Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Mitglieder an der Gitarre
Reza Chitsaz
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Reza Chitsaz » Mi 11. Sep 2019, 15:07

Liebe Forumsmitglieder,
ich möchte euch meine neue Aufnahme vorstellen, ein Tarrega-Präludium, eingespielt mit einer Juan Hernandez Modell Maestro. (Ich bin erstaunt dass ich auf dem Video so gesund aussehe, nach vier Wochen Sommergrippe, bin eigentlich immer noch krank :? )
Trotzdem viel Spaß dabei, mein Video ist NICHT ansteckend ;)

Viele Grüße, Reza

Komponieren macht Freude!

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4382
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Mi 11. Sep 2019, 19:16

Reza Chitsaz hat geschrieben:Trotzdem viel Spaß dabei, mein Video ist NICHT ansteckend ;)

Doch, zum Zuhören ;)

Die Juan Hernández klingt hervorragend. Leider ist sie vergleichsweise viel zu teuer.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Saitenweise
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 15:19

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Saitenweise » Mi 11. Sep 2019, 20:41

Wie Bernd schon schrieb ......"Doch, zum Zuhören"
und ich ergänze..............."Doch, zum Selber-spielen-wollen".... 8-)

Weiter gute Besserung :)

Reza Chitsaz
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Reza Chitsaz » Do 12. Sep 2019, 19:30

Bernd C Hoffmann hat geschrieben:
Reza Chitsaz hat geschrieben:Trotzdem viel Spaß dabei, mein Video ist NICHT ansteckend ;)

Doch, zum Zuhören ;)

Die Juan Hernández klingt hervorragend. Leider ist sie vergleichsweise viel zu teuer.

Lieber Bernd, schön dass dir diese Version gefällt, danke!
Ja, diese Gitarren haben schon ihren Preis... Meine beiden Yulong Guo waren im Preis-Leistungsverhältnis damals spitze.
Herzliche Grüße,
Reza
Komponieren macht Freude!

Benutzeravatar
Bernd C Hoffmann
Administrator
Beiträge: 4382
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 18:30
Wohnort: Fulda

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Bernd C Hoffmann » Fr 13. Sep 2019, 00:33

Ich habe die Yulong Guo letztes Jahr auf der Musikmesse gespielt und den Gitarrenbauer interviewt. Ihr Geld sind die sehr teuren Gitarren von Juan Hernández absolut Wert. Aber sie sind letztlich nur eine Einbahnstraße für den Eigenkauf, weil man im Weiterverkauf auf Grund seiner Marktpräsenz einen hohen Wertverlust mitbezahlt. Wenn ich eine Gitarre für ca. 8.000 € kaufe, dann orientiere ich mich lieber an Gitarrenbauer wie z. B. Bellido, Roy Fankhänel oder Theodoro Pérez, die in dieser Preisklasse "zuhause" sind. Dann bekommt man auch beim späteren Weiterverkauf gute Preise. Ich kenne die Modellreihe bis zur Profesor. In dem Preisbereich gehören diese Juan Hernández Gitarren im Preis-/Leistungsverhältnis zum Besten, was seit Jahren verfügbar ist, ebenso wie Antonio Picado oder Camps. Besonders die Flamencogitarren von ihm haben es mir angetan. Bis vor 3 oder 4 Jahren hätten sie das doppelte kosten müssen, aber sie sind immer noch sehr attraktiv.
Liebe Grüße
Bernd
:
Tabulaturservice => Liste anfordern!

Benutzeravatar
Gazalain
Beiträge: 164
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 10:45
Wohnort: France

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Gazalain » Fr 13. Sep 2019, 06:14

Eine Ausführlichkeit : Es handelt sich um Preludio n° 11
ʇɹɥǝʞǝƃɯn ʇɥɔǝlɥɔs ɹɥǝs ǝlǝıds

CG-Fan
Beiträge: 535
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 13:20

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon CG-Fan » Fr 13. Sep 2019, 10:02

Vielen Dank und vor allem weiterhin gute Besserung! Eine Sommergrippe ist etwas richtig widerliches!

Sehr schön gespielt und wenn auch für meinen Geschmack mit etwas zu viel Hall aufgenommen, eine wirklich gut klingende Gitarre.

Was mich jedoch noch interessieren würde ist, welche Ausgabe des Präludiums No. 11 du spielst, da es einige Besonderheiten gibt, u.a. einen Akkord, den es in der Facsimile-Ausgabe von Chanterelle, aber auch bei Scheidt oder anderen, mir bekannten Ausgaben, nicht gibt!?

Reza Chitsaz
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Reza Chitsaz » Fr 13. Sep 2019, 16:24

Bernd C Hoffmann hat geschrieben:Ich habe die Yulong Guo letztes Jahr auf der Musikmesse gespielt und den Gitarrenbauer interviewt. Ihr Geld sind die sehr teuren Gitarren von Juan Hernández absolut Wert. Aber sie sind letztlich nur eine Einbahnstraße für den Eigenkauf, weil man im Weiterverkauf auf Grund seiner Marktpräsenz einen hohen Wertverlust mitbezahlt. Wenn ich eine Gitarre für ca. 8.000 € kaufe, dann orientiere ich mich lieber an Gitarrenbauer wie z. B. Bellido, Roy Fankhänel oder Theodoro Pérez, die in dieser Preisklasse "zuhause" sind. Dann bekommt man auch beim späteren Weiterverkauf gute Preise. Ich kenne die Modellreihe bis zur Profesor. In dem Preisbereich gehören diese Juan Hernández Gitarren im Preis-/Leistungsverhältnis zum Besten, was seit Jahren verfügbar ist, ebenso wie Antonio Picado oder Camps. Besonders die Flamencogitarren von ihm haben es mir angetan. Bis vor 3 oder 4 Jahren hätten sie das doppelte kosten müssen, aber sie sind immer noch sehr attraktiv.


Lieber Bernd, deine Überlegungen zu den Hernandez-Gitarren sind sehr interessant für mich, danke! :D Ich habe vor einigen Wochen eine Juan Hernandez Modell Maestro especial Doppeltop Zeder ausprobieren können und etwas aufgenommen, vielleicht poste ich das mal. Diese Gitarre ist wirklich ganz hervorragend gewesen, es machte unglaublich Spaß darauf zu spielen.
Seit Neuestem habe ich übrigens eine Fankhänel, bin total begeistert davon!
Herzliche Grüße, Reza
Komponieren macht Freude!

Reza Chitsaz
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Reza Chitsaz » Fr 13. Sep 2019, 16:29

Gazalain hat geschrieben:Eine Ausführlichkeit : Es handelt sich um Preludio n° 11

Danke, die Nummer wird sicher vielen helfen das einzuordnen :D
Dein Anhang ist übrigens sehr nett :lol: Ja, die Gitarre anders herum - da wär ich auch verloren :D
Komponieren macht Freude!

Reza Chitsaz
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Friedberg in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Tarrega, Francisco - Präludium - Video

Beitragvon Reza Chitsaz » Fr 13. Sep 2019, 16:47

CG-Fan hat geschrieben:Vielen Dank und vor allem weiterhin gute Besserung! Eine Sommergrippe ist etwas richtig widerliches!

Sehr schön gespielt und wenn auch für meinen Geschmack mit etwas zu viel Hall aufgenommen, eine wirklich gut klingende Gitarre.

Was mich jedoch noch interessieren würde ist, welche Ausgabe des Präludiums No. 11 du spielst, da es einige Besonderheiten gibt, u.a. einen Akkord, den es in der Facsimile-Ausgabe von Chanterelle, aber auch bei Scheidt oder anderen, mir bekannten Ausgaben, nicht gibt!?


Danke für deine freundliche Nachricht :D und für deine Genesungswünsche!

Das mit dem Hall gebe ich ganz elegant an Berenice weiter ;)

In der Aufnahme spiele ich meine eigene Bearbeitung. (Ich bin dabei, einen Band über Tarrega fertig zu stellen, dabei sind auch Stücke die fast in Vergessenheit geraten sind, völlig zu Unrecht!)

Ich habe zwar dieses wunderbare Präludium bearbeitet, hänge aber im Notenbild einen ausführlichen Ossia-Teil mit den ursprünglichen/ursprünglicheren Noten an damit jeder es nach seinem Geschmack spielen kann. Meine Ideen haben also einfach einen Vorschlagcharakter.

Ich wünsche dir ein herrliches Wochenende, Reza
Komponieren macht Freude!


Zurück zu „Gitarre in Aktion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder