Gitarrenkauf bei Mundo Flamenco

Lob, Tadel, Probleme & Empfehlungen
UnpluggedErrors
Beiträge: 50
Registriert: Di 21. Jan 2014, 20:57
Wohnort: Bern

Gitarrenkauf bei Mundo Flamenco

Beitragvon UnpluggedErrors » So 9. Feb 2014, 12:04

Hallo

Ich habe mir kürzlich eine Gitarre bei Mundo Flamenco in Freiburg gekauft und möchte über meine Erlebnisse und Erfahrungen gerne berichten.

Bereits vor ein paar Jahren war ich einmal bei Johannes Inhoffen gewesen. Ich wollte bereits damals gerne eine Flamenca haben und mir wurde Mundo Flamenco aus einem anderen Forum empfohlen. Ich war seinerzeit mehrere Stunden am ausprobieren und bekam aufgrund der Beratung und Erklärungen von Johannes erstmal einen Rucksack an neuen Gedanken und Ideen mit, welche meine Überlegungen klarer und intensiver machten. Ich bin dann aber aus verschiedenen Gründen von meinem Vorhaben eine Flamenca zu kaufen erstmal wieder abgekommen und habe die ganze Sache verschoben....

Nun war es aber so weit. Ich wollte endlich eine Flamenca und eben auch Flamenco richtig lernen. Nach etwas hin und her bin ich dann aber mit einer recht klaren Auswahl zu Johannes gefahren. Es ging mir dann primär erstmal um eine Einstiegsgitarre, welche dann später, wenn ich vielleicht doch nochmal ein besseres Instrument haben möchte, als Zweit- und Reisegitarre dienen soll. Für mich stand somit hauptsächlich die Mundo Flamenco 3F und 3AF zur Debatte. Johannes hatte gerade mehrere der jeweiligen Instrumente frisch rein bekommen und so war der Zeitpunkt natürlich ideal. Ich konnte somit mehrere Exemplare der entsprechenden Modelle ausprobieren und das auswählen was mir am besten gefallen hat. Ich hatte viel Zeit die entsprechenden Gitarren ungestört auszuprobieren und Johannes war immer zur Stelle, wenn ich eine Frage hatte. Nach einiger Zeit hatte ich dann noch 2 Gitarren stehen unter denen ich auswählen wollte. Eine 3F und eine 3AF. Ich sah Vorteile bei der 3F aufgrund ihres gesperrten Korpusses als Reisegitarre. Die Gitarre gefiel mir auch klanglich durchaus, obwohl sie schon dünner klang als die 3AF. Ich möchte noch erwähnen das die 3F mittlerweile erheblich schöner geworden ist als wie sie auf den Bildern bei Mundo Flamenco abgebildet ist. Das Layout des Griffbretts ist jetzt so, wie auch bei der 3AF gezegt und sie hat eine wirklich schöne Rosette bekommen. Sehr viel Gitarre für vergleichbar sehr wenig Geld. Vielleicht kaufe ich mir sogar doch nochmal so eine Gitarre.

Meine Entscheidung fiel somit aber auf die 3AF. Ich habe mir dabei eine ausgesucht die erst nicht so spektakulär erschien, da sie etwas zurückhaltender im Bass war wie ihre Schwestern. Aber sie ist insgesamt einfach ausgewogener gewesen. Allerdings sind die Unterschiede nicht sehr gross. Ich habe diese Gitarre dann auch noch mit einer Camps Primära verglichen. Das Ergebnis war recht erstaunlich... Und am Schluss hat Johannes auch noch eine erheblich teurere Gitarre ausgepackt und auf beiden Gitarren etwas gespielt. Das war letztendlich der Punkt wo ich mich ganz klar in der Entscheidung für die 3AF bestätigt sah. Eine unglaublich gute Gitarre für das Geld!

Mittlerweile habe ich die Saitenlage nochmal weiter nach unten korrigiert (was Johannes bereits vorort empfohlen und angeboten hatte) und andere Saiten (Savarez Alliance 540J) aufgezogen. Jetzt habe ich 7,5mm am Steg und knapp unter 3mm am 12. Bund. Die Gitarre ist super zu bespielen und es schnarrt auch nichts. Das passt somit wohl auch perfekt.

Die Gitarre ist sehr gut verarbeitet und sie ist für das Geld ein wahres Schnäppchen. Wer also eine wirklich gute Einsteigerflamenca sucht, für den sollte sich ein Besuch oder auch eine Bestellung solch einer Gitarre wirklich lohnen können. Aber auch im höheren Segment hat Johannes alles was man sich so wünschen kann. Mit über 50 verschiedenen Modellen ist er wahrlich gut bestückt und jeder sollte etwas für seinen Geschmack passendes finden.

Ich bin mit dem Ablauf, der Beratung und dem Instrument jedenfalls absolut zufrieden und kann jedem, der eine Flamenca kaufen möchte, nur sehr zu einem Besuch bei Johannes Inhoffen von Mundo Flamenco raten. Danke Johannes! Ich war sicher nicht das letzte Mal bei dir.... ;)
Gruss, UnpluggedErrors

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 3924
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Gitarrenkauf bei Mundo Flamenco

Beitragvon Bernd C Hoffmann » So 9. Feb 2014, 13:51

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Gitarre!

Johannes ist mit seiner Auswahl (an vorrangig professionellen Gitarren) in Sachen Flamenco die absolute Nr. 1 in Europa. Wir hatten uns oft auf seinen Ausstellungen bei renommierten Flamencokonzerten oder auf gemeinsamen Ausstellungen getroffen, ebenso auf der Musikmesse. Bei ihm gewesen bin ich allerdings noch nie.

Ich habe übrigens eine Eingsteiger-Flamenca als Rezensionsexemplar reinbekommen. Die kommt auch von einem bekannten Händler. Diese Gitarre wird insbesondere als Pilotprojekt für was neues herangezogen.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
rojarosguitar
Beiträge: 171
Registriert: Do 24. Jan 2013, 16:25

Re: Gitarrenkauf bei Mundo Flamenco

Beitragvon rojarosguitar » Mi 12. Feb 2014, 00:10

Habe auch vor ein paar Tagen spontan eine 3AF gekauft. War eigentlich nur als Begleiter eines Freundes, der sich ebenfalls eine 3AF gekauft hat. Eine dritte 3AF haben wir ausprobiert. Die Gitarren streuen schon ein wenig in der Verarbeitung und Im Klang. Die von meinem Freund hatte von den dreien den besten Klang und das schönste Holz, jedoch kleine Unstimmigkeit am Halsprofil. Möglicherweise lässt sich das aber mit der eingebauten Halsschraube korrigieren.

Und selbst im schlimmsten Fall, das ein Gitarrenbauer dran muss, hat er eine exzellente Flamenca, die vieles schlägt, was sich in allen möglichen Preisklassen tummelt, jedenfalls klanglich.

Meine ist auch erstaunlich, ich hätte nie angenommen, dass es möglich ist, in diesem Preissegment eine solche Qualität zu bekommen. Massive Fichtendecke und massiver Zypressenkorpus, beides von ausgesucht guter Qualität. Klang wie man sich eine Flamenca vorstellt, perkussiv, druckvoll, und mit einem Sustain, der einer Negra gut stehen würde. Es gibt zwar kleine Bearbeitungsmängel, über die ich jedoch bei diesem Preis sehr bereitwillig hinwegsehe.

alle Daumen hoch...

Robert
Die Musik ist ein großer Kontinent mit vielen Gegenden und Ecken. Manche kenne ich gut aus eigener Anschaung, andere weniger durch seltene Besuche, manche nur vom Hörensagen...


Zurück zu „Händlererfahrungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder