, dass die Metronomen schon wieder asynchron werden...

Das ist dem dilletantischen Versuchsaufbau aus nicht zylindrischen Getränkeflaschen und vor allem ener labberigen Unterlage geschuldet. Selbst angewandte Mathematiker sind selten für ihr praktisches Experimentiertalent bekannt.

Der Versuchsaufbau in dem von Gazalains verlinkten Video mit zylindrisch geformten Getränkedosen und einem stabilen Brett als Unterlage läßt vermuten, das hier ein Experimentator mit physikalischer Ausrichtung am Werk war. Da driften die Metronome am Ende dann auch nicht mehr auseinander. ;) :D

Ungeachtet dessen, sind wir jetzt aber weit, weit vom Ausgang weggedriftet, oder!?

grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon grenner » Sa 9. Mär 2019, 12:29

CG-Fan hat geschrieben:
grenner hat geschrieben:... Allerdings sieht man am Ende kurz bevor er die Metronomen runternimmt, dass die Metronomen schon wieder asynchron werden...

Das ist dem dilletantischen Versuchsaufbau aus nicht zylindrischen Getränkeflaschen und vor allem ener labberigen Unterlage geschuldet. Selbst angewandte Mathematiker sind selten für ihr praktisches Experimentiertalent bekannt.

Der Versuchsaufbau in dem von Gazalains verlinkten Video mit zylindrisch geformten Getränkedosen und einem stabilen Brett als Unterlage läßt vermuten, das hier ein Experimentator mit physikalischer Ausrichtung am Werk war. Da driften die Metronome am Ende dann auch nicht mehr auseinander. ;) :D



Habe gerade die Versuchsanordnung von Gazalains verlinktem Video mit 2 Korg TM 60 probiert. Hat nicht geklappt. Auch nach 30 min noch keine Synchronisation.

matthias
Beiträge: 732
Registriert: Do 1. Nov 2012, 15:35

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon matthias » Sa 9. Mär 2019, 13:31

Habe gerade die Versuchsanordnung von Gazalains verlinktem Video mit 2 Korg TM 60 probiert. Hat nicht geklappt. Auch nach 30 min noch keine Synchronisation.


Hast wahrscheinlich nicht daran gedacht das du dann auch digitale Glasflaschen als Unterlage nehmen musst. ;) ;)

grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon grenner » Sa 9. Mär 2019, 14:00

matthias hat geschrieben:
Habe gerade die Versuchsanordnung von Gazalains verlinktem Video mit 2 Korg TM 60 probiert. Hat nicht geklappt. Auch nach 30 min noch keine Synchronisation.


Hast wahrscheinlich nicht daran gedacht das du dann auch digitale Glasflaschen als Unterlage nehmen musst. ;) ;)


Das war nicht das Problem. Aber es waren zwei volle Whiskeyflaschen, die zu schwer waren. Ich hab sie ausgetrunken und dann hat es geklappt. :idea: Vollige Schynchrinischaschion.

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4174
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Sa 9. Mär 2019, 18:11

grenner hat geschrieben:Wie auch immer. Ich finde es bei diesen ganzen Wochenendpseudopsychemanagementunternehmensseminaren immer wieder faszinierend mit welchen haarsträubenden Beispielen versucht wird noch haarsträubendere Theorien zu untermauern. Noch haarsträubender ist nur, dass die meisten Teilnehmer das Vorgesetzte kritiklos aufnehmen und nachplappern. Am meisten fasziniert allerdings das Leute wirklich bereit sind für so einen Unsinn Geld auszugeben.

Nach Deinen Beiträgen zur Moov Travel Guitar zu urteilen, hast Du überhaupt keine Ahnung davon, was in Unternehmerseminaren vermittelt wird. Du scheinst sehr von Dir überzeugt zu sein. Woher willst gerade Du wissen, dass "die meisten Teilnehmer" alles kritiklos übernehmen und nachplappern? Da Du für so einen "Unsinn" kein Geld ausgibst, weißt Du weder, was dort erzählt wird, noch hast Du irgendeine Ahnung darüber, welche Reputation und überprüfbare Referenzen entsprechende Dozenten haben. Lediglich unqualifiziertes Gerede ohne Hand & Fuß scheint Dir auf dem Leib geschneidert zu sein.

Dieter Nuhr sagte einmal: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach Fresse halten."
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

grenner
Beiträge: 288
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 10:48

Re: Wittner Pyramiden Metronome: Holz oder Kunststoff?

Beitragvon grenner » Sa 9. Mär 2019, 18:52

Bernd C Hoffmann hat geschrieben:
grenner hat geschrieben:Wie auch immer. Ich finde es bei diesen ganzen Wochenendpseudopsychemanagementunternehmensseminaren immer wieder faszinierend mit welchen haarsträubenden Beispielen versucht wird noch haarsträubendere Theorien zu untermauern. Noch haarsträubender ist nur, dass die meisten Teilnehmer das Vorgesetzte kritiklos aufnehmen und nachplappern. Am meisten fasziniert allerdings das Leute wirklich bereit sind für so einen Unsinn Geld auszugeben.

Nach Deinen Beiträgen zur Moov Travel Guitar zu urteilen, hast Du überhaupt keine Ahnung davon, was in Unternehmerseminaren vermittelt wird. Du scheinst sehr von Dir überzeugt zu sein. Woher willst gerade Du wissen, dass "die meisten Teilnehmer" alles kritiklos übernehmen und nachplappern? Da Du für so einen "Unsinn" kein Geld ausgibst, weißt Du weder, was dort erzählt wird, noch hast Du irgendeine Ahnung darüber, welche Reputation und überprüfbare Referenzen entsprechende Dozenten haben. Lediglich unqualifiziertes Gerede ohne Hand & Fuß scheint Dir auf dem Leib geschneidert zu sein.

Dieter Nuhr sagte einmal: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach Fresse halten."


Da wir nun wirklich sehr weit vom ursprünglichen Thema weg sind und ich, wenn ich das poste was ich mir jetzt denke sicher wieder gesperrt werde, ziehe ich mich aus diesem thread zurück.


Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder